Dossier Neuromarketing


Bessere Konversionsraten kann man auch mit ein bisschen Psychologie und mit gesundem Menschenverstand erzielen. Gleich serienweise bietet etailment daher Kniffe und Beispiele, mit denen Sie Kunden auf die sanfte Art verführen können. Bei den  Psycho-Tricks handelt es sich um angewandtes Neuro-Marketing.


Neuromarketing

Wie Gefühle Kunden im Webshop überzeugen

Neuromarketing und Neurocommerce geistern schon seit ein paar Jahren durch die Branche, doch in der Regel in Form einzelner Maßnahmen, Fallstudien und Anwendungsszenarien. etailment macht den Versuch, das Ganze zu sortieren und liefert eine Experimentliste zum Nachbasteln. Mehr lesen

Marketing

Mit diesen Kniffen steuern Webshops das Unterbewusstsein

In Bruchteilen von Sekunden bildet sich der heranstürmende Kaufkandidat eine Meinung zu den Risiken und Nebenwirkungen im Onlineshop. Mit werblichen Beteuerungen der eigenen Leistungsfähigkeit ist es da nicht getan. Doch schon kleine Hebel können eine ungeahnte Wirkung erzielen. Mehr lesen

Marketing

Diese Psycho-Kniffe nutzen die Profis

Produktseiten und Landingpages unterliegen in vielen Bereichen ähnlichen Kriterien. Auch bei Neuro-psychologischen Triggern dienen beide gleichermaßen als weite Spielwiese. Wir stellen Ihnen Ansätze vor, die sich simple psychologische Phänomene erfolgreich zu eigen machen. Mehr lesen

Marketing

Mit Verknappung und anderen Tweaks die Konversionsrate optimieren

Viele Kunden brechen den Kaufprozess auf der Produktseite ab und sind nur mit Mühe und Kosten – zum Beispiel durch Retargeting – wieder zurückzugewinnen. Vielleicht helfen kleine Tweaks am Kaufknopf und daneben. Mehr lesen

Marketing

Kleine Helfer beim Checkout

Der Checkout soll noch mehr Umsatz machen, die Käufer keinesfalls verlieren und sie auch noch in die Kundenbindung überführen. Dabei bildet er gleichzeitig die sensible Achillesverse im E-Commerce-System. Wie kann man die besser schützen? Mehr lesen

Marketing

Darfs ein bisschen mehr sein? Verführung nach dem Kauf

Die meisten Händler denken nur bis zur Bestellbestätigungsseite. Aber hier beginnt die Kundenbindung. Weiterleitungen in die sozialen Netzwerke oder die Option ein Kundenkonto zu eröffnen und einen Newsletter zu abonnieren sind das Mindeste, was der Shop tun muss. Mehr lesen

Marketing

6 simple Psycho-Kniffe, um aus Besuchern Kunden zu machen (I)

Die erste Hürde ist geschafft – die Kunden sind auf der Webseite. Doch wie setzt man dann Kaufimpulse? Tipps zur Konversion füllen meterweise Lehrbücher und gefühlt 2,3 Prozent des bekannten Internets.  Ihnen gemeinsam: Sie gehen das Problem vielfach technisch an und die endlosen Listen kann man sich kaum merken, geschweige denn abarbeiten. <br /><br />etailment geht das Thema anders an. Mit Psychologie. Mit gesundem Menschenverstand. <br /><br />Und daher zeigen wir Ihnen in dieser Woche jeden Tag einen einfach umzusetzenden Kniff mit dem Sie die Konversions-Rate bedeutend steigern können. Zum Auftakt ziehen wir das Thema Bewährtheit aus der psychologischen „Trickkiste“. Mehr lesen

Marketing

6 simple Psycho-Kniffe, um aus Besuchern Kunden zu machen (Teil II - Testimonials)

Sie können Ihr Produkt noch so oft und lautstark auf Ihrer Seite anpreisen: Sie sind der Verkäufer, was sollen Sie anderes erzählen. Um diese Hürde zu umgehen, können Sie Ihre Kunden mittels eines Testimonials sprechen lassen. Das klingt nach einem einfachen psychologischen Kniff. Der funktioniert aber nur, wenn man einige Grundregeln beachtet. Darum geht es im zweiten Teil unserer Serie mit einfachen psycholgischen Tricks für den Webshops. Mehr lesen

Marketing

6 simple Psycho-Kniffe, um aus Besuchern Kunden zu machen (Teil III - Autoritäten)

Auch in Zeiten, in denen Gütesiegel manch einer Organisation an Glaubwürdigkeit verlieren und das Wort von Freuden dank sozialer Netzwerke deutlicher gehört und beachtet wird, hat die Ausstrahlung von Autoritäten immer noch Gewicht. Das können sich Händler auf eine ganz simple Art zu nutze machen. Tipp 3 in unserer Reihe mit Gastautor Andreas Grapp und einfachen psycholgischen Tricks für den Webshops.    Mehr lesen

Marketing

6 simple Psycho-Kniffe, um aus Besuchern Kunden zu machen (Teil IV - Reziprozität)

Geschenke erhalten die Freundschaft und sorgen für Kunden. Darum geht es in Tipp 4 in unserer Reihe mit Gastautor Andreas Grapp und einfachen psycholgischen Tricks für den Webshops.  Mehr lesen

Marketing

6 simple Psycho-Kniffe, um aus Besuchern Kunden zu machen (Teil V & VI)

Deichmann startet gerade eine Kollektion zusammen mit Mode-Blogger-Ikone Caroline Blomst. Deren Schuhmodelle gibt es nur im Onlineshop und das auch nur limitiert. Das kann Begehrlichkeit erzeugen. Knappheit ist den auch ein beliebter Psycho-Kniff. Mit diesem Thema und Hinweisen, wie man ein wenig mehr Sympathie aufbauen kann, endet unserer Reihe mit Gastautor Andreas Grapp und einfachen psycholgischen Tricks für den Webshops.  Mehr lesen