Treffsicher zum Erfolg - Ansatzpunkte für die Personalisierung

Von Stephan Lamprecht | Gestern 10:47 | Kommentieren Kommentieren

Treffsicher zum Erfolg - Ansatzpunkte für die Personalisierung
Mehr Engagement, stärkere Kundenbindung und eine verbesserte Customer Experience winken potentiell als Lohn einer personalisierten Website. Aber wo lässt sich damit am besten beginnen? Wie die Etracker-Studie aus dem Jahr 2015 gezeigt hat, plant ja immerhin ein Viertel der KMU, Personalisierungsmaßnahmen für Web und Shop.
Mehr lesen»

Erfolgreich verkaufen bei Amazon (Videotalk eye2eye)

Erfolgreich verkaufen bei Amazon (Videotalk eye2eye)

Balsam haben wir nicht für die geschundenen Seelen von Herstellern und Händlern parat, die mit Amazon hadern oder noch zögern. Doch im Videotalk mit Kassenzone-Macher Alexander Graf (eTribes) und dem Amazon-Experten Markus Fost (Fostec)  werden einige kluge Wege sichtbar, wie man den Online-Riesen besser für sich nutzen kann. Das gelingt beispielsweise Kavaj. Der Talk zeigt am praktischen Beispiel auf, wie das bei dem Anbieter von iPhone-Taschen funktioniert.   
Mehr lesen»

Thema: News

Schlagworte: Amazon, eye2eye

Jens Scholz, prudsys: "Personalisierung muss ein Service sein"

Jens Scholz, prudsys:

Personalisierung, Dynamic Pricing und Marketing Automatisierung gehören im Onlinehandel ins Pflichtenheft. Für prudsys-Vorstand Jens Scholz geht es dabei gerade mit Blick auf Personalisierung nicht um Werbung, sondern um den Servicegedanken. Ohnehin fordert er, dass bei allen technischen Umsetzungen die Relevanz für den Kunden an erster Stelle steht. Dann sei sogar eine Steigerung der Klickrate um bis zu 200 Prozent keine Seltenheit.
Mehr lesen»

Kurz vor 9: Edeka erprobt dezentrales Shop-Modell, Aldi, Lidl, Tchibo, Shopkick, Amazon, Twitter, Instagram, Vapiano, Bitcoin, Billa, Wein

Kurz vor 9: Edeka erprobt dezentrales Shop-Modell,

Edeka erprobt dezentrales Shop-Modell:

Edeka-Nord offeriert seinen Kaufleuten ein dezentrales Online-Shopping-Modell, das möglichst viel Freiraum bei Preis und Sortiment bieten soll. Das Konzept von edekanord-shop.de soll somit die genossenschaftliche Struktur der Edeka möglichst auf den E-Commerce übertragen. Noch ist der Shop im Beta-Stadium. Edeka steht daneben mit einer Reihe von Shops seiner regionalen Fürstentümer im Web. Unter anderem Edeka24 (Edeka Südwest) und edeka-shops.de (Minden/Hannover). Die Nord-Lösung soll nun die Blaupause für die Gruppe werden, glaubt die Lebensmittel Zeitung.
Jetzt lesen: Handel pikiert über Web-Avancen von Tchibo, Lidl im Web vor Aldi.
Mehr lesen»

Den Kunden richtig umgarnen - so funktionieren personalisierte Newsletter

Von Stephan Lamprecht | Gestern 10:41 | Kommentieren Kommentieren

Den Kunden richtig umgarnen - so funktionieren personalisierte Newsletter
Auf einem Statistikportal habe ich vor kurzem gelesen, dass die deutschen Online-Shopper in diesem Jahr durchschnittlich 1.200 Euro ausgeben werden. Ein erkleckliches Sümmchen, von dem sich jeder Händler natürlich einen möglichst großen Anteil sichern möchte. Ein Vehikel zu mehr Verkäufen können personalisierte Newsletter sein.
Mehr lesen»

Thema: Marketing

Schlagworte: Newsletter, Personalisierung

Kurz vor 9: Schmu mit Dynamic Pricing?, Amazon, Zalando, Mytoys, dm Drogeriemarkt, Asos, Net-a-porter, Spryker, Uber, Gruner & Jahr

Kurz vor 9: Schmu mit Dynamic Pricing?

