Liebe Leserin, lieber Leser, Schokoherzen, Flugzeugsitze, Trolleys und sonstiges Allerlei an Resten von Air Berlin versteigert gerade das Auktionshaus Dechow. Für manch einen ist das gerade die spannendste und zugleich wehmütigste Shopping-Adresse. Weitere spannende Nachrichten wie immer in unserem News- Espresso.

Funke und eBay rüsten Marktplatz auf:

Ich stehe lokalen Marktplätzen ja zunehmend skeptisch gegenüber. Aber vielleicht kann ja die im vergangenen Jahr gestarteten eBay City-Initiative nun überzeugen. In Velbert soll der Handel nach dem Vorbild der Pilotprojekte Mönchengladbach und Diepholz seine individuelle lokale Präsenz bei eBay schaffen. Dafür gibt es kostenfreie eBay Basisshops. Pluspunkt: Das Medienhaus Funke mischt mit. Unter anderem gibt es Mediapakete für die Werbung. In Deutschland gehören zur Gruppe beispielsweise „Hamburger Abendblatt“, „Westdeutsche Allgemeine Zeitung“, Titel wie „Hörzu“, „Gong“, „TV Digital“, „die aktuelle“, „Frau im Spiegel“ oder „Bild der Frau“. Hinzu kommen zahlreiche Spezialzeitschriften und Anzeigenblätter. Das klingt vielversprechend. Denn ohne massive Werbung in der Region sind lokale Marktplätze Muster ohne Wert.

Klares Plus für Baur:

Die Baur-Gruppe wird das laufende Geschäftsjahr 2017/2018, das am 28. Februar endet, mit einem Netto-Umsatz von voraussichtlich 740 Millionen Euro abschließen. Das verspricht Geschäftsführer Albert Klein bei Neuhandeln.de. Das Wachstum von rund 12 Prozent beschert Baur einen Rekordwert.

Miet-Start-up Grover wächst mit Media-Markt:

Das Miet-Start-up Grover will seine Kooperation mit Media-Markt in 2018 auf alle 225 Media-Markt-Filialen ausdehnen. Außerdem kooperiert Grover auch mit Conrad Electronics, Tchibo, Gravis und Thalia. Das Berliner Start-up, das als Plattform die Vermietung von Technik-Produkten vermittelt, bringt es denn auch auf inzwischen über 100.000 registrierte Nutzer. Die durchschnittliche Mietdauer beträgt drei Monate. Die große Wette ist, ob der Trend zum "Mieten statt Kaufen" zu "Zugang statt Besitz" wirklich mehr ist als ein Phänomen in einer bestimmten Altersgruppe. Wenn nicht, wird die ständige Neukundengewinnung ganz schön teuer und das Modell wird nie mehr sein als ein Service-Feature und Marketing-Tool großer Ketten.

Leichtes Plus für Katag:

Der Bielefelder Einkaufsverband Katag ist 2017 um fast 4 Prozent gewachsen. Der Fashion-Dienstleister steigerte die Erlöse (inklusive Zentralregulierung) um 3,8 Prozent auf 1,13 Mrd. Euro (Vorjahr: 1,09 Mrd. Euro), meldet die TextilWirtschaft. Damit kann sich der Verband von der schwache Entwicklung im Markt abkoppeln.

INTERNATIONAL

Walmart - Fläche profitiert von E-Commerce:

Um Wachstum auf vergleichbarer Fläche im Laden zu erzielen, mussten wir unser E-Commerce-Geschäft aufbauen. Was Walmart-Boss Doug McMillon auf der Handelsmesse NRF sagte, klingt für manchen nicht unbedingt logisch, ist aber Realität. Mehr über die Erfolgsrezepte von Walmart gegen Mittag bei etailment

Alibaba geht nach Frankreich:

Alibaba rückt noch ein Stück näher an den europäischen Markt heran und eröffnet laut Tamebay alsbald ein Versandzentrum in Frankreich.

TRENDS & FAKTEN

Mehr Kunden für Online-Möbel:

Für rund die Hälfte der Deutschen (48 Prozent) kommt im Bereich Möbel ein Kauf im Internet in Frage.  Das sagt die „Otto-Wohnstudie 2018“. Bei Frauen ist die Tendenz noch deutlicher als bei Männern. Jüngere Paare und Familien weisen die höchste Online-Kaufbereitschaft auf. Mehr als jeder dritte Deutsche (37 Prozent) hat sogar schon Möbel im Netz gekauft. Der Wert ist im Vergleich zur Otto-Wohnstudie 2015 um 15 Prozentpunkte gewachsen.

Ranking des Tages:

Amazon kann sich erstmals auf Platz sechs der weltweit größten Handelsunternehmen platzieren - nach einem regelrechten Durchmarsch, denn zur Jahrtausendwende belegte der Anbieter noch Rang 186 des "Global Powers of Retailing"-Reports von Deloitte. Walmart bleibt unangefochtener Spitzenreiter, als deutsche Vertreter sind die Schwarz-Gruppe (Rang 4) und Aldi (Rang 8) ganz vorn mit dabei. Neben Metro (16), Edeka (19) und Rewe (22) sind unter anderem noch Otto (89), dm (103), Rossmann (106) sowie Zalando (227) und Intersport (250) vertreten.

Beliebtester Beitrag am Vortag:

Kundenbindungsprogramme boomen. Denn damit lassen sich prächtig Daten sammeln, der Einkauf personalisieren und ein - wenn auch zuweilen kleines - Gegengewicht zu Amazon Prime setzen.

Schon gewusst? OR - den Podcast von etailment - gibt es auch bei Soundcloud kostenlos. Unser Tipp: Den Podcast abonnieren und keine Folge verpassen.