Volo marschiert international:

Die "Global Online Takeaway Group" von Rocket Internet bekommt noch mehr zu tun. Nachdem der Berliner Super-Inkubator bei Delivery Hero eingestiegen ist, die sich wiederum an MyLorry beteiligen, um den Kosmos an Restaurants auch jenseits von Schnitzelbude und Schnellimbiss auszuweiten, unterstützt Rocket Internet nun offenbar wiederum auch das noch junge Startup Volo. Das geht aus entsprechenden Stellenanzeigen für den Lieferdienst für hochwertige Restaurants hervor. Damit scheinen sich Gerüchte über einen Einsteig von Rocket Internet bei Volo zu bestätigen.

Volo ist nach dem Start im Oktober 2014 in München und gerade gestarteten Ablegern in Berlin und Frankfurt nun auch in London unterwegs, um dort ein Logistikkonzept für die etwas schmackhafteren Restaurants jenseits von Pizzabuden auf die Beine zu stellen. In London trifft Volo auf coole Mitbewerber wie Deliveroo. Weitere Stationen am Millionen-Buffet hierzulande dürften für Volo Hamburg, Köln und Düsseldorf sein.


Jetzt lesen: GoButler greift Magic an, Rakuten kauft Lifestyle-Portal.

GoButler greift Magic an:

Der Berliner Concierge-Service GoButler will sein Vorbild Magic jetzt in New York attackieren, meldet Techcrunch. GoButler-Gründer Navid Hadzaad ist Speaker beim Branchenkongress etailment 2.015 am 11. und 12. November in Frankfurt.

   Anzeige
 

Sind Sie Ihren Mitbewerbern bei der Navigation auf den zahlreichen E-Commerce-Kanälen einige Schiffslängen voraus – oder droht Ihre Online-Strategie, auf Grund zu laufen? Finden Sie es heraus!


Klingel macht in Möbel:

Die Klingel-Gruppe (K Mail Order GmbH & Co. KG) hält nun knapp 70 Prozent am Online-Möbelhändler Lavogi. Ex-Neckermann Manager Lars von Wichert setzt dort auf ein etwas ausgewählteres Sortiment und exklusive Marken. Neuhandeln

Stylefruits wächst:

Stylefruits, Social Shopping Plattform für Mode und Wohnen, meldet eine Million Downloads seiner Ende 2014 gestarteten Shopping-App und versammelt inzwischen 150.000 user-generierte Outfits und über 2 Millionen Produkte auf den Wishlists der User. Die Münchner Social Shopping Plattform von Ingo Heinrich, Michael Vietze und Mathias Ziegler bündelt Online-Shops im Fashion- und Living-Segment.

Anzeige     
 

Wie leistungsfähig ist Ihr Lager?
Sie stehen im Wettbewerb und müssen Ihre Logistik optimal organisieren. Aber sind Ihre Abläufe auch effizient? Bei kleinen Losgrößen, steigenden Artikelzahlen und verschiedenen Absatzkanälen sind innovative Lösungen gefordert. Kontaktieren Sie uns und gemeinsam mit Ihnen erarbeiten wir eine individuelle Lösung für Ihr Anforderungsprofil.
SSI Schäfer – wir steigern Ihre Effizienz.


Colours & Sons bietet Webshop:

Das Casualwear-Label Colours & Sons (Fynch-Hatton) in Mönchengladbach startet einen Online-Shop mit einem zunächst eingeschränkten Sortiment. Ab Herbst soll es dann die gesamte Kollektion geben, meldet die TextilWirtschaft.


E-COMMERCE INTERNATIONAL

Amazon einig mit HarperCollins:

Nach einigem Hin und Her hat sich Amazon auch mit dem Großverlag HarperCollins auf neue Konditionen geeinigt. Zuckerstückchen für den Verlag: Der darf seine E-Book-Preise selbst bestimmen, kann aber Vorteile erwarten, wenn er niedrige Preise anbietet. WSJ

Rakuten kauft Lifestyle-Portal:

Rakuten plant die Übernahme des US-Lifestyle-Portals PopSugar. Für das Netzwerk mit angebundenem Shop-Konzept will Rakuten laut Techchrunch bis zu 580 Millionen Dollar zahlen.

eBay holt Manager von Home Depot:

eBay holt sich Harry Lawton von Home Depot als Nordamerika-Chef. Bei Home Depot agierte er als Senior Vice President of Merchandising. Vorgänger Christopher Payne wechselte zu Tinder. ECommerce Bytes

 

Zitat des Tages:  "The biggest challenge is not in the understanding or expertise associated with new technology. We can learn that. The biggest problem is our inability to recognise that the experience we have today is not the experience we need going forward." Zukunftsforscher und Digitalanalyst Brian Solis im Adobe-Blog.



DIGITALE TRENDS & FAKTEN

 

Amir Kassaei hilft Social Trademarks:

Werber-Ikone und DDB-Chef Amir Kassaei beteiligt sich mit einer ungenannten Summe am Startup Social Trademarks. Hinter dem Kölner Startup steckt Sevenload-Gründer Ibrahim Evsan. Der bietet mit Social Trademarks Unternehmen und Privatpersonen ein Reputation-Management-System für Social Media an.
Amir Kassaei und Ibrahim Evsan
Amir Kassaei und Ibrahim Evsan
 

Zahl des Tages: Amazon könnte die Kosten für den innerstädtischen Lieferverkehr mit seinen Drohnen auf rund einen Dollar senken. Das schätzt ein Report von ARK Invest. IR

Sie wollen mit uns werben? Unsere Mediadaten.