Ralph Dommermuth
Ralph Dommermuth
Rocket Internet: United Internet-Milliardär Ralph Dommermuth (1&1, Web.de) steigt mit 435 Millionen Euro bei Rocket Internet ein, sichert sich sich so einen Anteil von 10,7 Prozent und schraubt damit die Bewertung vor dem erwarteten Börsengang am Open Market in Frankfurt  auf 4,3 Mrd. Euro. Das Investment von United Internet setzt sich zusammen aus 333 Mio. Euro in bar und 102 Mio. Euro aus den Beteiligungen an den Portfolio-Unternehmen der Global Founders Capital Fonds („Global Founders Capital“) an dem die Samwer-Brüder mehrheitlich beteiligt sind.
Gleichzeitig verschieben die Samwer Brüder 153 Mio. Euro aus diesem Fond zu Rocket Internet. Indem die Brüder nun somit 100 Prozent vom Global Founders Capital in Rocket einbringen, landen auch dessen Beteiligungen im Rocket Internet-Körbchen.
Die Beteiligungen an Rocket verteilen sich nun wie folgt: United Internet (10,7 %) – Investment AB Kinnevik (18,5 %), Access Industries (8,5 %), Philippine Long Distance Telephone Company (8,6 %) und der Global Founders Fund (53,7 %). Kinnevik

Jetzt lesen: Wayfair rüstet sich für Börsengang,  Washington Post testet "Buy It Now"-Button von Amazon.


Thalia: Thalia will ein Drittel des Tolino-Anbieters Pubbles übernehmen. Bertelsmann würden dann seinen Anteil auf ein Drittel reduzieren. 16,5 & hielten dann Hugendubel und Weltbild. Buchreport

 

Payment: Die Sparkassen planen eine Alternative zu Paypal und verzichten dafür offenbar auch auf ein Gemeinschaftsprojekt mit dem Privatbanken. Wirtschaftwoche

 


Anzeige

Digital Economy Bootcamp: Das 2-tägige Seminar zur digitalen Transformation.

Entdecken Sie Zusammenhänge und Trends aus den Bereichen Digital Leadership, Innovation, Technologie und Digital Marketing. Es erwartet Sie digitales Hintergrundwissen verbunden mit Praxisübungen von der Produktidee bis zum Minimum Viable Product (MVP) anhand der Lean Startup Methode. Exklusiv in den Seminarräumen der Design Offices für max. 10 Personen! Jetzt informieren!


Lapurisa: Ein neues Lebenszeichen von Lapurisa. Unter der Marke dürfte die Otto-Tochter myToys ins Beauty-Segment einsteigen. Jetzt wurde eine Bildmarke für Lapurisa angemeldet. Der Claim dazu lautet. "Lapurisa Beauty neu entdecken". Deutsche Startups


Beate Uhse: Die Flaute ist vorbei. Der Beate Uhse Konzern steigerte den Umsatz im zweiten Halbjahr um 2,3 Prozent auf 70 Millionen Euro, davon 30,6 Millionen im Versandhandel. Der E-Commerce-Anteil liegt bei 83 % und stieg um 4,3 % Prozent. Finanzen.net


Anzeige

Optimieren Sie Ihre mobile App: Die renommierte App-Designerin Melinda Albert verrät im Seminar "Mobile Usability für Produktmanager" am 18. September in Berlin, wie Sie mehr aus Ihrer App für iOS oder Android machen.

Nur noch heute zum Frühbucherpreis anmelden!


 

Digitale Welt:


Amazon: Nur keine falsche Scheu. Die Washington Post, sie gehört schließlich Jeff Bezos, baut testweise "Buy It Now"-Button in Artikel ein, wenn es sich passenderweise anbietet. Nachdem es selbst von US-Lesern Gegenwind gab (Kommentare), verschwand aber der Button in diesem Beitrag wieder. via


Wayfair: Wayfair, Blaupause für Home24, reicht seine Börsenunterlagen ein. Wayfair wird mit einem Umsatz von zuletzt 916 Millionen Dollar und rund 15 Millionen Dollar Minus auf 2 Milliarden Dollar taxiert. Re/Code


Bitcoin: Die eBay-Tochter Braintree, ein Zahlungsabwickler, führt derzeit offenbar Gespräche mit Bitcoin-Börsen, ob und wie sich Bitcoin als Zahlungsmittel integrieren lassen. Unklar ist, ob es dabei um die Nutzung der Krypto-Währung im Zusammenspiel mit Braintree-Partnern wie Airbnb geht oder ob auch schon weitergehende Tests mit PayPal oder eBay in der Pipeline sind. WSJ

Digitales Wissen:


Ice Bucket Challenge: Top-Manager, die sich einen Eimer mit Eiswasser über den Kopf gießen. Videos der Mutprobe kursieren gerade in Massen durchs Netz, werden begeistert geteilt. Denn Mark Zuckerberg hat es ebenso getan wie Jeff Bezos (Video) oder Bill Gates. Der Hintergrund: Die sogenannte Ice Bucket Challenge soll die Stiftung für die Bekämpfung der Krankheit Amyotrophe Lateralsklerose (ALS) unterstützen. Jeder, der ein solches Eisbad überstanden hat, darf drei weitere Personen herausfordern, die innerhalb von 24 Stunden die Mutprobe bestehen müssen. Tun sie das nicht, müssen sie der Stiftung 100 Dollar spenden. Laut der ALS-Stiftung sind nach zwei Wochen bereits vier Millionen Dollar zusammengekommen.


Digitale Trends & Fakten:


E-Books: 6,9 % des Bücherumsatzes deutscher Verlage kommen über E-Books herein. Das ist mehr als doppelt so viel wie vor einem Jahr. E-Books retten zudem den Umsatz der Verlage ins Plus, der sonst um 2 % gesunken wäre. Das ergab eine Schnellumfrage des Börsenvereins. Börsenblatt

Zahl des Tages:
95 % der großen britischen Händler verkaufen über einen Online-Marktplatz. Das sagt eine Studie von Channel Advisor. Internet Retailing


Grafik des Tages: Zahlen zum Social Commerce in den USA. Infografik


Lesetipp des Tages: Den größten Druck durch den E-Commerce erleben die Einzelhändler in den Großstädten. In den Grund- und Mittelzentren dagegen sei der E-Commerce noch gar nicht in vollem Ausmaß angekommen. Martin Groß-Albenhausen schaut auf Stadt - Land - E-Commerce.


Beliebtester Beitrag am Vortag: Wochenrückblick: Stoff satt, um besser zu werden - Beispiele, Tipps, Slidehares und Whitepaper

Sie wollen mit uns werben? Unsere Mediadaten.