Wochenrückblick: Best Practice, Marktplätze und Leibspeisen

Studien & Reports
Da kam unser "Best Practice E-Commerce Report" ja gerade richtig zum Deutschlandstart von Shopkick. Denn auch dort werden Shopping-Apps und Beacons thematisiert. Vor allem aber haben wir in dieser Woche ganz genau hingeschaut, wie das mit der Personalisierung künftig funktionieren kann. Aber wir haben auch Jeff Bezos auf den Teller geschaut und auf die Welt der Marktplätze.

Mehr lesen»

Thema: News

Schlagworte: Wochenrückblick

Shopkick: Harter Fußtritt oder kleiner Strampler - Was taugt die Hype-App?

Shopkick: Harter Fußtritt oder kleiner Strampler - Was taugt die Hype-App?

Angesichts des US-Erfolgs einer App wie Shopkick war klar, dass die standortbasierte Beacon-App eines Tages auch nach Deutschland schwappt. Glaubt man dem Ton mancher Schlagzeile dazu, kommt da ein Koloss, der den gesamten Schnäppchen-Beilagen- und Rabattmarkt drastisch verändern könnte. Es sei denn, man hat kein mobiles Internet oder überhaupt kein Internet. Ein bisschen weniger Hype wäre schön. Zwar zeigt Shopkick in den USA, dass es Umsatz bewegen kann und andere Mitbewerber alt aussehen lässt, aber dennoch sollte man keinen gewaltigen Kick erwarten.
Mehr lesen»

Thema: Mobil

Schlagworte: App, Shopkick, Beacon

Kurz vor 9: Amazon schockt mit Mega-Verlusten, Shopkick besetzt den deutschen Markt, Media-Markt, Amorelie, Karstadt, Kaufhof, Beautylane, Zooplus, Parador

 Amazon verramscht Fire Phone

Amazon auf tönernen Füßen?:

Amazon wirkt gerade wie einer der wankenden Brick & Mortar-Kolosse oder doch eher wie ein Riese auf tönernen Füßen? Denn die Quartaszahlen sind selbst für den nicht auf rasche Profite schielenden Jeff Bezos verheerend.
Amazon macht in Q3 437 Mio Dollar Verlust (Vorjahr 41 Mio) und schreibt 170 Mio Dollar nach enttäuschenden Verkäufen des Fire Phone ab. Es ist für Amazon ein Rekordminus.
An der Börse wurde die Aktie regelrecht hingerichtet: Minus 13 % nachbörslich. Denn auch die weiteren Aussichten sind überaus trübe.
Nur der Umsatz war wie erwartet: Plus 20 % auf 20,58 Mrd Dollar. Re/Code / Zerohedge liefert alle Schreckenzahlen als Grafiken / Die offizielle Presseerklärung von Amazon

Jetzt lesen: Media-Markt verspricht in der Werbung beinahe alles, Shopkick trumpft bundesweit auf.
Mehr lesen»

Jens Scholz, prudsys: "Intelligenz im Handel kostet nun einmal Geld"

Jens Scholz, prudsys:

Personalisierung im Webshop ist nicht gleich Personalisierung. Denn die beste Personalisierung bemerkt der Kunde nicht einmal, sagt Prudsys-Vorstand Jens Scholz im Interview. Ganz billig ist das wohl nicht. Aber lohnend.

"Eine Menge Holz", also Mehrumsatz, verspricht Scholz Shops ganz salopp mit einer intelligenten Lösung für die ganze Kette der Interaktionen im Shop. Geht nicht, gibts nämlich kaum noch. Scholz: "Wir sind in der Lage 98% des gesamten Contents einer Webseite zu personalisieren."   Aber, wo bitte bleibt dann der Zufall? Auch darauf weiß Scholz eine Antwort.
Mehr lesen»

Thema: Marketing

Schlagworte: Personalisierung

Kurz vor 9: Media-Saturn holt Martin Sinner für den neuen Aufbruch, Adidas, Hermes, Kiveda, Home24, eBay, Metro, Groupon, Studien

Kurz vor 9: Media-Saturn holt Martin Sinner

Media Saturn - Mehr Strom für Pure-Play-Strategie:

Media-Saturn bündelt alle Pure Play-Aktivitäten im Web unter dem Namen "Electronics Online Group". Wichtiger als der Name ist, dass Redcoon den Nukleus der Gruppe bilden soll. Und noch wichtiger erscheint, dass mit dem Idealo-Gründer Martin Sinner als neuem CEO von Redcoon ab 1. November ein kluger und hochgradig vernetzter Kopf die Online-Pure-Play-Strategie vorantreiben wird.

