Guten Morgen etailment-Leserinnen und Leser! Ausgeschlafen? Zu spät ins Bett gekommen, zu lange auf einer dmexco-Party gewesen? Da ist es doch zu und zu schön, dass es für das iPhone jetzt das Feature "Schlafenszeit" gibt, das einen daran erinnert, wann man ins Bett gehen sollte, um ausreichend Schlaf zu bekommen. Quasi eine Krücke für alle, die zu alt sind für Helikopter-Eltern. Gut dem Dinge. Aber nun lässt uns der Gedanke nicht einschlafen, was Apple wohl von diesen Daten hat?



Amazon bringt Echo nach Deutschland:

Wie von etailment bereits erwartet, bringt Amazon seine Sprachsteuerungsbox Echo, mit der man auch das Smart Home steuern und in den USA streckenweise bereits shoppen kann, noch vor dem Weihnachtsgeschäft in Deutschland auf den Markt. Auf Aufforderung liest Echo auch Nachrichten vor, beispielsweise von Tagesschau.de, Bild.de oder Spiegel Online, oder bestellt ein Taxi über MyTaxi. Verkaufsstart ist für den Horchposten im Wohnzimmer mit integriertem Lautsprecher am 26. Oktober 2016. Preis: 179,99 Euro. Die kleinere Version des vernetzten Alltagsassistenten, den Echo Dot, gibt es für knapp 60 Euro. Beide Produkte sind vorerst nur auf Einladung erhältlich, die im Amazon-Shop angefordert werden kann. 

Electronic Partner will in Versand einsteigen:

Die Verbundgruppe Electronic Partner (EP) will bis zum Weihnachtsgeschäft nun endlich auch den Versand von Bestellungen im Onlineshop auf die Beine stellen. Bislang bot EP nur Click & Collect.  Verschickt wird die Ware künftig vom einzelnen Händler, oder je nach Warenbestand aus dem Zentrallager in Augsburg. Ob das mit dem Versand etwas wird, hängt auch von den einzelnen Händlern ab. Denen steht es weiter frei, ob sie eine Versand-Option bieten. Auch sonst weiß Neuhandeln noch von weiteren Chancen für Wildwuchs.

Zalando vermittelt digitale Influencer:

Zalandos Media-Arm Zalando Media Solutions hebt mit "Collabary" eine Plattform ins Netz über die digitale Influencer wie Mode-Blogger und YouTube-Stars vermittelt werden.

Amorelie fragt nach Gefühlen:

„Und was fühlst Du?“ fragt Erotik-Versender Amorelie in zwei neuen TV-Spot und schickt dazu den Claim "& Amorelie" hinterher. Dazu kommen Paare zu Wort, die angeblich gerade ganz in echt das machten, was manche Spam-Filter anstössig finden. Die Kreation kommt von der Werbeagentur Lukas Lindemann Rosinski. Die Spots laufen hauptsächlich auf den Sendern der ProSiebenSat1-Gruppe, dem Mehrheitseigner von Amorelie.


Dash Button kommt teuer:

Die aktuell über den Dash Button bestellbaren Produkte sind bei Amazon im Schnitt um 16,34 Prozent (1,57 Euro) teurer als bei Amazon-Marktplatzhändlern. Wer bei komplett unabhängigen Online-Shops bestellt, spart sogar ganze 26,99 Prozent (2,17 Euro). Zu diesem Ergebnis kommt das Verbraucherforum mydealz.de, das erstmalig die Preise von 160 Produkten verglichen hat. 46 dieser Produkte konnten die Tester über den Dash Button zum günstigsten Preis bestellen. Bei 114 von 160 Produkten hätten sie hingegen draufzahlen müssen. 32 Dash Buttons, mit denen unterschiedliche Produkte der jeweiligen Marke bestellt werden können, bietet Amazon aktuell an.

INTERNATIONAL

Onlinehändler richten Apple Pay ein:

Mit dem Start von iOS 10 lässt sich Apple Pay auch im Web einsetzen und macht damit die Bezahlung beim Online-Shopping per Fingerabdruck (Touch ID) auf Websites möglich. Zu den ersten Händlern, die das Bezahlsystem damit auf dem iPhone, iPad und auf dem mit dem iPhone vernetzten Mac anbieten, gehört der US-Möbelhändler Wayfair.

Spotify hat jetzt 40 Millionen zahlende Hörer:

Der Musik-Streaming-Dienst Spotify bringt es auf inzwischen 40 Millionen zahlende Nutzer und ist damit mit großem Abstand Marktführer. Insgesamt nutzen über 100 Millionen Menschen die Musik-Plattform. WSJ


TRENDS & FAKTEN

Zahl des Tages:

In Deutschland betreiben 5.800 Unternehmen B2B-Versandhandel (klassische Bestellwege und E-Commerce). Diese Zahl nennt eine gemeinsame Studie des Bundesverband E-Commerce und Versandhandel Deutschland (bevh) und der Creditreform AG. Das Marktvolumen liege bei mehr als 8 Milliarden Euro - ohne die über den Großhandel und den Verkauf von Rohstoffen erzielten Umsätze.

Beliebtester Beitrag am Vortag:


Lesetipp des Tages:

Es wird düsterer für den Textilhandel: "Der Handel" über eine Branche am seidenen Faden. Wie sich die Fashion-Welt wandelt, diskutieren wir auch in der Fach-Session zu "E-Fashion" beim Etailment Summit am 29. September im Kap Europa in Frankfurt.

Schon gewusst? Spannende Jobs finden Bewerber im Online-Stellenmarkt von etailment