Redcoon schwärmt von der eigenen Größe:

Redcoon-Chef Martin Sinner (Foto: MSH)
Redcoon-Chef Martin Sinner (Foto: MSH)
Der neue Redcoon-Chef Martin Sinner baut auf Expansion und will auch durch Zukäufe und Kooperationen mit anderen Onlineshops wachsen. Sinner lockt in einem Interview im Handelsblatt (Print) damit, dass Partner von der Einkaufsmacht von Media-Saturn profitieren könnten. Media-Saturn ist vor allem an Kooperationen mit Onlineshops mit Umsätzen zwischen 200 und 300 Mio. Euro interessiert. Mit Redcoon will Sinner alsbald beim Umsatz die Milliarden-Marke schaffen. Derzeit soll der Umsatz bei rund 600 Mio Euro liegen. 

Jetzt lesen: Burger King verkauft Whopper bei EBay, Amazon macht Prime zum VIP-Ticket im Web.

Verbraucherrechte:

Die Einführung der neuen Verbraucherrechte am 13. Juni 2014 ist an den mittelständischen Händlern nicht spurlos vorübergegangen. Zwei Drittel der kleinen und mittleren Online-Händler in Deutschland nutzen die neuen Regelungen und übernehmen keine Rücksendekosten für ihre Kunden. Von diesen stellten 26 % einen Rückgang bei den Rücksendungen fest und machen dafür die neuen Verbraucherrechte verantwortlich. Das hat Trusted Shops in einer Umfrage unter mehr als 200 kleinen und mittelständischen Online-Händlern erfahren.

 

Zitat des Tages: "Ich will so aussehen wie dieser Mensch dort drüben" ist ein normaler menschlicher Impuls, wie er millionenfach täglich vorkommt, für den der Handel aber noch keine passende Lösung vorsieht. Wer mir dafür als erster eine App liefert, mit der ich per Fingerabdruck bezahlen kann, der gewinnt mich als Kunden".  ... "Es gibt viele Innovationen, die in diese Richtung gehen, und für manche dieser Ideen gibt es schon Apps. Auffällig ist aber doch, wie wenig dieser Innovationen aus dem klassischen Handel kommt. Hier droht akute Disruptionsgefahr". Christoph Keese, Executive Vice President bei Axel Springer, in einem Debattenbeitrag im bevh-Blog.

 

Zooplus:

Zooplus legt nochmals eine Schüppe drauf, will die Einnahmen 2104 um 30 % auf 550 Millionen Euro steigern und liegt damit deutlich über der letzten Prognose. Der Vorsteuergewinn soll sich auf acht Millionen Euro mehr als verdoppeln. Zwei Millionen Euro mehr als geplant. Handelsblatt


Home24:

Eine Eigenmarkle namens Smood für den Matratzenhandel und mehr Raum auf der Homepage für die Partnershops. Home24 dreht an einigen strategischen Stellschrauben. Exciting Commerce

 

reBuy:

Als erster deutscher Re-Commerce-Anbieter bietet reBuy jetzt eine App, über die nicht nur Medien- sondern auch Elektronikartikel direkt verkauft werden können. Mit der neuen App können die Artikel direkt per Smartphone eingescannt und der Auftrag abgeschlossen werden, ohne das man noch mal zur Verwaltung extra an den PC muss. Wahrscheinlich ist da nur noch meine biologische App bequemer: ich hab mein iPad 1 einfach per Hand verschenkt.

Boss:

Boss machte im Online-Shop im 3. Quartal 47,6 Mio Euro Umsatz (plus 14%). Auch das eigene Ladengeschäft entwickelte sich zweistellig, liegt besser als der Wholesale, meldet die TextilWirtschaft.


Anzeige

30% höhere Rendite im Online Marketing!
Durch den Einsatz von Applicata’s Marketing Lösung erzielen Kunden durchschnittlich 30% mehr Rendite im Performance Marketing. Erfahren Sie mehr auf Applicata.de. Jetzt Demo vereinbaren! 


