eBay - Logistik-Attacke mit Ansage:

eBay Enterprise Fulfillment Center
eBay Enterprise Fulfillment Center
Logistik-Attacke des Marktplatzes: Im zweiten Quartal 2015 eröffnet eBay Enterprise ein neues Logistikzentrum in Halle. Das neue Logistikzentrum wird das erste für eBay auf dem europäischen Kontinent sein.
Auf einer Fläche von zunächst rund 26.000 Quadratmetern soll das Fulfillment von Ebay-Händlern in ganz Europa abgewickelt werden. Das Investitionsvolumen liegt im zweistelligen Millionen-Euro-Bereich.
eBay dürfte sich damit im Fulfillment vor allem gegen die zweite Reihe der Marktplätze positionieren und sich in Sachen Service für die Zusammenarbeit mit Markenherstellern stärken. Zudem schließt eBay zu Amazon und MeinPaket.de mit ihren Fullfillment-Diensten auf.
Auch den Marketingeffekt darf man nicht unterschätzen. Die Ansage "Versand durch eBay" sorgt für mehr Vertrauen in die Verlässlichkkeit und Schnelligkeit des Versands.
5.500 Geschäfte oder anders gesagt 42 Marken und 29 Händler in 15 Ländern nutzen zudem derzeit die Software-Lösung "Ship from Store" von eBay für lokales Fulfillment durch Filialbestände.

Jetzt lesen: Home24 lästert im neuen TV-Spot über Möbelhäuser, Taylor Swift zeigt Spotify den Stinkefinger.


Elegance und der Staatsanwalt:

Neue Entwicklung beim insolventen Damenmode-Versender Elegance. Das Amtsgericht Düsseldorf hat am Montag das Insolvenzverfahren gegen die ehemalige Primondo-Neckermann-Tochter eröffnet. Zum Insolvenzverwalter wurde der Düsseldorfer Rechtsanwalt Horst Piepenburg ernannt. Dieser agiert bereits seit Mitte August als vorläufiger Insolvenzverwalter. Damals hatte der Versandhändler wegen drohender Zahlungsunfähigkeit Antrag auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens gestellt. Piepenburg führt nach eigenen Angaben bereits Gespräche mit mehreren Kaufinteressenten.
Neues Ungemach droht dem Unternehmen derweil durch die Düsseldorfer Staatsanwaltschaft. Gegen den erst im Juli ernannten Elégance-Geschäftsführer Helmut Gieseler wird wegen Untreue, Beitragsvorenthaltung und Insolvenzverschleppung ermittelt. Allerdings datieren die Vorwürfe aus dem Jahr 2012, als der gelernte Personalberater in Ungarn tätig war. Der 48-Jährige lehnt jede Stellungnahme ab. Mehr zum Thema in Kürze.

 

Zitat des Tages: "Ausländische Marktforscher lachen sich tot". Gerrit Heinemann, Leiter des eWeb Research Center an der Hochschule Niederrhein, lässt kein - im Sinne von kein - gutes Haar an den Marktzahlen des Branchenverbands bevh. Die Methodik sei "fehleranfällig und auch mehr als bedenklich". etailment hatte bei den Zahlen bereits zur Vorsicht geraten. Auch die aktuellen Wachstumsprognosen des EHI findet Heinemann intransparent: "Es zeugt schließlich nicht von einer besonders sauberen Zahlenrecherche beim EHI, wenn man den deutschen Amazon-Umsatz nur halb so hoch ansetzt wie er tatsächlich ist." Internet World

 

Home24:

Home24 startet unter dem Titel „Verschollen“ eine neue TV-Kampagne und inszeniert im TV-Spot mit einem Augenzwinkern die Tücken des Möbelkaufs im stationären Handel. Beispielsweise, dass ein Vater einfach im Möbelhaus verschwinden kann und Jahre lang verschollen ist. Entwickelt und produziert wurde die Kampagne in Zusammenarbeit mit der Werbeagentur Jung von Matt.


Tweet des Tages:


Rocket Internet:

Oliver Samwer wäscht deine Wäsche. Das wäre doch ein toller Slogan für das neue Start-up ZipJet, das Rocket Internet in London losschickt. Das Start-up holt die Schmutzwäsche ab und bringt sie gewaschen zurück.  Deutsche Startups weiß von reichlich Vorbildern.


Keller Sports:

Der Münchner Onlineversandhändler Keller Sports hat seinen Webshop auf eine Full-Responsive-Lösung umgestellt und wird damit auf PC, Smartphone oder Tablet immer passend dargestellt. Auch das Shop-Layout wurde überarbeitet und benutzerfreundlicher gestaltet. Neben einer einfacheren und intuitiven Navigation im Shop, wurde unter anderem die Keller Sports Produkt Matching Engine - KSPME, ein Beratungselement, welches die Auswahl des richtigen Sportproduktes erleichtert, übersichtlicher in den Shop integriert.


Anzeige

Wie geht profitables Marketing?
Durch den Einsatz der Marketing BI Lösung von Applicata steuern und optimieren die Profis Ihre Online Budgets.  Erfahren Sie wie unsere Kunden 30% mehr Rendite im Marketing herausholen! Kostenlose Demo vereinbaren!


Intersport:

Zoff bei Intersport: Vorstand Klaus Jost muss nach nach internen Querelen über die künftige Ausrichtung des Sporthandelsverbundes gehen. Jost prüft derzeit juristische Schritte gegen die Entscheidung. TextilWirtschaft


Digitale Welt:


Wal-Mart:

Bisschen schwanger oder ein bisschen clever? Wal-Mart bietet im Weihnachtsgeschäft seine Top-100-Geschenkartikel im kostenlosen Versand an. Multichannel Merchant


Digitale Trends & Fakten:

Spotify:

Pop- und Country-Superstar Taylor Swift ("Shake it off") hat ihren Musikkatalog bei Spotify leergeräumt. Grund: Sie findet das Provisionsmodell ungerecht. Sollte das Beispiel bei anderen Mega-Stars Schule machten, könnte es für die Streaming-Plattform empfindliche Folgen haben. Tonspion


Grafik des Tages: Wie die perfekte mobile Mail aufgebaut ist. Infografik


Lesetipp des Tages: Carsten Knop erklärt in der FAZ anschaulich, was man von erfolgreichen Bäckern lernen kann.


Beliebtester Beitrag am Vortag: Tipps für personalisierte Newsletter-Inhalte

Sie wollen mit uns werben? Unsere Mediadaten.