Net-A-Porter verhandelt mit Yoox:

An Net-A-Porter hat offenbar nicht nur, wie von einigen Medien gemeldet, Amazon Interesse. Auch Gespräche mit dem Online-Modehändler Yoox über eine Fusion wurden laut Reuters wieder aufgenommen. Während eine Übernahme durch Amazon als eher unwahrscheinlich gilt, sollen die Fusionsverhandlungen von Yoox und dem Luxusmode-Anbieter Net-a-Porter bereits weit fortgeschritten sein.
Net-a-Porter wurde im Jahr 2000 in London von der Modejournalistin Natalie Massenet gegründet. Net-a-Porter gehört der Schweizer Compagnie Financire Richemont. Yoox wird von der Börse mit  rund 1,3 Milliarden Euro bewertet. Net-a-Porter wird auf 1,3 bis 2 Milliarden Euro geschätzt. Bereits vor einem Jahr hatten beide Unternehmen über eine Fusion verhandelt. Yoox betreibt Multilabel-Onlineshops wie yoox.com, thecorner.com und shoescribe.com und managt das E-Commerce-Angebot zahlreicher Luxuslabels, von Armani über Lanvin und Brioni bis hin zu Zegna.


Jetzt lesen: Rocket Internet eröffnet Beauty-Marktplatz, Amazon nutzt Tante-Emma-Läden.

Real will online mehr:

Real will seinen Onlineshop als Vertriebsplattform für externe Händler öffnen. Schon ab Sommer sollen Händler auf real.de mit ihren Sortimenten über eine technische Anbindung von Tradebyte vorstellig werden können. Verkauft werde die Ware aber weiterhin im Namen von Real, weiß Neuhandeln.

Hem eröffnet Flagship-Store:

Nach der "Pleite" mit Fab will es Gründer Jason Goldberg mit dem Möbelanbieter Hem noch einmal wissen. Der Online-Shop für Möbel im skandinavischen Look ist auch in Deutschland gestartet. Einen Flagship-Store für die hochwertigen Möbel und individuelle Möbelkonfigurationen hat Hem jetzt in Berlin-Kreuzberg eröffnet.  Ein Showroom befindet sich zudem in Hamburg im Stilwerk. Hem
 

Zitat des Tages: “brand eins: Herr Heinemann, Herr Krisch, hat der stationäre Handel in Deutschland eine Zukunft?
Gerrit Heinemann: Ja. Jochen Krisch: Nein." Lesenswertes Streitgespräch zwischen den Handelsexperten Gerrit Heinemann und Jochen Krisch in der aktuellen "Brand Eins" mit dem Schwerpunkt "Handel".

Uber will Personenbeförderungsschein zahlen:

Angesichts rechtlicher Probleme und eines bundesweiten Verbots seines Dienstes Uber Pop plant Uber ein neues Modell in Deutschland. Uberx soll der Taxi-Dienst heißen und seinen Fahrern einen Teil der Kosten für einen Personenbeförderungsschein bezahlen. Wiwo

Helpling hilft 50.000:

Das Putzportal Helpling (Rocket Internet) feiert sein einjähriges Bestehen und hat seitdem Reinigungskräfte an über 50.000 Haushalte vermittelt. Da gibt es also noch reichlich Potenzial zum Staub putzen. Helpling ist derzeit in 200 Städten in Österreich, Brasilien, Kanada, Frankreich, Deutschland, Italien, Niederlande, Australien, Singapur, Spanien, Schweden und in den Vereinigten Arabischen Emiraten (VAE) präsent. In Deutschland sind es 75 Städte. Helpling hat bislang rund 60 Millionen Euro bei Investoren eingesammelt.

   Anzeige
 

Immer mehr Retailer begreifen: E-Commerce ist gekommen, um zu bleiben. Doch was wollen die Online-Shopper? Die Antwort liefert das neue ChannelAdvisor E-Book. Erfahren Sie, wie der Kunde von heute „tickt“ – und was das für Ihr Online-Geschäft bedeutet. Mehr


Paketkästen für Mehrfamilienhäuser:

DHL bietet jetzt auch Paketkästen für Mehrfamilienhäuser an. Ausgewählte Standorte in Berlin und Dortmund werden in einem ersten Schritt mit den Kästen ausgestattet, weitere sollen folgen. DHL kooperiert dabei mit dem Vermieter der Deutschen Annington. Die in den Häusern installierten Paketkästen lassen sich über einen RFID-Chip oder über den Handscanner bedienen.


E-COMMERCE INTERNATIONAL

Rocket Internet eröffnet Beauty-Marktplatz:

Rocket Internet startet mit Vaniday einen Service-Marktplatz rund um Beauty und Wellness und geht damit in Brasilien an den Start. Die Buchungsplattform soll international ausgerollt werden. The Next Web

Amazon nutzt Tante-Emma-Läden:

Im indischen Bangalore testet Amazon einen neuen Express-Lieferdienst, bei dem Waren des täglichen Bedarfs von kleinen familiengeführten Lädchen ausgeliefert werden. Die heißen in Indien Kirana. Drum nennt sich der Service auch Amazon KiranaNow. Tech in Asia.


E-COMMERCE PRAXIS


Bessere Produktbeschreibungen:

Mehr Emotionen, mehr Details - Kissmetrics bietet eine Fülle an Tipps auf, wie bessere Produktbeschreibungen die Konversion verbessern können.
 

Tweet des Tages:

 

Re-Inventing Retail:

Die ersten Redner für den Branchenkongress etailment 2.015 in Frankfurt stehen fest. Mit dabei sind Arnd von Wedemeyer (notebooksbilligger.de), Michael Klar (bonprix), Christian Eggert (Bonativo), Felix Kreyer ( Marc O'Polo), Roman Heimbold (Atalanda), Conrad Bloser (ShopWings) und Klaus Hellmich (Kaufhof). Das Branchenevent (pdf) findet am 11. und 12. November statt. Für Frühbucher, Abonnenten (HORIZONT, Lebensmittel Zeitung, TextilWirtschaft, Der Handel) Start-Up-Unternehmen und Händler gibt es besondere Konditionen. Mehr Infos hier.



DIGITALE TRENDS & FAKTEN


Zahl des Tages: Neuer Rekord für die Smartwatch-Macher von Pebble. Für die Pebble Time sammeln sie 20,3 Millionen Dollar bei Kickstarter ein. Eine bislang unerreichte Summe auf der Crowdfunding-Plattform. Mobilgeeks

Lesetipp des Tages: Inspiration Nachbar: "The secret science of shopping: Why we buy what we do"

Beliebtester Beitrag am Vortag: Machen Rewe und Co Amazon fresh überflüssig?

Grafik des Tages: André M. Bajorat hat sich an einem grafische Überblick der FinTechs in Deutschland – plus ein paar aus Österreich und der Schweiz. - versucht.


Sie wollen mit uns werben? Unsere Mediadaten.