Buchhandel:

Es muss nicht immer Amazon sein. Die SPIEGEL-Bestsellerlisten werden künftig mit bis zu acht Shop-Plattformen verlinkt. Das ist das Ergebnis eines Treffens mit Branchenvertretern. Spiegel Online will die verlinkten Shops aber vorrangig nach Usability auswählen, meldet Buchreport. Gut: An den Leser denken, nicht an die Lobbyisten.


Digitale Welt:

Amazon:

Oha. Amazon übt sich darin, Vorteilsverprechen für seine Prime-Kunden auch auf andere Webshops zu übertragen. Als Testballon kommen Kunden des britischen Mode-Händlers AllSaints, die auch Amazon-Prime-Kunden sind, in den Genuss diverser Vergünstigungen. Prime-Mitglieder müssen sich dazu mit ihren Amazon-Daten im AllsSaints-Shop einloggen. Kunden werden zudem über AllSaints-Produkte und Anzeigen auf Amazon in den Shop weitergeleitet. Fernziel: Die Prime-Mitgliedschaft als VIP-Ticket für das Internet.  Re/Code


Alibaba:

Der chinesische Internet-Riese Alibaba bleibt auf Wachstumskurs. Im dritten Quartal legt der Umsatz im Jahresvergleich um 54 %  auf 2,7 Milliarden Dollar zu. Schönheitsfehler: Alibaba verdiente 38 % weniger als im Vorjahr. Immer noch aber stolze 494 Mio Dollar. FAZ


PayPal:

PayPal denkt in den USA die Rechnung neu und bietet dort nun den Service "Pay-After-Delivery". Gut für den Kunden, der später zahlt und gut für den Händler. Der Händler bekommt das Geld von Paypal nämlich direkt nach dem Kauf. Venture Beat


Kohls:

Same Day Delivery und Click & Collect - Kohls schnürt in den USA vor dem Weihnachtsgeschäft ein Servicepaket. Marketwatch


Digitale Trends & Fakten:

eBay & Burger King:

Zum Marktstart in Indien verkauft Burger King dort Whopper auf eBay. Kann man sich auch nicht ausdenken. Beim genaueren Hinsehen schon. Letztlich werden keine Burger geliefert, sondern nur Vorbestellungen angenommen und entsprechende Gutscheine für die Shops ausgegeben. Engadget

Soundcloud:

Mega-Erfolg für den Streaming-Dienst Soundcloud. Warner Music wird einen Teil seines Musikkatalogs bereitstellen und dafür mit klingender Münze bezahlt, wenn einer der Songs gespielt wird. Für 2015 plant Soundcloud ein Musik-Abo. The Verge



Zahl des Tages:
Jeder vierte Kunde, der im Netz einkauft, kauft Möbel bevorzugt im Web und nicht im Laden. Das sagt die branchenübergreifende E-Commerce-Studie "Black-Box Online-Shopping" von Konzept & Markt. etailment


Grafik des Tages: 50,4 Prozent der Onlineshops in Deutschland betreiben zusätzlich ein oder mehrere stationäre Geschäfte im Inland. Das ist ein Ergebnis der von Statista und dem EHI veröffentlichten Studie der „E-Commerce-Markt Deutschland 2014".Infografik: Fast jeder 2. Onlineshop mit stationärem Geschäft | Statista
Mehr Statistiken finden Sie bei Statista


Video des Tages: Jean-Jacques van Oosten, Chief Digital Officer bei der Rewe Group, im Video-Interview zum Thema "Digitalisierung im Handel" auf dem 31. Deutschen Logistik-Kongress.


Lesetipp des Tages: "Brave New World – was bedeutet die Zalando IPO für deutsche Gründer?" Antworten beim Digital Kaufmann



Beliebtester Beitrag am Vortag: Studie: In welchen Branchen Onlinehandel erste Wahl ist

 

Sie wollen mit uns werben? Unsere Mediadaten.