Der Amazon Dash-Button ist da und kostet 5 Dollar:

Den Amazon Dash-Button, diese Pril-Blume 2.0 als Touchpoint für Oberfaule, gibt es jetzt offiziell bei Amazon.com für alle Prime-Kunden zum Bestellen. Preis: 5 Dollar. Zwischen 18 Markenprodukten für den Kaufknopf kann der Prime-Kunde dort derzeit wählen. Insgesamt soll es den Dash-Button für rund 200 Artikel geben.

Jetzt lesen: Zalando expandiert mit Curated Shopping, Dress-for-less wird verkauft.

Zalando expandiert mit Curated Shopping:

Zalando bietet seinen vor drei Monaten gestarteten Curated-Shopping-Service Zalon jetzt auch den Kunden in der Schweiz und in Österreich an. Langfristig sei sogar denkbar, den Curated-Shopping-Dienst in allen bislang 15 europäischen Ländern anzubieten, in denen Zalando aktiv ist, weiß Neuhandeln. Fast jede zweite Beratung wird übrigens von Frauen genutzt.

Axel Springer und ProSiebenSat.1 - Pakt für Startups:

Axel Springer und ProSiebenSat.1 wollen zusammen digitale Startups fördern. Teil der Kooperation sollen gemeinsame Investitionen in Unternehmen und Fonds, Vernetzung der Inkubations- und Accelerator-Programme sowie Media-for-Equity-Investitionen sein. Weitere Details nennt die dürre Pressemeldung nicht. Anknüpfungspunkte via Accelerator-Programme und Ansätze für sinnvolle Schützenhilfe in Sachen Media-Power gibt es aber reichlich.


Project A beteiligt sich an Millionenrunde für Online-Auktionshaus:

Das Amsterdamer Online-Auktionshaus Catawiki hat in einer Finanzierungsrunde 82 Millionen Dollar eingesammelt. Mit dabei ist neben Lead Edge Capital und Accel Partners auch der Berliner Company Builder Project A Ventures. Tech.eu
 

Dress-for-less wird verkauft:

Privalia will sich wieder von Dress-for-less trennen, weil man sich auf das Shoppingclub-Modell fokussieren will- vielleicht auch weil bei Dress-for-less Umsatz und Ergebnis beim Onlinehandel mit Restposten nicht gar so glänzend waren. Exciting Commerce

Anzeige  
Zahllose Kanäle. Zahllose Geräte. Weit verstreute Daten. Viel zu viele Informationen! Bevor Sie Ihren „Bachelor in Advanced E-Commerce“ erhalten, müssen Sie zunächst die Grundlagen lernen. Willkommen beim E-Commerce-Einmaleins! Setzen Sie sich und schauen Sie sich den Lehrplan an. Der Unterricht hat begonnen!

Patrick Cloppenburg - Bremsklotz für Fashion ID?:

Dass die Kultur bei P&C - höflich gesagt - risikoavers ist, das ahnte die Branche spätestens nach dem fast schon überstürzten Abschied von Digital-Experten wie Fashion-ID-Chef Christian Meermann und weiteren Abgängen aus dem Top-Management. Jetzt schildert die Wiwo mit einigen bunten Details wie P&C bei Fashion ID mit Zögern und Zaudern die Zukunft verpasst und lastet den Stillstand Firmen-Erbe Patrick Cloppenburg an: "Beobachter und Branchenkenner halten Cloppenburg junior neben dem generell schwierigen Marktumfeld für das größte Problem der Düsseldorfer Modehändler."

Pakt zwischen buchhandel.de und Buy Local:

Kann man sich auch nicht ausdenken: Eine wechselseitige Verlinkung zwischen den Partnerbuchhandlungen des Branchenportals buchhandel.de und den Buy-Local-Mitgliedsunternehmen aus dem Buchhandel feiern die beiden Partner als ersten Schritt ihrer Kooperation.


Spielzeugkiste dreht im TV auf:

Einst als Abo-Modell für Spiele auf der Crowdinvesting-Plattform companisto.de gestartet, zeigt sich  der „Spielzeugflatrate“-Anbieter Meine Spielzeugkiste nun im TV-Werbeblock. Der inhouse entwickelte 30-Sekünder ist auf Super RTL zu sehen. Im Fokus des TV-Spots steht der kleine Louis, der seinen Eltern unmissverständlich klar macht, dass er ständig neues Spielzeug braucht.

