Frisches Geld - eine halbe Milliarde Euro für Rocket Internet:

Um seine Unternehmensbeteiligungen weiter auszubauen, braucht Rocket Internet mehr Geld. Wandelanleihen sollen etwas mehr als eine halbe Milliarde Euro in die Kasse spülen. Mit den frischen Finanzmitteln sollen besonders erfolgreiche Beteiligungen weiter aufgebaut und neue Unternehmen gegründet werden. Rocket füllt damit seine Finanzmittel wieder auf, nachdem die liquiden Mittel seit Jahresbeginn um 700 Millionen abgenommen hatten. Handelsblatt

Jetzt lesen: Rakuten kauft virtuelle Umkleide Fits.me, McDonalds bereitet sich auf Mobile Commerce vor

Rakuten kauft virtuelle Umkleide Fits.me:

Die sprichwörtlichen zwei Fliegen mit einer Klappe dürfte Rakuten mit seiner neuesten Akquisition schlagen wollen. Mehrwert bieten und zugleich die Retourenquote senken. Diese beiden Motive spielten sicherlich eine Rolle bei der Entscheidung, das Start-up Fits.me zu kaufen. Es hat eine Lösung für eine virtuelle Umkleidekabine entwickelt, die hierzulande beispielsweise von Otto und Hugo Boss genutzt wird. Textilwirtschaft


McDonalds bereitet sich auf mobile Commerce vor:

Die Schnellrestaurantkette hat inzwischen rund 10 Prozent ihrer Filialen auf ein neues Bestellsystem umgerüstet. Der Kunde wählt zunächst wie gewohnt an einem Counter seine Ware aus und bezahlt. Im Gegenzug erhält er eine Wartenummer. Auf einem Monitor verfolgt er den Status seiner Bestellung. Ist diese abholbereit, erhält er sie an einem zweiten Counter. Seine Wünsche kann er auch über Terminals selbst eingeben, und mit größter Wahrscheinlichkeit später auch per Smartphone übermitteln. In Österreich testet das Unternehmen bereits eine mobile App. Wirtschaftswoche

 

Eine Milliarde Dollar für Magento und Ebay Enterprise?:

Neben der Abspaltung von Paypal will Ebay auch Magento und die Enterprise Unit aus dem Unternehmen herauslösen. Erst 2011 hatte Ebay die Firma GSI Commerce für 2,4 Milliarden Dollar übernommen. Daraus wurde Ebay Enterprise, das großen Retailern bei der Umsetzung und Abwicklung ihres Online-Handels unterstützt. Die Beteiligungsgesellschaft Thomas H. Lee Partners soll sich laut Reuters in fortgeschrittenen Gesprächen befinden. Erstaunlich der vermeldete niedrige Preis von gerade einer Milliarde Dollar. Nachdem der bisherige Vorzeigekunde Toys 'R' us angekündigt hat, sich von Ebay Enterprise zu trennen, dürften die Verhandlungen nicht leichter werden.

Amazon packt bald mit künstlicher Intelligenz:

Das dürfte Arbeitnehmervertretern nicht besonders gefallen. Amazon arbeitet in seinem Development-Center in Berlin an einer Technologie, die den Menschen in der Logistik weiter unterstützen soll. Lernende Systeme sollen dann in der Lage sein, korrekte Vorhersagen über die richtige Verpackung zu treffen, wenn mehrere Artikel verpackt werden müssen. Amazon Logistik

   Anzeige
  Hier könnte Ihre Textanzeige stehen! Diese Anzeigenplatzierung interessiert Sie? Dann klicken Sie einfach hier: www.etailment.de/textanzeigen!



E-COMMERCE INTERNATIONAL

Apple Pay in Großbritannien gestartet:

Wie von vielen Medien vorhergesagt, ist der Bezahlservice von Apple nun auch in Großbritannien gestartet. Techcrunch

Migros mit eigenem konzernweiten Payment-System:

Mit Bau-, Elektronik- und Supermärkten zählt Migros zu den Handelsriesen der Schweiz. Wie die Tageszeitung Blick herausgefunden hat, wendet sich das Unternehmen dem mobilen Bezahlen zu. Doch anders, als es Fintech-Experten wohl vermutet hätten, wird dabei wohl nicht die NFC-Technoligie (Near Field Communication) zum Einsatz kommen. Eine konzernweit nutzbare App generiert einen QR-Code, der an der Kasse gescannt werden soll. via locationinsider




E-COMMERCE PRAXIS

3 Tipps für die Zukunft des lokalen Handels:

Roberto Ugo, Gründer des auf Kundentracking spezialisierten Start-ups Movvo, hat sich Gedanken über die Zukunft des lokalen Handels gemacht. Herausgekommen sind dabei drei lesenswerte (englischsprachige) Tipps, wie Händler sich auf eine Zukunft vorbereiten, in der das Smartphone immer mehr zum wichtigsten Shopping-Begleiter des Kunden wird. Multichannelmerchand


Magento-Nutzer: Wichtiges Sicherheitsupdate bitte einspielen:

Händler, deren Shop auf Basis von Magento läuft, sollten dringend ein aktuelles Sicherheitspatch mit dem Namen SUPEE-6285 einspielen. Damit werden gefährliche Lücken geschlossen, über die Angreifer etwa Phishing-Mails über die Software verschicken könnten oder Kundendaten einsehen. Magento Forum
 

 
DIGITALE TRENDS & FAKTEN

Zahl des Tages: Nicht wundern sollten sich Händler, wenn sich Kunden über Versandkosten beschweren, denn 63 % aller Online-Bestellungen weltweit sind kostenlos. Das ist das Ergebnis des Demandware Shopping Index 2015.(Als PDF)


Grafik des Tages:
Die Zahl der Start-Ups, die von VC mit 1 Milliarde Dollar und mehr bewertet werden, wächst rasant: Statista


Beliebtester Beitrag am Vortag:
Online City Wuppertal: Retail Lab startet als Knotenpunkt gegen das Koma der Innenstädte



Sie wollen mit uns werben? Unsere Mediadaten.