ProSieben-Startups wollen an das Geld der Fans:

Schuhe kaufen oder investieren? Schwierige Frage
Schuhe kaufen oder investieren? Schwierige Frage
Gleich zwei vielversprechende Startups (in die auch ich mein Haushaltsgeld stecken würde) gehen heute für 60 Tage auf der Crowdinvesting-Plattform Companisto auf Investorensuche. Die beiden Startups sind keine gänzlich Unbekannten. Jaimie Jacons und Pablo&Paul haben im vergangenen Jahr den ProSiebenSat.1 Accelerator durchlaufen.
Jaimie Jacobs
aus München ist ein Spezialist für individuelle und handgefertigte Lederschuhe.
Pablo & Paul ist eine Plattform für zeitgenössische Kunst mit Sitz in München, die Kunst zu erschwinglichen Preisen kuratiert, präsentiert und verkauft. 
Die Crowdinvesting-Aktionen bei Companisto starten heute um 15 Uhr. Noch bis zum 31. Januar können sich zudemStart-ups für die nächste Runde des ProSiebenSat.1 Accelerators bewerben unter www.p7s1accelerator.com.

Jetzt lesen: Prophezeiung zu Click & Collect, Locafox wird mobil.



Locafox:

Der lokale ausgerichtete Such-Marktplatz Locafox ist jetzt auch als App präsent. Die App soll künftig auch kleinen Händlern mehr mobile Sichtbarkeit verschaffen. Der App-Dienst ist zunächst aber auf den Großraum Berlin begrenzt. (Locafox-Blog) 2015 soll ohnehin das Jahr des Durchbruchs für die Plattform werden, die sich noch in der offenen Beta-Phase befindet. Auch TV-Werbung ist geplant.

 

Zitat des Tages: "Die Offline-Anbieter müssen 2015 ganz schnell die Online-Kurve kriegen. Ohne nennenswerte Systeminvestitionen wird das nicht gehen.“ In einem Interview für den Adobe Digital Marketing Blog berichtet Retail-Experte Prof. Dr. Gerrit Heinemann, Leiter eWeb Research Center an der Hochschule Niederrhein, über aktuelle Veränderungen im Digital Marketing, welche Herausforderungen auf den Einzelhandel warten und welche Rolle insbesondere der mobile Kanal dabei spielen wird, wenn man der "Feuerwalze Amazon" etwas entgegensetzen will.

 

Kaufhof:

Bis zum Sommer will Kaufhof seinen Webshop im Responsive Design auf Vordermann gebracht haben. Dabei sollen auch die Multichannel-Funktionalitäten weiter ausgebaut werden. Internet World

Yapital:

Einmal volltanken (oder auch wie früher als Student für 10 Euro) und dann mit dem Smartphone zahlen. Das kann man jetzt beim  Tankstellenbetreiber Total, der mit Otto-Tochter Yapital kooperiert. Deren Payment-System soll bis zum Sommer deutschlandweit an allen 1100 Stationen einsetzbar sein.

Kreditech:

Kreditech, Hamburger Plattform für das Social-Scoring der Kreditwürdigkeit von Kunden, hat für einen siebenstelligen Betrag sowie Kreditech-Anteile 100 Prozent des polnischen Finanztechnologie-Unternehmen Kontomierz erworben. Kontomierz hat eine marktführende Technologie namens KontoX entwickelt, die die Identität von Kunden überprüft (KYC) und Lesezugriff auf Bankkonten gewährt. Mehr zum Thema Kreditech und Big Data im Finanzgeschäft in Kürze bei etailment.

Amazon:

Bei Amazon wurde jetzt das Streik-Jahr eröffnet: Am Standort Leipzig haben Mitarbeiter des Versandhändlers einmal mehr die Arbeit für einen Tag niedergelegt.

 

New Yorker:

Der ehemalige Wulff-Sprecher Olaf Glaeseker leitet künftig die Kommunikation von New Yorker. Er soll sich für die Modekette zudem um einen guten Draht zur Politik kümmern. Glaeseker war der Sprecher des Ex-Bundespräsidenten Christian Wulff, trat dann im Zuge der Ermittlungen gegen seinen Vorgesetzten aber zurück.


Anzeige

Es besteht kein Zweifel: Alibaba ist das nächste große Ding. Doch was genau ist Alibaba? Eine komplizierte Frage, denn Alibaba ist ein komplexes Unternehmen. Das neue ChannelAdvisor E-Book Die Welt von Alibaba liefert Ihnen die Antworten und vieles mehr. Hier klicken!


