6 ausgewählte Tools für Ebay-Händler

Von Stephan Lamprecht | Gestern 09:20 | Kommentieren Kommentieren

6 ausgewählte Tools für Ebay-Händler
eBay ist für viele Händler die erste Anlaufstelle, um den Onlinehandel zu proben. Doch wer nicht nur Dachbodenfunde verkauft, ist schnell auf hilfreiche und zeitsparende Werkzeuge und Software-Lösungen angewiesen. Wir stellen 6 Tools für eBay-Händler vor, die sich um das "geschnittene Brot" im Tagesgeschäft kümmern. 
Mehr lesen»

Kurz vor 9: Windeln. de rutscht tiefer in die Miesen, Zalando, Abercrombie & Fitch, Tesco, Google, Wayfair, Schweizer Post, MCM

roboter logistik
Guten Morgen etailment-Leserinnen und Leser!

Zum Morgen eine kleine Textaufgabe: Ein Branchen-Manager (Buch) erklärt in einem Interview, man müsse schauen, was man von Amazon lernen können. Von Mitbewerbern setzt es Schelte. Ein Branchen-Manager (Mode) lobt via Social Media den Check-out-Prozess bei Amazon. In dessen Unternehmen brüten Entwickler nun an schnelleren Lösungen. Aufgabe: Diskutieren Sie die Zukunftsfähigkeit der jeweiligen Unternehmenskulturen.

Mehr kompakte und kuratierte News zum Digital Commerce nach dem Klick.

Mehr lesen»

Darf`s auch Elefantenscheiße sein? 10 Startups, die neue Erlösquellen entdecken

10 Startups und

Am Anfang eines Unternehmens steht die Idee. Manchmal ist es eine Nische. Zuweilen ein cleveres Modell. In jedem Fall aber haben viele junge Startups frische Ideen. 10 davon stellen sich im neuen Format „1.000 Sekunden Zukunft" auf dem etailment Summit am 29. September in Frankfurt vor. Präsentiert werden sie von Jan Thomas, Gründer des Startup-Magazins „Berlin Valley“. Die 10 Startups aus dem Bereich, Food, Mode und Travel stellen wir vorab in einem Kurzporträt in Kooperation mit „Berlin Valley“ vor. Die Beispiele zeigen: Geld verdienen kann man mit kluger Technik - oder auch mit Papier aus echter Elefantenscheiße.
Mehr lesen»

Thema: Player

Schlagworte: Start-up

„Je schneller ein Startup scheitert, desto besser“

„Je schneller ein Startup scheitert, desto besser“
Als Herausgeber des Szene-Magazins „Berlin Valley“ ist Jan Thomas einer der profundesten Kenner der Startup-Szene. Auf dem etailment Summit am 29. September in Frankfurt stellt er zehn vielversprechende Gründer vor und will zeigen, wie Startups einzelne Branchen umkrempeln. Hier verrät er, welche Tugenden und Trends dabei gefragt sind.
Mehr lesen»

Thema: Player

Schlagworte: Start-up

Kurz vor 9: Rewe pocht auf die Frische, Amazon baut Drive-in-Supermarkt, Zalando, Best Buy, Mobile Shopping, Spreadshirt, Mymuesli, Foot Locker

rewe
Guten Morgen etailment-Leserinnen und Leser!

Die Empfehlung der Bundesregierung, einen Notvorrat an Lebensmitteln und  anderen Dingen im Haus zu haben, macht das Thema Hamsterkauf derzeit zum großen Sommerloch-Thema in den Medien. Und der Handel? Keine Google Adwords zu "Hamsterkauf" - nirgends. Nicht mal bei Amazon spezielle Paketangebote. Liebe SEOler und SEAler in den Handelsketten: Habt ihr da vielleicht gerade das große Geschäft verpasst? Aber vielleicht ist es doch nur ein Sommerloch-Trend.

Mehr kompakte und kuratierte News zum Digital Commerce nach dem Klick.

Mehr lesen»

So helfen Sie sich selbst - kostenfreie SEO-Tools

Von Stephan Lamprecht | 23. August 2016 | Kommentieren Kommentieren

So helfen Sie sich selbst - kostenfreie SEO-Tools

An Agenturen und Dienstleistern, die sich um die Optimierung von Shops für Suchmaschinen kümmern, herrscht kein Mangel. Aber das kostet natürlich auch Geld. Wer als Händler sein Budget schonen möchte, kann viele SEO-Maßnahmen auch in die eigene Hand nehmen. Etailment stellt Ihnen kostenlose und bedienbare Werkzeuge und Dienste vor.
Mehr lesen»

Thema: Marketing

Schlagworte: seo, suchmaschinenoptimierung

Kurz vor 9: Chanel eröffnet Online-Shop für Beauty-Produkte, Kisura, Christ, Chal-Tec, Amazon, Otto, Apple, Alibaba, HSE24, Beate Uhse,

chanel
Guten Morgen etailment-Leserinnen und Leser!

Wie geht`s? Diese Frage beantworten mehr und mehr unsere Daten und werden zum Geschäft. Apple hat laut Fast Company mit Gliimpse ein Startup gekauft, das sich auf das Sammeln von Gesundheitsdaten versteht, die man dann gegebenenfalls mit Dritten (Krankenkasse, Ärzte, Freunde) teilen kann. Mit dem HealthKit und der App Health bietet Apple da schon eigene Ansätze. Die Apple Watch misst außerdem Bewegung und Herzschlag. Deren Informationen könnten künftig also mit weiteren Gesundheitsdaten angereichert werden.
Ein Riesenmarkt der Zukunft. Auch für die Krankenkassen. Die Techniker Krankenkasse (TK) denkt bereits darüber nach, die Nutzung von Fitnessarmbändern in ihr Bonusprogramm zu integrieren. Sensible Daten? Den Nutzers schnuppe, wenn Schnäppchen winken. Laut einer Umfrage des Branchenverbandes Bitkom würde etwa ein Drittel der Nutzer Gesundheitsdaten an Krankenkassen weitergeben, um Vorzüge zu erhalten.

Mehr kompakte und kuratierte News zum Digital Commerce nach dem Klick.

Mehr lesen»