Kiveda & Küchen Quelle:

Michael Börnicke, CEO von Kiveda
Michael Börnicke, CEO von Kiveda
Kiveda übernimmt Küchen Quelle. Das Berliner Start-up will beide Marken unabhängig voneinander auf dem Markt führen. Kiveda soll aber von der lokalen Präsenz von Küchen Quelle profitieren. Die Finanzierung der Übernahme erfolgte über eine Kapitalerhöhung mit Hilfe der bestehenden Investoren EMH und HV Holtzbrinck Ventures Fund V, aber auch alle übrigen Gesellschafter der beiden Unternehmen haben die Kaptalerhöhung gezeichnet. Dazu konnte der neue Gesellschafter LabVenture  für Kiveda begeistert werden. Der Eigentümer von LabVenture, Oliver Götz, wurde von den Kiveda-Gesellschaftern zum Vorsitzenden des neu zu schaffenden Aufsichtsrats gewählt. Die vier Gesellschafter von Küchen Quelle haben im Gegenzug Anteile an der Kiveda Holding erworben. Küchen-Quelle-Geschäftsführer Christian Bühler steigt aus der Geschäftsführung aus.

Jetzt lesen: Media-Saturn holt online mächtig auf, Volvo schielt auf Online-Vertrieb.



Kaufhof:

Von 40.000 Paketen, die Kunden im vergangenen Geschäftsjahr online bestellt und dann im Laden abgeholt haben, spricht die Mitarbeiter-Zeitung des Kaufhof. Klingt viel im Vergleich zum eher kümmerlichen E-Commerce-Anteil am Gesamtumsatz. Der lag mit 63 Millionen Euro bei rund 2 Prozent. Der Umsatz von Galeria Kaufhof verzeichnet insgesamt ein kleines flächenbereinigtes Plus von 0,5% auf 3,1 Milliarden Euro. In Deutschland stiegen die Erlöse um 0,7 Prozent (flächenbereinigt plus 0,8 Prozent) auf 2,92 Milliarden Euro. Das Ebit beim Kaufhof lag im Geschäftsjahr 2013/14 bei 193 Millionen Euro – ein Minus von knapp 16 %. Die Zahlen stellte die Mutter Metro bei der Bilanz des abgelaufenen Geschäftsjahres vor. Geschäftsbericht als pdf / Charts als pdf (Hinweis: In einer früheren Version meldeten wir für den Kaufhof einen Ebit von 1,27 Milliarden Euro. Das ist natürlich kompletter Blödsinn und tut uns leid.)

 

Media-Saturn:

Es ist eine Aufholjagd: Online kletterten die Umsätze um 30 % auf 1,4 Milliarden Euro. Das Ziel von einem Umsatzanteil von über zehn Prozent ist damit in greifbarer Nähe. Der Click & Collect -Anteil liegt bei inzwischen 50 %. Insgesamt schaffte die Elektronikkette im abgelaufenen Geschäftsjahr 2013/14 (per Ende September) einen Umsatz von 20,9 Milliarden Euro. Die Zahlen stellte die Mutter Metro bei der Bilanz des abgelaufenen Geschäftsjahres vor. Geschäftsbericht als pdf / Charts als pdf


Blue Yonder:

Dollar für Data: Das Private-Equity-Unternehmen Warburg Pinkus beteiligt sich mit 75 Mio Dollar am Karlsruher Prognose-Software-Spezialisten Blue Yonder, an dem auch die Otto Group beteiligt ist. Blue Yonder 


 

Zitat des Tages: "Wir wollen so schnell wie möglich unter die Top 10 unter den Küchenhändlern kommen." Michael Börnicke, CEO von Kiveda, gegenüber Möbelkultur

 

Sheego:

Das Plus-Size-Label zieht eine positive Bilanz seines aktionsgetriebenen Jahres zum fünften Geburtstag. Zahlen aber nennt Sheego nur spärlich. Aktuell verzeichnet der Shop jeden Monat rund eine Million Besucherinnen. Insgesamt liegt der E-Commerce-Anteil der Marke bei 75 %. Derzeit baut Sheego das Shop-in-Shop-Konzept weiter aus.


Nu3:

Der Online-Anbieter von Nahrungsergänzungsprodukten, mit angeschoben vom Inkubator Project A, zeigt sich ab den Feiertagen mit einem neuen TV-Spot. Noch vor dem Start im TV am 24.12.2014 können Sie den Spot bereits bei Youtube sehen. Der 20-Sekünder (Agentur: TryNoAgency) repräsentiert unter dem  Motto „Jeder Körper is(s)t anders“ die individuelle Bauchwelt Kundenwelt von nu3. Zu sehen ist der Spot auf RTL2, DMAX, TC, 13th Street, Fox Serie, TNT Serie, TNT Glitz, E!, A&E und ProSieben Maxx.

