Amazon hübscht seine Mode auf:

Ein rechter Lustkauf ist Mode-Shopping bei Amazon noch nicht. Das liegt an Details, aber auch am Flair. Und Flair ist auch eine Sache des Image. Um das aufzupolieren sponsert Amazon an vorderster Front nun mit der „New York Fashion Week: Men’s“ im Juli eines der globalen Highlights der Branche. Und es geht auch ums Geschäft. Schließlich gilt es, die Beziehung zu den Herstellern zu verbessern und gerade Marken im Luxussegment für Amazon zu interessieren. Seit jeher das erklärte Ziel von Jeff Bezos, der übrigens gerne allen Zweiflern mal erklärt: "Amazon Fashion is booming".  Amazon wiederum packt Promo zum Event auf seine Fashion-Sites Amazon Fashion, East Dane und MyHabit. Zudem hat sich Amazon gerade mit der "Vogue"-Autorin Caroline Palmer weitere Kompetenz eingekauft.  ECommerce Bytes

Jetzt lesen: Rocket Internet startet Agentur, Absage an Uber.

Otto Group - Investitionen trotz schwachem Wachstum:

Die Otto Group will trotz eines eher schwachen Wachstums weiter in digitale Innovationen investieren. Für das Venture Capital Geschäft steht ein höherer zweistelliger Millionenbetrag bereit. etailment Dabei war das Onlinewachstum im fast abgelaufenen Geschäftsjahr 2014/15 nach vorläufigen Schätzungen sowohl im internationalen Geschäft als auch im Heimatmarkt eher bescheiden. Die gut 100 Online-Shops schafften einen Online-Umsatz von rund 6,3 Milliarden Euro (plus rund 2,5 Prozent). In Deutschland schaffte die Gruppe ein Plus von rund 3 Prozent auf einen prognostizierten Online-Umsatz von rund 4,1 Milliarden Euro. etailment

PR mit Rocket Internet:

Unter der umtriebigen Führung von Andreas Winiarski und Nils Seger startet Rocket Internet nun auch eine Agentur. Rocket Communications, knackig kurz RCKT,  soll PR, Branding- und Beratungsleistungen für die hauseigenen Unternehmen anbieten, aber auch externen Unternehmen unter die Arme greifen. Im neuen Unternehmen fungiert der ehemalige Axel-Springer-PR-Mann und Chef-Kommunikator von Rocket Internet, Andreas Winiarski, als Managing Director. Nils Seger, derzeit für die PR der Afrika-Aktivitäten von Rocket Internet zuständig, agiert als Executive Director. PR-Magazin
 

Zitat des Tages: "Trotzdem glaube ich inzwischen, dass unser Geschäftsmodell auch mit weiteren 1,1 Mio. Euro gescheitert wäre, weil wir nur eine durchschnittliche Abodauer von 7,5 Monaten erreicht haben. 11 Monate wären erforderlich gewesen, um Mitte 2017 mit 20 Tsd. Abonnenten breakeven zu gehen. Die Abodauer ließ sich jedoch einfach nicht ausreichend steigern." Tollabox-Gründer Oliver Beste erklärt bei Seedmatch höchst ehrenwert ganz offen, warum sein Abo-Modell gescheitert ist und markiert damit zugleich das grundsätzliche Problem all dieser Services.


Auctionata steigert sich:

Das Online-Auktionshaus Auctionata hat 2014 einen Umsatz von 31,5 Millionen Euro geschafft. Das Plus von 163 Prozent kommt dabei auch dank der Internationalisierung zustande. Auctionata fällt vor allem mit Livestream-Auktionen auf, die drei Viertel des Jahresumsatzes ausmachen. Gegründet wurde Auctionata von Alexander Zacke und Georg Untersalmberger, Investoren sind Holtzbrinck Ventures, e.ventures, TA Venture, Raffay Group, Bright Capital, Kite Ventures und Earlybird.

Hybris geht in die Werbe-Wolke:

Da reibt sich die Branche dann doch ein wenig die Augen vor Überraschung. Denn die SAP-Tochter Hybris startet eine eigene Marketing-Plattform und will nun ein Stück vom Cloud-Kuchen. Dabei hat SAP beispielsweise früher gerne auch mal die Marketing Cloud von Adobe vertrieben. Die Funktionalitäten der Hybris-Plattform stellt Internet World vor.


Reuter baut auf die Schweiz:

Der Fach- und Onlinehändler Reuter wirbt jetzt mit einem TV-Spot in der Schweiz für seine Badeinrichtungen. Grund: Man will das derzeitige Hoch nutzen. "Nach der Freigabe des Schweizer Franken Mitte Januar haben sich unsere Umsätze mit der Schweiz zeitweilig vervierfacht", sagt Daniel Goertz, Geschäftsführer Marketing. Bei dem TV-Spot handelt sich um die gleiche Sequenz, die bereits in deutschen Fernsehsendern gelaufen ist.  "Das hat sich gereutert" lautet der etwas eigene Claim der Kampagne aus der Feder von Jung von Matt/365.

