Plakatmotiv der neuen Otto-Kampagne
Plakatmotiv der neuen Otto-Kampagne
Otto: Operation Jungbrunnen geglückt. Nach einer postiven Halbjahresbilanz verspricht sich Otto ein Geschäftsjahr mit einem "hohen  einstelligen Umsatzwachstum und einer erheblichen Rentabilität". Diese "Hamburger Kombination" muss dem Giganten erstmal einer nachmachen. Großen Anteil am Erfolg schreibt Otto der neuen, schrägen Werbekampagne zu. Die Besuche auf otto.de stiegen im Kampagnenzeitraum um bis zu 25 Prozent. Der Anstieg der Besuche direkt über die Frauenmode auf otto.de lag über 200 Prozent. Hm. Ist da etwa noch Umsatz liegengeblieben? Die neue Shop-Software Lhotse, Otto buttert da einen ordentlichen zweistelligen Millionenbetrag rein, könnte da noch was rauskitzeln. Sie soll demnächst starten. Auch seine führende Rolle als Online-Möbelanbieter im deutschsprachigen Raum will Otto weiter ausbauen. Das Ziel: 2,5 Milliarden Euro Gesamtumsatz bis 2015.

Jetzt lesen: Media-Saturn erholt sich und Google macht gigantische Gewinne.


Saturn: Markt-Mitarbeiter Tech-Nick ist die neue Werbefigur bei Saturn. Der Nerd soll das Profil Saturns als Technik-Experte schärfen. Tech-Nick kommt in den TV-Spots als eine Mischung aus "Hangover" und "Big Bang Theory" daher. Auch in den Sozialen Netzwerken ist Tech-Nick präsent. So wird das Testimonial in der Online-Community unter community.saturn.de, der Dialogplattform des Saturn-Onlineshops, als einer der Technik-Experten Fragen beantworten und sich auch auf der Facebook-Seite von Saturn zu Wort melden. Die Kampagne ist die erste, die Serviceplan Hamburg als Lead-Agentur für Saturn entwickelt hat.

Iventorum: Das 2012 gegründete Berliner Startup Inventorum hat erfolgreich die Erstrundenfinanzierung mit dem HTGF, der Klingel New Media, Vogel Ventures und MCB Salt abgeschlossen. Inventorum bietet dem lokalen Einzelhandel eine digitale Multichannel-Komplettlösung und verbindet Kassensystem, Warenwirtschaft, Kundenverwaltung und e-Commerce als Software-as-a-Service in einem System.


Nu3: Von wegen Veggie Day schockt die Deutschen. nu3 aus Berlin erweitert aufgrund hoher Nachfrage das vegane Portfolio des Online-Shops auf über 1.000 Produkte aus unterschiedlichen Kategorien. Der Anteil der Produkte, die sich für eine vegane Ernährung eignen, steigt somit auf etwa 20 % des Gesamtsortiments.


Rewe:
Spannender Versuch. Ein lokaler Rewe-Markt in Hungen verkauft nun mit monatlich wechselndem Sortiment Produkte aus Online-Warenangeboten. Zunächst werden Koffer von koffer24.de angeboten. Rewe-Händler Nies nutzt dazu die Verkaufsplattform von storeplus, mit der Online-Warenangebote über Tablets und Co am POS verkauf werden können. Die nutzt Koffer24 auch im eigenen Laden. Für die Artikel gibts also lediglich eine Präsentationsfläche. Bestellt wird dann im Internet. Bezahlt werden kann aber wie gewohnt (auch in bar) an der Kasse. 

 

Tchibo: Neuer Vertriebsvorstand bei Tchibo wird ab März Dirk Engehausen, der bis August als Senior Vice President für das Europa-Geschäft des Spielzeugherstellers Lego verantwortlich war. Sein Vorgänger Peter Rikowski wird geschäftsführender Gesellschafter der neu geschaffenen Tchibo Kaffee Service GmbH.


Metro Group:  Der Handelskonzern Metro hat sein Rumpfgeschäftsjahr 2013 (wegen einer Finanzberichtsumstellung) mit einem Umsatzrückgang abgeschlossen. Lediglich bereinigt um Portfolioveränderungen und Wechselkurseffekte sei der Umsatz um 0,9 Prozent auf 46,3 Mrd. Euro gestiegen. Bei Media-Saturn stieg der Umsatz insgesamt um 0,6 Prozent. In Deutschland gab es ein flächenbereinigtes Umsatzplus von 3,1 Prozent. Die Online-Umsätze stiegen im dritten Quartal gegenüber dem Vorjahrzeitraum um mehr als 70 Prozent. Alle Zahlen als pdf


Anzeige

2. WirtschaftsWoche Jahrestagung  „NFC – Mobile Ticketing & Payment“
12. und 13. November 2013 in Karlsruhe
Highlight: Vor-Ort-Besichtigung der NFC-City Straßburg
Praxisvorträge: u.a. Emmas Enkel, E-Plus, HRS, HSV-Arena, Kölner Verkehrs-Betriebe, Shell

nfc-ticketing-payment.de


Buch.de: Der Buchhändler machte im Geschäftsjahr 2012/13 einen Gesamtumsatz von 97,8 Millionen Euro. 2,5 Prozent weniger als im Vorjahr. Buchreport


Digitale Welt:


eBay: eBay holt sich RJ Pittman, E-Commerce Top-Manager bei Apple, als Produktchef für das Marktplatzgeschäft ins Haus. AllthingsD


Google: Google machte im 3. Quartal 2013 14,9 Milliarden US-Dollar Umsatz. Plus 12 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum. Gewinn: Rund 3 Milliarden Dollar, plus 36 Prozent. FAZ

Digitale Trends & Fakten:



Zahl des Tages: Über 90 Top-Speaker beim etailment Summit 2.013 vom 5. bis 7. November 2013 im Flughafen Berlin-Tempelhof diskutieren die Strategien für den Interaktiven Handel.


Grafik des Tages: eBay konnte seinen Umsatz im dritten Quartal 2013 um 14 Prozent auf 3,9 Milliarden US-Dollar steigern. Einen zunehmend wichtigen Anteil am Wachstum des Unternehmens hat PayPal. (Grafik: Statista)


Lesetipp des Tages: 25 Antworten zum „Direktvertrieb E-Commerce“ für Hersteller, Marken & Großhändler in der Kassenzone.

 

Beliebtester Beitrag am Vortag: Studie: Was europäische Online-Kunden wollen

Sie wollen mit uns werben? Unsere Mediadaten.