Dynamic Pricing mit Fragezeichen:

Cleveres Dynamic Pricing oder ein eher fragwürdiger Weg, um kundenindividuelle Preise im Web  durchzudrücken? Nach Tests von etailment bieten einige E-Commerce-Anbieter ihren Kunden unterschiedliche Preise, je nachdem über welchen Kanal sie in den Shop gelangen. Teilweise geht die Preispolitik dabei zu Lasten der Stammkunden im Web. Mehr zum Thema mit konkreten Beispielen in Kürze bei etailment.

Jetzt lesen: Zalando sagt Bread&Butter im Januar 2016 ab, Gründer-Abgang bei Asos und Net-a-Porter.
Mehr lesen»

Produktpiraten: So schützen Sie sich gegen Markenbetrüger

Von Gastautor | 2. September 2015 | Kommentieren Kommentieren

Produktpiraten: So schützen sie sich
Online-Marktplätze eröffnen Unternehmen und ihren Vertriebspartnern neue Möglichkeiten, um Kunden anzusprechen. Davon wollen auch unseriöse Anbieter profitieren. Das gilt vor allem für Hersteller aus Fernost, die gefälschte Markenwaren über Internet-Portale anbieten. Um Umsatzeinbußen und Image-Schäden zu vermeiden, sollten die Inhaber von Warenzeichen daher eine offensive Markenschutz-Strategie verfolgen. Welche Schritte dabei sinnvoll sind, sagt Stefan Moritz, Regional Director für Deutschland, Österreich und Schweiz beim Anti-Piraterie-Dienstleister MarkMonitor.
Mehr lesen»

Wenn der Me-Commerce zum No-Commerce wird - Fehler bei der Personalisierung

Von Stephan Lamprecht | 2. September 2015 | 1 Kommentar Kommentieren

Wenn der Me-Commerce zum No-Commerce wird - Fehler bei der Personalisierung
Seit Jahren erhalte ich einen Newsletter eines E-Commerce-Branchenriesen, in dem ich permanent mit dem falschen Geschlecht angesprochen werde. Und das, obwohl ich meine Daten längst korrigiert habe. Lesen Sie in diesem Artikel, was das mit der Renovierung im Haus des Autors zu tun hat und was Händler daraus lernen können.
Mehr lesen»

Kurz vor 9: Otto startet neuen Möbel-Satelliten, PayPal, Amazon, Zalando, Tesco, Sheego, Twitter, Google, Alibaba, Hitmeister, DPD, Klarna, LVMH

Von Olaf Kolbrück Olaf Kolbrück | 2. September 2015 | Kommentieren Kommentieren

Kurz vor 9: Otto startet neuen Möbel-Satelliten

Otto startet weiteren Spezial-Shop für Möbel:

Der Orbit rund um Otto füllt sich mit weiteren Möbel-Satelliten. Mit dem Online-Shop Teppstore.de, dessen Optik man höflich funktional nennen kann, geht ein weiterer Spezialshop im Möbelbereich ins Rennen. Wie der Name andeutet, geht es diesmal um Teppiche. Dazu gesellen sich Naturloft.de (Massivholzmöbel), Cnouch.de (Sofas), Schlafwelt.de (Matratzen und Betten). Mit Roombeez betreibt Otto zudem ein Einrichten- und Lifestyle-Blog.

Jetzt lesen: Zalando kündigt Start der Beratung per WhatsApp an, Tesco verkauft Schallplatten.
Mehr lesen»