   Anzeige
 

Was genau ist Alibaba? Eine komplizierte Frage. Das neue ChannelAdvisor E-Book "Die Welt von Alibaba" liefert Ihnen die Antworten.


Belsonno hofft auf Seedmatch:

Belsonno, Onlineshop für individuelle Schlafprodukte, hofft via Crowdfunding bei Seedmatch auf Investoren. Durch Crowdfunding will sich Belsonno aber nun nicht nur die nötige Finanzierung sichern, sondern auch eine Community schaffen, um gemeinsam mit ihr neue Produkte zu entwickeln und zu testen.


E-COMMERCE INTERNATIONAL
 

22 Millionen Dollar für Tictail-Marktplatz:

Tictail, eine Art Online-Marktplatz für Handarbeits-Shops mit Ambitionen, hat 22 Millionen Dollar bei Investoren wie Thrive Capital, Balderton Capital und dem Münchner VC Acton Capital eingesammelt. Die Schweden wollen weiter expandieren. Techchrunch

Das Millionen-Geschäft von Rent the Runway:

Abendkleid-Verleih? Gibts dafür überhaupt ausreichend Kundschaft? Rent the Runway, Mutter aller Cocktailkleid-Verleiher, kommt nach eigenen Angaben auf 5 Millionen Nutzer und verleiht binnen eines Jahres Kleider in einem Gesamtwert von über 800 Millionen Dollar. CNBC


E-COMMERCE PRAXIS

Customer Journey verschenkt:

Bis zu 62 Prozent der Unternehmen nutzen Touchpoints in den frühen Phasen der Customer Journey (Interesse, Austausch, Beiträge, Bedürfnis) nicht so konsequent wie in den späteren, POS-nahen Phasen (Information, Suche, Kauf, Aftersales). Die meisten Unternehmen vernachlässigen damit Kontaktpunkte im Kaufentscheidungsprozess, die vor dem konkreten Kaufbedürfnis stehen und verschenken so wertvolles Differenzierungspotenzial. Das belegt die Digital Shopping Studie 2015, die das Beratungsunternehmen goetzpartners unter anderem in Zusammenarbeit mit dem Bundesverband E-Commerce und Versandhandel Deutschland sowie dem Community-Spezialisten Voycer erstellt hat. An der Studie „Kundenbindung im Zeitalter des digitalen Shoppings: Chancen und Risiken für Handel und Direktvertrieb“ haben sich 168 handeltreibende Unternehmen der DACH-Region beteiligt.
 

Kniffe für Instagram:

Instrgram fürs Marketing. Hübsche Sache. Wenn nur mancherlei Funktion nicht so umständlich, mancher für das Marketing nötiger Service gar nicht vorhanden wäre. Entrepeneur zeigt Umwege, Auswege und hilfreiche Tools auf.

Think Tank für Handelsideen:

US-Händler Kohl’s hat im Silicon Valley zusammen mit Studenten eine Art Think Tank eingerichtet. Unter dem illustren Namen “Innovation-o-thon” sollen sie über Handelsideen für Morgen und übermorgen brüten. RT


DIGITALE TRENDS & FAKTEN
 

Google Maps zeigt den "Foot Traffic" im Laden:

Google Maps weiß jetzt wie groß der Andrang in den Geschäften ist. Das kann man sich dann auf der App anzeigen lassen. Nette Spielerei mit der Google vor allem zeigen will, dass es auch „Google Analytics für die Laden-Welt" kann und damit Adwords noch wertiger macht.

Facebook mit dickem Umsatz-Plus:

Bei Facebook gibts im zweiten Quartal Licht und Schatten. Der Umsatz klettert vor allem dank Mobile um 39 Prozent, aber der Gewinn sackt um 9 Prozent ab. Wegen steigender Kosten für Investitionen. FAZ


Zahl des Tages: 43 Prozent der Online-Modeeinkäufe werden über mobile Endgeräte getätigt. Das hat der Payment-Dienstleister Klarna für die TextilWirtschaft ermittelt.
 

Grafik des Tages:
Was erwarten Verbraucher in Sachen Multichannel, was können Händler aufbieten? Kernergebnisse der wichtigsten Studien bei etailment.


Sie wollen mit uns werben? Unsere Mediadaten.