PayPal:

Onlinehändler können ihren Kunden künftig Ratenzahlung per PayPal anbieten. Dabei kann der Händler selbst entscheiden, in wie vielen Raten der Kauf zu zahlen ist und wie hoch die Zinsen sind – insofern überhaupt welche verlangt werden. Der Service ist in Deutschland allerdings noch nicht verfügbar. etailment

GLS:

GLS baut direkte PaketShop-Zustellung international aus und liefert Online-Bestellungen aus dem Ausland jetzt auch in den gewünschten GLS PaketShop im eigenen Land. Der Service ist bereits zwischen Belgien, Deutschland, Dänemark, Österreich und Polen verfügbar. Optisch sind die PaketShops aber nicht immer eine Freude.

Asos:

Na, das ging ja zwischen den Jahren unter: Die Asos-App ist jetzt endlich in Deutschland live, sprachlich und währungstechnisch angepasst. Und das schon seit *räusper* Mitte Dezember. Entsprechendes gibt es für den französichen Markt. Dementsprechend heißt es bei Asos: "Bonjour and Guten Tag, welcome to our French and German customers, spreading the ASOS love!"


Digitale Welt:


Kohl`s:

Das US-Handelsunternehmen Kohl’s rüstet seine ersten 22 Filialen mit Beacons aus. Dazu will die Kette auch bestehende Kundendaten nutzen, um die Verbraucher gezielter anzusprechen. Relevanz und Segmentierung sieht man bei der Kette als Schlüssel für den Erfolg.  Mobile Marketer


Digitale Trends & Fakten:

Shop-Software:

Mit unübersichtlich ist der Markt der Shopsysteme im E-Commerce noch harmlos umschrieben. Bei der Frage nach ‚Make or Buy‘ setzen obendrein über 40 Prozent der vom EHI untersuchten Top-1000-Onlineshops auf individuelle Lösungen. Im Segment Foto, Druck, Book-on-Demand haben sich sogar 87,5 Prozent für diese maßgeschneiderten Systeme entschieden.

Das meistgenutzte Shopsystem ist die Eigenentwicklung mit 40,36 Prozent Umsatzanteil, gefolgt von Amazon Webstore 19,94 Prozent und Hybris 6,69 Prozent. Den Rest des Marktes teilen sich die Entwicklerunternehmen relativ gleich auf. Das sagt eine EHI-Studie der Top-1000-Onlineshops und der Shopsysteme in Deutschland 2015.


Google:

Toll:  Eine aktualisierte Version der Übersetzungs-App Google Translate kann schneller und besser denn je gesprochene Sprache erkennen, die Sätze in die Zielsprache verschriftlichen und auch akustisch ausgeben. Auch Schrift, beispielsweise Straßenschilder, kann die App übersetzen. Techchrunch


Bitcoin:

Hoffentlich haben Sie während des Hypes nicht in Bitcoin investiert. Der Kurs der Krypto-Währung ist im freien Fall, lag gestern zeitweise bei 179 Dollar. Venture Beat


Click & Collect:

Click & Collect wird Standard im Handel. Das glauben die Experten von Deloitte und das glauben wir gerne mit. Deloitte prophezeit (pdf) für 2015 eine halbe Million Pick-up-Stationen.


Zahl des Tages:
66 Prozent der Unternehmen in Deutschland nutzen E-Mail Marketing, weitere 12 Prozent planen den Einsatz. Zu diesem Ergebnis kommt eine aktuelle Studie des BVDW. Im deutschen Handel wird E-Mail Marketing sogar bereits von 70,2 Prozent der Unternehmen eingesetzt (Quelle: artegic).  Doch obwohl umfangreiche Messbarkeit zu den größten Stärken der E-Mail Kommunikation gehört, misst laut der BVDW Studie erst knapp die Hälfte der Unternehmen den Erfolg ihrer E-Mail Kommunikation.


Grafik des Tages: 72 Prozent der Kinder und Jugendlichen in Deutschland nutzen laut einer aktuellen Bitkom-Studie WhatsApp. Damit liegt der Messenger deutlich vor Facebook, das von 56 Prozent der 10-bis18-Jährigen genutzt wird. Infografik: WhatsApp populärer als Facebook | Statista
Mehr Statistiken finden Sie bei Statista


Beliebtester Beitrag am Vortag: Benchmarking im E-Commerce - wo stehen Sie eigentlich?

Sie wollen mit uns werben? Unsere Mediadaten.