Guten Morgen etailment-Leserinnen und Leser!

Der Untertitel eines Fernsehmagazins aus den 80er und 90er Jahren lautete: Nepper, Schlepper, Bauernfänger. Im Kreise der Nachahmungstäter wohl eher als "1000 und eine Geschäftsidee" tituliert. Die Bauernfänger haben ihre Werkzeuge inzwischen verfeinert und manipulieren Code und Downloads. Und natürlich ruft der Hype um Pokémon Go auch solche Schattengestalten auf den Plan, die mit Trojanern infizierte Versionen im Umlauf bringen. Das mediale Echo um das Spiel ist ungebrochen, auch bei Ihnen kam gestern unser Beitrag zu Thema gut an.

Für nicht weniger Schlagzeilen sorgte zumindest in Deutschland, die gescheiterte Tengelmann-Übernahme.

Mehr kompakte und kuratierte News zum digitalen Handel nach dem Klick.

Verdi vermiest Amazon den Prime Day:

Wird gestreikt, soll es den Arbeitgeber treffen. Und die Gewerkschaft Verdi weiß, wo es Amazon wehtun kann. Ausgerechnet an dem mit viel Tamtam gestarteten Aktionstag Prime Day sind Beschäftigte von Amazon in den Streik getreten. 300 Mitarbeiter haben nach Angaben der Gewerkschaft am größten Standort in Bad Hersfeld mitgemacht. Das berichtet u.a. Der Handel.

Lanieri eröffnet ersten deutschen Store:

Der italienische Online-Händler für maßgeschneiderte Anzüge hat seinen ersten Store in Deutschland eröffnet. Raten Sie mal, wo? Richtig! In München natürlich. Lanieri setzt in seinem Konzept auf die Verbindung aus Online-Shop und Stores. Diese gibt es neben München bereits in Mailand, Rom, Turin, Bologna und Zürich. Im Store kümmern sich Stilberater darum, für den Kunden einen Maßanzug zu entwerfen, der in Italien genäht wird, um dann direkt nach Hause geliefert zu werden. Textilwirtschaft

SportScheck erweitert Führungsebene:

SportScheck hat seine Führungsebene ausgebaut und dazu neue Positionen geschaffen. Roland Patrick Stiefel ist ab August Bereichsleiter Buying und wird in der neu geschaffenen Funktion das kreative Category Management im Einkauf bei Sportscheck in Unterhaching leiten. Ebenfalls neu als Bereichsleiter ist Paul Stahala. Er übernimmt Mitte September die neu geschaffene Position des Head of Brand Strategy & Community Management. Neue Bereichsleiterin Personalwesen ist Andrea Trumm. Sie folgt im August auf Hermann Demmel. Seit Juli ist zudem Wolfgang Alt im Stab von CEO Markus Rech Abteilungsleiter Unternehmensentwicklung. TextilWirtschaft

Verbraucherzentrale hält nichts vom Prime Day:

Die Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen findet den Prime Day von Amazon nicht so gut. Wie sie vermeldet, seien die Angebote doch sehr aufgeblasen. Denn oft genug werde mit der UVP der Hersteller verglichen. Von den sagenhaften Rabatten bliebe dann weniger als 20 Prozent übrig.


Das war’s mit der Tengelmann-Übernahme:

Schade, schade, Schokolade. Das OLG Düsseldorf hat die geplante Übernahme von Kaiser’s Tengelmann durch Edeka geprüft und untersagt. Damit ist die von Wirtschaftsminister Sigmar Gabriel ausgestellte Ministererlaubnis einkassiert. Und so ist die Übernahme voraussichtlich für einige Jahre blockiert. Lebensmittelzeitung



INTERNATIONAL


Asos erwartet mehr Umsatz:

Von März bis Juni haben sich die Geschäfte des britischen Online-Modehändlers glänzend entwickelt. Bis 30.6. lagen sie bei 600 Millionen Euro. Damit erwartet das Unternehmen für das Geschäftsjahr 2015/16 (31.8.) ein Wachstum, das am oberen Ende der bisher prognostizierten Spanne von 20 bis 25 Prozent liegen werde. Die Ergebnisse für das Gesamtjahr werden am 31. August vorgelegt. TextilWirtschaft

Prime Day in den USA auf Vorjahresniveau:

Und noch einmal Prime Day. Wie Internetretailer zu berichten weiß, bewegen sich die Umsätze von Amazon an seinem Sonderverkaufstag auf dem Niveau des Vorjahres. Mehr als die Hälfte der Angebote bietet einen Preisnachlass von 10 Prozent.


Ebay erwirbt Startup Sales Predict:

Ebay hat das Startup Sales Predict für 20 Millionen Dollar übernommen. Das Unternehmen ist im Bereich künstliche Intelligenz und Maschinenlernen tätig und bietet Analysen und Vorhersagen von Kundenverhalten. Der Zukauf der Kompetenz von Sales Predict wird wohl für den Aufbau und die Preisoptimierung des Produktkatalogs verwendet werden. via Geektime



TRENDS & FAKTEN

 

Lesetipp des Tages: Eine Analyse der US-Kaufhausketten liefert ein lesensweter Spiegel Artikel.
 

Unser Kongress: Was geht im Onlinehandel heute? Was passiert morgen? Antworten gibt’s beim etailment Summit am 29. September in Frankfurt. Wo es lang geht beim Omnichannel sagen Macher und Könner wie Helmar Hipp von Cyberport, Neela Montgomery als Konzern-Vorstand Multichannel-Retail der Otto Group, Jan Kegelberg von SportScheck, Timo Schamber von Liefery, Christoph Lange von Zalando, jede Menge Startups, Günther Althaus von ANWR und Business-Vordenker Tim Leberecht aus dem Silicon Valley. Händler zahlen als Frühbucher 590 Euro. Startups 349 Euro.
Schon gewusst? Spannende Grafiken aus unseren Beiträgen sammeln wir bei Pinterest.

Sie wollen mit uns werben? Unsere Mediadaten.
Meist gelesen