Guten Morgen etailment-Leserinnen und Leser!

Tim Leberecht - Vordenker aus dem Silicon Valley
Tim Leberecht - Vordenker aus dem Silicon Valley
Das Programm für den etailment Summit steht. Das Motto lautet: "Omnichannel – The Next Generation". Denn mit Experten unter anderem von Cyberport, Facebook, Otto, SportScheck, HolidayCheck, ANWR und Zalando wollen wir in Frankfurt am 29. September im Kap Europa aufzeigen, welchen Chancen und Herausforderungen sich der Handel in Zukunft stellen muss. Für die operativen Fragen bieten wir außerdem drei parallele Deep-Dive-Sessions zu den Segmenten e-Fashion, e-Food, e-Touristik, damit sich Händler auch die besten Lösungen aus anderen Branchen abschauen können. Hilfe und Ausblick bietet auch unsere neues Format "1.000 Sekunden Zukunft" mit dem Startups ihre innovativen Lösungen für den Handel präsentieren.
Ganz besonders freuen darf man sich auf Tim Leberecht. Der scharfsinnige Business-Vordenker aus dem Silicon Valley hebt die "Business-Romantik" auf das Schild. Klingt konservativ, ist aber zukunftsorientiert. Denn es geht bei ihm um mehr Engagement und Leidenschaft von Mitarbeitern, Führungskräften und Geschäftsmodellen jenseits aller Digitalisierung. Damit liefert er auch inspirierende Ideen für die eigene Arbeit.
Übrigens: Händler und Startups profitieren von einem Sonderpreis. Das Programm als PDF.

Details und mehr kompakte und kuratierte News zum digitalen Handel nach dem Klick.

Tchibo - online stärker, offline schwächer:

Die gute Nachricht bei Tchibo: „Der Online-Handel hat mit einem Umsatzwachstum im zweistelligen Prozentsatz weiter an Bedeutung gewonnen und die Erwartungen übertroffen“. Die schlechte Nachricht:  Ein schwächelndes Gebrauchsartikelgeschäft und anhaltende Frequenz- und Umsatzrückgänge beim stationären Vertrieb sorgten 2015 insgesamt für einen Umsatzrückgang von 3,377 Milliarden Euro in 2014 auf 3,362 Milliarden Euro in 2015, meldet Unternehmensmutter Maxingvest.
 

Frisches Geld für Versandapotheke Zur Rose:

Die Versandapotheke Zur Rose sammelt 20 Millionen Franken bei der Beteiligungsgesellschaft Corisol ein, die dafür 13,3 Prozent des Aktienkapitals übernimmt. Das Geld soll beim weiteren Wachstum helfen. Im Sommer will Zur Rose zudem ein erstes Ladengeschäft in Bern eröffnen. 

HelloFresh geht nach Kanada:

Der Online-Lieferdienst HelloFresh plant für Ende Juni den Markteintritt in Kanada. Bisher war das Startup von Rocket Internet in Nordamerika nur in den USA aktiv, meldet die Lebensmittel Zeitung.

INTERNATIONAL


Amazon Prime Now kommt in Paris an:

Amazon bringt seinen Lieferdienst Prime Now nun auch nach Paris und liefert den Prime-Kunden die Ware gegen 5,90 Euro Gebühr entweder innerhalb einer Stunde oder ohne Aufpreis binnen 120 Minuten.

Amazon will mit Echo expandieren:

Amazon will im kommenden Jahr bis zu 10 Millionen Exemplare seiner Sprachsteuerungsbox Echo verkaufen. Helfen müsste dabei aber die Internationalisierung. Jeff Bezos hat dafür offenbar auch die Märkte in Deutschland und Frankreich im Visier.


Uber bringt das Essen:

Uber stellt mit UberEats in London nun auch Essen aus Restaurants zu. 150 Küchen sind zum Start mit dabei.

TRENDS & FAKTEN

 


Beliebtester Beitrag am Vortag: Wochenrückblick: Meisterliche Fitness 

Grafik des Tages:
Snapchat, seine Rolle und seine Funktionen, als Infografik erklärt

Schon gewusst? Spannende Grafiken aus unseren Beiträgen sammeln wir bei Pinterest.

Sie wollen mit uns werben? Unsere Mediadaten.
Meist gelesen