Hawesko:

Beim Poker um den Weinversender Hawesko hat auch der Finanzinvestor Permira den Finger gehoben und prüft ein eigenes Angebot. Das berichtet das Manager Magazin.

Zalando:

Zalando beriet Kunden am Wochenende vor mehreren hundert Zuschauern erstmals in einer Live-Show mit dem Videostreaming-Service Hangout von Google. Neuhandeln / Internet World

Anzeige

Hier könnte Ihre Textanzeige stehen! Diese Anzeigenplatzierung interessiert Sie? Dann klicken Sie einfach hier: www.etailment.de/textanzeigen!


Vente-Privée:

Bei Vente-Privée soll nun Matthias Nentwich als neuer Deutschland-Chef das Geschäft des Shoppingclubs richten. Er war zuvor unter anderem bei bei einem Bertelsmann / Arvato Tochterunternehmen und für die französische Roullier Gruppe tätig.

Quiksilver:

Die Lifestyle-Bekleidungsmarke Quiksilver nutzt ab sofort in mehreren Ländern für viele seiner Marken die E-Commerce-Plattform von Demandware.


Digitale Welt:


Adyen:

Payment-Anbieter und Bezahl-Plattform Adyen, das Unternehmen sorgt unter anderem für Geldtransfers bei Facebook, Airbnb, Spotify und Co, sammelt 250 Mio Dollar ein. Zu den Investoren gehören General Atlantic, Temasek, Index Ventures und Felicis Ventures. Index Ventures


Apple Pay:

Mehr Banken, mehr Kreditunternehmen, mehr Händler - Apple Pay hat einen guten Lauf in den USA und unterstützt nun nach Volumen gerechnet 90 % des Plastikgeld-Marktes in den USA. NYT


Volvo:

Volvo will international künftig mehr auf den Online-Vertrieb setzen. Nach einem erfolgreichen Testlauf mit einem Verkauf der Sonderedition „XC90-First-Edition" im Web ist man offenbar auf den Geschmack gekommen. Autoblog



Digitale Praxis:

Webchance Academy:

Mit einer Vortragsreihe greift die Heimtextil (14. bis 17. Januar 2015) in Frankfurt das Thema Online-Handel und -Marketing auf. Am Messemittwoch referieren im „Lecture Square“ in der Galleria 1 E-Commerce-Experten im Rahmen der Webchance Academy über aktuelle Entwicklungen der Online-Vermarktung und zeigen Praxisbeispiele auf. Unter anderem berichtet Etailment-Leiter Olaf Kolbrück über Erfolgsfaktoren im Online-Marketing.



Digitale Trends & Fakten:

Magic Leap:

Das US-Startup, von dem man eigentlich nur weiß, dass es irgendwas zukunftsweisendes mit Augmented Reality auf die Beine stellen will und dass Google sich dort eingekauft hat, holt sich "Snow Crash"-Autor Neal Stephenson als Berater an Bord. Stephenson kreierte einst den Begriff "Avatar". Re/Code


Zahl des Tages:
Skeptisch beurteilen deutsche Bankkunden Transaktionen über mobile Endgeräte. 55 % zögern schon bei bankeigenen Apps oder mobilen Seiten, bei bankfremden Apps steigt die Skepsis weiter. Über 40 % lehnen neue Bezahltechnologien wie mobiles Bezahlen ab. Das geht aus einer Umfrage der Targobank unter 1000 Bankkunden hervor. Mobilbranche


Video des Tages: "Aberwitziges Monopol Akkumuliert Zaster Ohne Nächstenliebe". Kurz: Amazon. Extra 3 zeigt den wahren Herrscher von Amazon.


Lesetipp des Tages: Wussten Sie, dass Kleidung in Frankreich im Internet laut Branchenverband FEVAD rund 11 Prozent billiger ist als im stationären Handel? Oder dass Sie in Spanien aufgrund niedrigerer Online- Marketingkosten mit den gleichen Tommy Hilfiger Schuhen eine sehr viel höhere Marge erzielen könnten als in den Niederlanden? Diese und weitere nützliche Informationen zum Thema Online-Shop Internationalisierung bietet das neueste Whitepaper von Salesupply (pdf), das in Zusammenarbeit mit PayPal entstanden ist.


Beliebtester Beitrag am Vortag: SportScheck nimmt mit Mifitto in 3D Maß

Sie wollen mit uns werben? Unsere Mediadaten.