Otto investiert in Krebsforschung:

Otto-Boss Michael Otto beteiligt sich an einer Finanzierungsrunde bei der Immunservice GmbH, die die Entwicklung der biologischen Immuntherapieverfahren zur Heilung und Vorbeugung von Krebs und Virusinfektionen voranbringen will. VC-Magazin

   Anzeige
  Hier könnte Ihre Textanzeige stehen! Diese Anzeigenplatzierung interessiert Sie? Dann klicken Sie einfach hier: www.etailment.de/textanzeigen!

Brands4friends zieht um:

Der Online-Shopping-Club Brands4friends verlegt sein komplettes Fulfillment in das europäische Logistikzentrum von Ebay Enterprise, sobald das im zweiten Halbjahr fertig gebaut ist. Der Umzug soll den Versand beschleunigen.


E-COMMERCE INTERNATIONAL


Fendi kommt:

Das Luxusmode-Label Fendi geht am März mit einem eigenen Webshop an den Start. TW


Zitat des Tages: "In Zeiten expansiver Geldpolitik, vulgo dauernd ratternder Notenpressen, sind Angaben zu Bewertungen nichts mehr als Augenwischerei, weil immer zu hoch. Zurzeit schafft jede Klitsche, egal wie profitabel sie ist, hohe Bewertungen, weil Investoren nicht mehr wissen, wohin mit dem vielen Geld". Leserin S.Vieser in einem Kommentar zur Millionenschlacht am Online-Buffet.

 
 
DIGITALE TRENDS & FAKTEN

Pinterest jagt nach Millionen:

500 Millionen Dollar will Pinterest in einer neuerlichen Finanzierungsrunde einsammeln. Die Bilder-Pinnwand wäre dann 11 Milliarden Dollar wert.
Venture Beat

Absage an Uber:

Klare Absage: Mehrere deutsche Großstädte lehnen eine Partnerschaft mit Uber-Chef Kalanick ab. Der hatte den deutschen Metropolen eine Kooperation angedient. Städte wie Hamburg, Berlin, Frankfurt oder Stuttgart haben das nun rundweg abgelehnt. Das berichtet das Manager Magazin in seiner neuen Ausgabe.

Samsung kauft Apple Pay-Konkurrent:

Samsung kauft den Mobile Payment-Anbieter LoopPay und rüstet sich damit für den Wettbewerb gegen Apple Pay. LoopPay soll mit weitaus mehr Kassensystemen harmonieren als Apple Pay. Business Insider

Facebook:

Facebook bringt mit "Product Ads" ein Werbeformat für Händler an den Start, mit dem diese Produkte bewerben können. Facebook generiert dabei aus hochgeladenen Produktkatalogen automatisch Anzeigen.
 

Zahl des Tages: Etwa jeder vierte deutsche Online-Shopper (26 Prozent) hat in den letzten zwölf Monaten ein Smartphone für den Online-Einkauf genutzt. Dabei kaufen die Deutschen mobil am liebsten über Apps ein. 61 Prozent der deutschen Smartphone-Shopper haben in den letzten zwölf Monaten über Apps eingekauft, 46 Prozent haben den Einkauf per Browser gewählt. Verbraucher, die beide Arten des mobilen Einkaufens ausprobiert haben, ziehen Käufe über Apps klar vor: Für 40 Prozent sind Apps der beliebtere Weg, nur 26 Prozent bevorzugen den Einkauf über den mobilen Browser. Dies sind die Ergebnisse einer von PayPal in Auftrag gegebenen Umfrage des Marktforschungsunternehmens Ipsos. 17.500 Personen in 22 Ländern wurden dafür gefragt.


Zahl des Tages II: E-Commerce in den USA kam 2014 mit einem Plus von 15,4 Prozent auf einen Umsatz von 304,91 Milliarden US-Dollar. Internet Retailer


Lesetipp des Tages: Noch nicht das ganze Geld für 2015 verplant? Ein Whitepaper von Channeladvisor sagt, wie Ihr Geld bei Google, Social Media, Marktplätzen, Versand und Mobile gut eingesetzt ist. 


Beliebtester Beitrag am Vortag: Die Millionenschlacht am Online-Buffet


Grafik des Tages: Was hat sich bei den Top 100 Online-Shops in den letzen 9 Monaten am Checkout getan. Eine Grafik bei Konversionskraft zeigt die Auffälligkeiten.


Sie wollen mit uns werben? Unsere Mediadaten.