Amazon: Na gut, von Amazon ist man ja Rekordwerte und Schrilliardensummen gewohnt. Vermutlich ist dies der Grund, dass Teile der Fachpresse nicht über eine neuerliche Jubelzahl von Amazon stolperten und sie gestern nachmittag nonchalant durchreichten. Denn die PR-Abteilung von Amazon meldete, dass über die Marktplätze Waren im "zehnstelligen Milliardenbereich (in US-Dollar)" über Amazon verkauft wurden. Das ist zumindest sprachlich und numerisch quatsch, oder auch einfach falsch. Gemeint sein dürfte wohl eher im zehnstelligen Bereich. Das passt auch besser zu der anderen Rekordzahl: 2013 haben Marketplace-Verkäufer weltweit mehr als eine Milliarde Artikel über Amazon verkauft. Global legte die Zahl der Marketplace-Partner um 65 Prozent zu. Auch das sind für den Rest der Handelswelt schon beängstigende Größenordnungen.

Jetzt lesen: Frankreich verabschiedet "Lex Amazon" und Internetstores verliert Umsatz.

Internetstores:
Harter Wettbewerb, keine teuren Maßnahmen zur Kundenakquise. Internetstores (Buch.de, Thalia.de) versucht den  Umsatzrückgang von 100,2 Millionen Euro im Vorjahr auf jetzt 97,7 Millionen Euro klein zu reden. Immerhin lag das operative Ergebnis vor Steuer leicht über dem Vorjahr. Weitere Zahlen hat der Buchreport.

Canimix: Der Tierfuttershop Canimix ist offline. Die nette Idee (Tierfutter selbst mischen) wurde schlicht nicht rentabel. Da half auch die Rückendeckung von Tengelmann sowie Fressnapf-Gründer Torsten Toeller nicht. Deutsche Startups


Allbranded:
Werbeartikel sind ein Milliardenmarkt.  Da will Allbranded mitmischen und bietet in seinem B2B-Online-Shop mehr als 25.000 individualisierbare Artikel für Unternehmen jeder Art an. Das im Frühjahr 2013 gegründete Start-up sucht nun via Seedmatch nach weiteren Investoren.


Anzeige

Hier könnte Ihre Textanzeige stehen! Diese Anzeigenplatzierung interessiert Sie? Dann klicken Sie einfach hier: www.etailment.de/textanzeigen!


Lieferheld: Lieferdienst Lieferheld nutzt geschickt die Aufmerksamkeit um die verunfallte Kanzlerin und liefert ihr in einer Anzeige Pizza ans Bett. In der Anzeige ist die Kanzlerin im Bett zu sehen, ihre Krücken neben sich, als ein Pizzabote von Lieferheld ihr eine Pizza reicht."Gute Besserung, Mutti" heißt es dazu im Motiv.



Digitale Welt:


Amazon: Einen Kindle oder einen Adapater aus dem Automaten am Flughafen oder am Bahnhof kaufen? Warum nicht. Amazon testet erste Geräte dieser Art und nennt sie "Kindle Kiosk". Geekwire


Amazon II: Frankreich bringt ein "Lex Amazon" auf den Weg und verbietet es Onlinehändlern, Preisnachlässe mit einer Gratislieferung zu verbinden. Das Ziel: Bücher sollen im Online-Handel mehr kosten als in den Buchhandlungen. Protektionismus ist ja immer so etwas wie das letzte hilflose Mittel, um eine sterbende Branche palliativ zu begleiten. Handelsblatt


Barnes & Noble: Michael Huseby, zuletzt verantwortlich für die schwächelnde E-Book-Sparte Nook, wird neuer CEO von Barnes & Noble. Er überimmt keinen leichten Job. Online sind die Umsätze im freien Fall.  New Yorker


Digitale Praxis:

SEPA: Für die SEPA-Umstellung gibt es einen Aufschub aus Angst vor Zahlungschaos. Die Übergangsfrist wurde von der EU-Kommission um sechs Monate verlängert. Tagesschau


Studenten: Die Initiative Hamburg@work lädt zum E-Commerce-Studentenstammtisch 28. Januar 2014 in der Kopiba in Hamburg ein. Prominenter Gast ist Kirsten Hütz, Leiterin E-Commerce bei Globetrotter.


Tradebyte: Tradebyte bietet seinen Händlern nun eine Schnittstelle für Amazon.com an und macht damit den internationalen Vertrieb leichter. Erst im Herbst hatte Tradebyte auch eine Schnittstelle zu Zalando eingerichtet.


Facebook: Wer hätte das gedacht? Beiträge bei Facebook, die mit dem Hinweis "Please Post this" daherkommt, werden deutlich häufiger weitergeleitet. Eine Facebook-Studie hat noch weitere Elemente entdeckt, wie man die Viralität anschieben kann.

Facebook II: Facebook schafft seine Sponsered Stories ab und entrümpelt auch sonst seine Werbeformate. t3n



Digitale Trends & Fakten:



Grafik des Tages: Welche Branchen bieten kleinen Händlern die besten Chancen für den Start eines E-Commerce-Geschäfts? Eine Infografik zeigt Wachstumsbereiche.


Lesetipp des Tages: Gebremst von heterogenen Strukturen, politischen Ränkespielen und mangelndem Innovationsvermögen sind Verbundgruppen in Sachen Multichannel oft nicht mehr als Besitzstandswahrer - wenn es gut läuft. Manchmal sogar nur Sterbebegleitung für den Fachhandel. Es geht natürlich auch anders. Retail Technology schaut nach, wer sich vernetzt und wer sich verstrickt.


Video des Tages: Schneller und leichter verpacken lässt sich zumindest im Video der Rapid Packing Container, den die US-Studenten Henry Wang und Chris Curro entwickelt haben. Materialsparend ist er auch.

 

Beliebtester Beitrag am Vortag: Noch mehr Service per Video: Die Ninjas kommen

Sie wollen mit uns werben? Unsere Mediadaten.