Neben dem Ausbau des organischen Wachstums von Redcoon sollen auch Akquisitionen und neue Online-Konzepte wie Nischen-Shops mit jeweils eigener Positionierung für weiteres Wachstum sorgen - zum Beispiel mit einem Online-Shop für „Wearables“.


Jetzt lesen: Adidas vertraut auf Hermes, Home24 bietet nun auch Küchen an.
Mehr lesen»

Fata Morgana Click & Collect? (Studie)

Globetrotter

Click & Collect gilt gemeinhin als eines der seligmachenden Service-Werkzeuge für den stationären Handel. Doch stimmt das wirklich? Die Wiesbadener Agentur Konzept & Markt kommt in der umfassenden branchenübergreifenden Handelsstudie „Black-Box Online-Shopping 2014“, die etailment vorab vorliegt, zu überraschenden Resultaten.  
Mehr lesen»

Globetrotter: Mit Personalisierung näher am Kunden - samt Produkt-Tipps zum Wetter vor Ort

Von Olaf Kolbrück Olaf Kolbrück | 22. Oktober 2014 | 1 Kommentar Kommentieren

Globetrotter: Mit Personalisierung näher am Kunden - samt Produkt-Tipps zum Wetter vor Ort

Personalisierte Produktempfehlungen lohnen den Aufwand. Das hat beispielsweise Globetrotter auf dem etailment Summit in Berlin bestätigt. Aber nicht nur beim Outdoor-Händler funkt es zwischen Kunde und Webshop besser, wenn man den Verbraucher „beim Wort“ nimmt.
Mehr lesen»

Kurz vor 9: Hermes macht das Stundenfenster flott, Artimondo, Tchibo, Ludwig Beck, Asos, Magic Leap, Google, eBay

Kurz vor 9: Hermes macht das Stundenfenster flott

Hermes liefert auf die Stunde exakt:

Verlässlichkeit, Flexibilität und Transparenz sind allen Studien zufolge den Kunden im Versand wichtiger als Same Day Delivery. Hermes setzt also aufs richtige Pferd, wenn das Unternehmen nun bundesweit die Paketzustellung in Zeitfenstern startet. Empfänger wissen damit ab sofort bis auf eine Stunde genau, wann ihre Sendung von Hermes eintrifft. Datum und Uhrzeit können in der Online-Sendungsverfolgung unter www.myhermes.de bereits am Vortag eingesehen werden. Natürlich wird die Paketankündigung auch in die neuen Hermes-Apps integriert. Hermes hat für die Zeit-Prognose eine eigene Software entwickelt.
Noch engere Zustellzeitfenster würden den Kunden nur einen bedingten Mehrwert bieten, zumal die Fehleranfälligkeit zunimmt“, sagt Frank Rausch, CEO der Hermes Logistik Gruppe Deutschland. „Denken Sie nur mal an die verkehrsbelasteten Großstädte, da schmilzt in der Rush Hour ein 30-Minuten-Zeitfenster schnell dahin."

Jetzt lesen: Tchibo verkauft dauerhaft "Lieblingsstücke", Asos will nicht an Amazon verkaufen.
Mehr lesen»

Thema: News

Schlagworte: Ebay, Ludwig Beck, Hermes, Asos, Tchibo

Marktplätze: So abgeschlagen sind Rakuten und Co wirklich (Studie)

Von Olaf Kolbrück Olaf Kolbrück | 21. Oktober 2014 | 9 Kommentare Kommentieren

Märktplätze: So abgeschlagen sind Rakuten und Co (Studie)
Wenn Händler sich über die Marktmacht von eBay und Amazon beklagen, dann sollten sie sich auch an die eigene Nase fassen. Sie füttern die Global Player derart, dass andere Anbieter nur eine Nebenrolle spielen. Schon der Blick auf die fünf umsatzstärksten Online-Marktplätze in Deutschland 2013  lässt ein krasses Missverhältnis erkennen.
Mehr lesen»

Thema: Studien

Schlagworte: Ebay, Marktplätze