Das Neueste aus der Welt des E-Commerce: Jeden Morgen kurz vor 9

Umsatz Media-Saturn-Gruppe
Umsatz Media-Saturn-Gruppe
Media-Markt/Saturn: Wie hoch das Risiko eingeschätzt wird, dass Mutter Metro mit Media-Markt, Saturn und Redoon Geld verbrennt, zeigte die Hauptversammlung des Konzerns. Da musste sich Metro-Boss Olaf Koch Fragen gefallen lassen, ob es nicht besser sei, jetzt noch auszusteigen. Media-Markt, Saturn und Redcoon machen ja gerade einmal vier Prozent Umsatz im Web. Das vor allem dank Redcoon. Bis Ende 2015 will Koch den "Junior Player" aber auf einen E-Commerce-Anteil von 15 Prozent aufpumpen. Media-Saturn bleibt also Teil der Metro. Aber den Kaufhof, den möchte man schon gerne verkaufen. Stern Aber wer kauft in der Wüste schon Regenschirme -und seien sie auch noch so aufgehübscht?


Jetzt lesen: Wal-Mart setzt Zeichen im E-Commerce und C&A baut am digitalen Universum.


Wal-Mart:
Der US-Handelsriese drückt in Sachen E-Commerce weiter aufs Tempo. Die Kette will in den Filialen weitere Paketstationen für Online-Besteller einrichten, pimpt seine Shopping-App mit einer Navi-Funktion für Stores auf und erlaubt Kunden das Self-Scanning der Ware per Smartphone, so dass sie dann mit einem QR-Code bezahlen. Auch die Homepage wurde kürzlich relauncht. Twice

 

Zitat des Tages: "Die Tekekom-Drosselung ist ein Skandal“.  Oliver Grün, Präsident des Bundesverband IT-Mittelstand e.V. (BITMi), kritisiert im Gespräch mit Gründerszene die Pläne der Telekom für ein 2-Klassen-Internet.



Yoox: Der italienische Online-Modehändler Yoox Group hat die Umsatzerlöse im ersten Quartal des laufenden Geschäftsjahres um 21,4% auf 110,4 Euro gesteigert. Internet Retailer

 

C&A: C&A beauftragt Razorfish mit Neugestaltung seines Online-Auftritts. Die Agentur soll das Modeunternehmen die Marke virtuell erfahrbar zu machen, von der Präsentation der Modelinien bis hin zur Lieferung der Artikel. Wird eine Menge Arbeit. Denn es geht nicht um einen Webshop, sondern um ein "ein kundenorientiertes digitales C&A-Universum". Was ist in dem Bild eigentlich das Filialgeschäft? Paralleluniversum? Sonnensystem? Galaxis? Schwarzes Loch? 



Intershop: Intershop Communications, einer der führenden Anbieter integrierter E-Commerce-Lösungen, hat im ersten Quartal 2013 einen Nettoumsatz von 12,2 Mio. Euro erzielt. Das entspricht einem Rückgang von 8 % gegenüber der Vorjahresperiode. Erst kürzlich hatte Otto erklärt, dass es für die Neuentwicklung des Webshops auf Intershop verzichtet und stattdessen die Eigenentwicklung Lhotse umsetzt.

 

Groupon: Fast in der Spur: Bei Groupon stieg der Umsatz im ersten Quartal im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 8 Prozent auf 601 Millionen Dollar. Der Verlust sank im Vergleich zum Vorjahreszeitraum von 12 Millionen auf 4 Millionen Dollar. Handelsblatt



Logistik: Jetzt kostenlos downloaden: Unser e-map whitepaper "Logistik" mit 30 Seiten über Retouren, Same Day Delivery, Trends und Studien.



Zahl des Tages: Steuergelder für Amazon: 7,083 Millionen Euro erhielten Amazon und die Tochterunternehmen im Rahmen der Gemeinschaftsaufgabe „Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur“ in den vergangenen Jahren. Handelsblatt



Grafik des Tages: Der Umsatz mit Mobile Commerce wächst in den USA um 31 Prozent. Knapp jeder vierte Dollar kommt 2016 über Smartphone und Tablets in die Kasse. etailment


Lesetipp des Tages: Dan Hill von Airbnb über den Aufbau von Marktplätzen: Seeding a new market

 

Beliebtester Beitrag am Vortag: Mobile Payment: Raus aus dem Zettel-Chaos

Sie wollen mit uns werben? Unsere Mediadaten.