Guten Morgen etailment-Leserinnen und Leser!

Eine Nachricht aus einem Bauzentrum spart gerade nicht mit hochtrabenden Aussagen. Man durchbreche die Grenze zwischen Offline- und Onlinehandel, biete eine neue Dimension des Shoppings. Verschmelzung von Offline- und Onlinehandel eben. Sie kennen diese Powerpoint-Folien. Was ist passiert? Es gibt Touchscreen-Terminals mit Infos und Webshop-Anbindung. Nun ist die technische Aufrüstung am PoS grundsätzlich nicht schlecht, kann wie bei Rose Bikes eine sinnvolle Ergänzung sein. Doch man sollte das digitale Bling-Bling nicht um der puren Lust an der Technik wegen feiern. Kunden, die noch in einen Laden gehen, finden es bestimmt nicht revolutionär, dann allein auf einem Touchscreen herumzutatschen. Das können sie auch daheim. Sie wollen kompetente und technisch versierte Mitarbeiter. Das Fachpersonal darf dann gerne einmal am Terminal beraten. Gute Beratung - das wäre nämlich mal eine neue Dimension in vielen Baumarkt-Hallen.
Orientierung im Baumarkt - Symbolbild
Orientierung im Baumarkt - Symbolbild


Details und mehr kompakte und kuratierte News zum digitalen Handel nach dem Klick.

Bata macht alle Filialen dicht:

Der Schuhhändler Bata schließt alle 29 Filialen in der Schweiz und setzt ausschließlich auf Online. Die Bata-Läden in Italien, Spanien, Tschechien und der Slowakei sowie deren nationale und internationale Franchise-Unternehmen sollen vorerst bestehen bleiben.


Amazon FBA wird teurer:

Amazon erhöht offenbar die Preise für Fulfillment by Amazon" (FBA) und drängt die Händler damit gleichzeitig, FBA aus Polen zu nutzen. So werde die FBA-Versandgebühr für Sendungen aus deutschen Versandzentren um 25 Cent erhöht, wenn die Händler nicht bereit sind, der "Lagerung und Abwicklung des „Versand durch Amazon“-Lagerbestands im erweiterten Logistiknetzwerk einschließlich Polen und der Tschechischen Republik zuzustimmen", zitiert ecomparo aus einem Schreiben von Amazon an die Händler. 
 

Zitat des Tages: "Wer im Netz nicht präsent ist, fällt hinten runter."  HDE-Chef Josef Sanktjohanser spricht im Interview mit "Der Handel" über die Rolle von Tante Emma und die Bedrohung von Amazon für den Lebensmittelhandel.

About You macht "You & Idol" zur Mobile-App:

Otto-Tochter About You (Collins) launcht mit "You & Idol" eine weitere mobile App. Bei "You & Idol" bislang schon als Desktop-Lösung präsent, können Nutzer den Feeds, Empfehlungen und News ausgewählter Lieblingsstars folgen, die via Facebook, Instagram und Twitter eingesammelt werden. Die App will dann dabei helfen, das Outfit des Idols in den Warenkorb zu legen. 


Gruner & Jahr gibt Shop für "Schöner Wohnen" eine Heimat:

Das Verlagshaus Gruner + Jahr baut den vor einem Jahr übernommenen Online-Marktplatz Danato nun zur G+J Shop GmbH um. Zunächst findet dort ein Shop der Medienmarke "Schöner Wohnen" mit Wohnaccessoires, Heimtextilien und Dekorationsartikel eine Heimat, weiß Exciting Commerce.


Villeroy & Boch poliert Web-Umsatz auf:

Villeroy & Boch hat 2015 den Umsatz in den eigenen Online-Shops weltweit um rund 30 Prozent gesteigert. Weiteres Wachstum verspricht sich der Hersteller laut "Logistik Heute" vor allem von Multichannel-Services.

Hermes automatisiert Lagertechnik:

Hermes Fulfilment hat für ihre Fashion-Logistik am Standort Haldensleben (Sachsen-Anhalt) das Versandzentrum im Südhafen ausgebaut. Rund 15 Millionen Euro investierte die Otto Group, zu der Hermes Fulfilment gehört, in die Installation neuer Kommissionier- und Sortiertechnik. Zu den Neuerungen gehört unter anderem ein fahrerloses Transportsystem, das die Wannen mit der von den Mitarbeitern kommissionierten Ware befördert. Bislang erfolgten das Warehousing und der Versand der Modeartikel weitgehend manuell.


DaWanda erweitert Geschäftsführung:

Niels Nüssler ist neues Mitglied der Geschäftsführung bei DaWanda, dem Berliner Online-Marktplatz für Selbstgemachtes. Er kommt von Fabfab GmbH, ein Online-Handelsunternehmen für Stoffe und Nähzubehör. Zudem hat DaWanda mit Jason Green einen neuen CTO, meldet die TextilWirtschaft.

INTERNATIONAL


Amazon-Prime als Monatsabo:

Amazon bietet in den USA den Prime-Dienst nun auch als monatliches Abo. Mit dem monatlichen Abo gibt es dann aber nur Zugang zum Video-Streamingdienst. Das ist natürlich ein Angriff auf Netflix. Es ist aber auch ein Appetizer. Amazon kann Kunden so leichter Richtung Gesamtpaket bewegen.

JD.com lockt Möbelanbieter:

Der chinesische Online-Riese JD.com will ausländische Möbelanbieter mit einer eigenen Landingpage auf seinem Marktplatz heimischer machen.


Sainsbury's holt weitere Digitalexperten:

Sainsbury's will 150 Digitalexperten und Software-Entwickler einstellen, um den technologischen Abstand zu Amazon, Tesco und Co aufzuholen. Sainsbury's hat den IT-Stab bereits im vergangenen Jahr mehr als verdoppelt.

TRENDS & FAKTEN

China ist ein Schwergewicht im E-Commerce:

Laut der Studie „McKinsey iConsumer China 2016 Survey“ sind die USA im Vergleich zu China geradezu ein Leichtgewicht im E-Commerce. In China werden im Web 630 Milliarden Dollar bewegt. Damit sind die Umsätze im Onlinehandel dort 80 Prozent höher als in den USA. E-Commerce steht in China für 13,5 Prozent der Handelsumsätze.

 
Zahl des Tages: iPhone-Nutzer checken ihr iPhone im Tagesschnitt 6 bis 7mal pro Stunde, beziehungsweise 80mal am Tag. Die Zahl hat ein Apple-Analyst genannt.

Lesetipp des Tages: Steile These im "Wall Street Journal" mit munteren Grafiken bebildert: App-Services sind der Totengräber des klassischen Supermarkts.

Grafik des Tages:
Zahlen, die zeigen, warum sich Omnichannel auszahlt: The State of Omnichannel Shopping – Statistics and Trends.

Schon gewusst? Spannende Grafiken aus unseren Beiträgen sammeln wir bei Pinterest.

Sie wollen mit uns werben? Unsere Mediadaten.
Meist gelesen