Netrada: Nach der Insolvenz des E-Commerce und Logistik-Dienstleisters Netrada zeichnet sich nun eine Lösung ab. Nach Informationen der TextilWirtschaft steht die Bertelsmann-Tochter Arvato kurz vor dem Einstieg bei dem Dienstleister. Noch in dieser Woche soll es dazu eine Pressekonferenz geben, heißt es. Netrada war bereits Ende 2013 als ernsthafter Interessent im Gespräch. Unabhängig davon hat das Amtgericht Hannover das Insolvenzverfahren über das Vermögen der Netrada Europe GmbH und der Dachgesellschaft Netrada Holding GmbH eröffnet.

Jetzt lesen: Ikea empfiehlt Produkte per Sternzeichen und Bonprix setzt auf Hingucker.


Bonprix: Ein Vater, den Sohn auf dem Autorücksitz, fährt Schlangenlinien. DenGrund zeigt der Werbefilm wenig später. Die Straßenmeisterei hat die Mittellinie auf gerade Strecke in Schlangenlinien gezeichnet. Der Fahrer starrte nämlich ständig auf Frauen auf dem Gehweg. Warum? Weil die in Mode von Bonprix so toll ausehen. Platte Botschaft mit flachem Witz von Jung von Matt im neuen TV-Spot für den Versender, der vermutlich genau deswegen in der Zielgruppe ankommt. "Die Wirkungskraft von Mode im Alltag" sollen gleich mehrere dieser TV-Spots zeigen, die auch international eingesetzt werden.

 

Zitat des Tages: Ich halte das für unterlassene Hilfestellung, dem Buchhändler nicht zu sagen: Es wird euch nicht mehr geben in zehn Jahren." Die Schriftstellerin und Ingeborg-Bachmann-Preisträgerin Kathrin Passig glaubt, dass Buchhändler mit dem Verkauf von E-Books ihr eigenes Grab schaufeln müssen. Buchreport

 

Rakuten: Die Gründerin und bisherige Leiterin Beate Rank macht an der Spitze von Rakuten Deutschland Platz für Christian Macht als neuem CEO. Macht war zuletzt als COO für alle Non-Sales-Bereiche von Groupon in Zentraleuropa zuständig. Bis März 2012 leitete er Gaopeng in China, ein Joint Venture von Groupon und Tencent, wo er insbesondere für die Bereiche Sales und Operations zuständig war. Vor Groupon war der 39-Jährige sechs Jahre als Berater bei der Boston Consulting Group in Europa, Afrika und China mit Fokus auf Operations in unterschiedlichen Branchen tätig. Rank soll ihren Schwerpunkt auf das Financial Controlling verlegen. Klingt, als wäre es dem Mutterhaus mit der Übernahme des japanischen Ökosystems und dem Wachstum zuletzt nicht schnell genug gegangen.
 

BerryAvenue: Der Shoppingclub, bei dem Prominente als Testimonials ihre Lieblingsprodukte vorstellen, gibt auf. Einst als Wanilla gestartet, konnten die Gründer Edward und Jaroslaw Postnikov unter anderem Holtzbrinck Ventures, Michael Brehm, Stefan Glänzer, Fabian und Ferry Heilemann, Clemens Riedl,owie Konstantin Sixt als Investoren gewinnen. Bekannteste Wettbewerber im Markt sind Miacosa und Blissany. Deutsche Startups

Airbnb: Bittere Pille für Plattformen wie Airbnb, die das Geschäft der Plattformen für Privatzimmervermittlung bremsen könnte. Ein BGH-Urteil erlaubt eine Vermietung an Touristen nur mit Genehmigung des Vermieters. Zeit


Anzeige

Hier könnte Ihre Textanzeige stehen! Diese Anzeigenplatzierung interessiert Sie? Dann klicken Sie einfach hier: www.etailment.de/textanzeigen!


HSE24: Jan Schulze leitet künftig den neuen Bereich „Multichannel, Planung & Analyse“ bei dem Homeshopping-Unternehmen HSE24. Schulze ist seit 15 Jahren für HSE24 tätig. In seiner neuen Position als Bereichsleiter „Multichannel, Planung & Analyse“ verantwortet der Diplom-Betriebswirt fortan auch die Bereiche Neue Medien, Kundenanalyse, Mediaplanung sowie Upselling. Er berichtet dabei direkt an Geschäftsführer Richard Reitzner. Seine vorrangige Aufgabe wird es sein, die Integration der Online-Channels in ein ganzheitliches Homeshopping-Angebot weiter voranzutreiben.

Digitale Welt:


Dominos: Mobile Bestellungen legten bei Dominos Pizza in Großbritannien im 4. Quartal um 91 Prozent zu. Aufs Gesamtjahr gesehen kamen rund 30 Prozent des Umsatzes über mobile Endgeräte. Im letzten Quartal stieg der Online-Umsatz insgesamt um 15,7 Prozent und erreichte 94,4 Millionen Pfund. Internet Retailing


Alibaba: Der chinesische Marktplatz-Titan verbietet auf seinen Plattformen Finanztransaktionen mit der virtuellen Währung Bitcoin. Alibaba reagiert damit offenbar auf Vorgaben der chinesischen Regierung. Die hatte Ende des Jahres verfügt, dass die Krypto-Währung Bitcoin nicht mehr in die landeseigene Währung Renminbi umgetauscht werden darf. The Next Web


Digitale Praxis:

Saisonverkauf: Kluge Idee: Angron hat einen E-Commerce-Saison-Kalender ins Netz gestellt, der die langfristige Kampagnenplanung vereinfachen hilft.

E-Food: Clevere Lösungen für den E-Food-Versand. Coldboxes hat eine temperierte Abholstation namens Emmasbox entwickelt, Lockbox bietet eine Lieferkiste, die die Ware mittels Metall-Anker direkt an der Wohnungstür sichert. Lebensmittel Zeitung


Ikea: Da hätte man auch gleich mal drauf kommen können: Ikea in Singapur empfiehlt seinen Kunden Produkte auf Basis des Sternzeichens. Ikea setzt dazu eine Sternzeichen-App auf der Facebook-Page ein. Design Taxi


Digitale Trends & Fakten:



Zahl des Tages: Knapp jeden vierten Euro für Mode (Bekleidung, Accessoires, Schuhen und Haus- und Heimtextilien) geben die Deutschen mittlerweile im Web aus. Das sagt die Gesellschaft für Konsumforschung (GfK). Mit einem Anteil von 24 Prozent bis Ende November ist der Marktanteil  aber nur noch um 1,2 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum gewachsen.


Grafik des Tages: Die Agentur We are Social hat auf 183 Folien weltweite Daten zu Social Media und Mobile zusammengestellt. 

 

Lesetipp des Tages: Die Wiwo nennt vier Gründe, warum die verdi-Kampagne gegen Amazon floppt. Einige kennen etailment-Leser bereits.

 

Beliebtester Beitrag am Vortag: Payment: Händler wollen Geld - Kunden wollen Optionen

Sie wollen mit uns werben? Unsere Mediadaten.