Guten Morgen etailment-Leserinnen und Leser!

Kosmetik-Hersteller L’Oreal verfolgt seit langem ehrgeizige Pläne im E-Commerce. Dort denkt man in Milliarden-Umsätzen, sieht die digitalen Umsätze bei sechs Prozent vom weltweiten Gesamtumsatz. Dabei helfen übrigens auch gelungene Beauty-Apps mit Virtual Reality-Funktionen.
Bei L’Oreal macht man aber nicht nur die Haare schön.
Das Management des Weltmarktführers im Kosmetikmarkt hat auch ein Händchen für plakative Bekenntnisse. "E-commerce is not the cherry on the cake. It becomes the new cake", sagt CEO Jean-Paul Agon. Ein Satz, der als Sahnehäubchen demnächst so manche Vortragsfolie schmücken wird.

Mehr kompakte und kuratierte News zum digitalen Handel nach dem Klick.


Karstadt-Eigner übernimmt Dress-for-Less:

Karstadt-Eigner Signa Retail übernimmt Dress-for-Less und rettet den insolventen Online-Outlet-Betreiber damit vor dem Vergessen und aus der Insolvenz. Signal Retail-Geschäftsführer Stephan Fanderl verspricht sich von Dress-for-less "zusätzliches E-Commerce-Knowhow", "eine maßgeschneiderte Fashion-Logistik" sowie "Online-Modekompetenz" und will den Online-Umsatz in diesem Jahr auf rund 140 Millionen Euro erhöhen. Erst im April hatte Karstadt die Mehrheit beim Online-Sportartikelanbieter Outfitter übernommen.
 

Airbnb-Klon Wimdu vor dem Aus?:

Nein. Doch. Oh. Den eher erfolglosen Airbnb-Klon Wimdu von Rocket Internet gibt es offenbar noch. Aber womöglich nicht mehr lange. Laut Manager Magazin könnte das Startup schon bald liquidiert werden.

Metro steigt bei Software-Startup ein:

Die Metro Group beteiligt sich an dem Münchener Startup Shore. Das Unternehmen bietet cloudbasierte Software-Lösungen für lokale Dienstleister und richtet sich dabei vor allem an kleine und mittelständische Unternehmen, die ihre Geschäftsabläufe digital steuern wollen. Das Produkt-Angebot reicht von der Online-Termin-Buchung über die Kundenverwaltung (CRM) und das Mitarbeitermanagement bis hin zu Websites und Marketing Tools oder einem effizienten iPad-basierten Kassensystem.


Stylight startet neuen TV-Flight:

Stylight wirbt bis Ende des Jahres nun mit TV-Spot Nummer 4 im Programm der ProSiebenSat.1 Senderfamilie. Der inhouse konzipierte und produzierte Werbespot, mit einer Optik wie von der Stange, thematisiert dieses Mal wie das Münchener Content-Commerce-Unternehmen redaktionelle Inhalte mit einfacher Produktsuche und Onlineshopping vereint.

Thorsten Eder leitet Marketing von Saturn:

Thorsten Eder leitet künftig das Marketing von Saturn. Zuvor leitete er bei der hauseigenen Agentur Redblue das Onlinemarketing. Paul Stahala, bisherige Saturn-Marketingleiter, wechselt Mitte September als Head of Brand Strategy & Community Management zu Sportcheck. Horizont

Onlinehandel vs. stationärer Handel - Wer wie beim Kunden punktet:

Kunden in Deutschland schreiben dem Online-Handel folgende Stärken zu: Er bietet ein breites Sortiment (70 Prozent), ist leichter zu erreichen (59 Prozent), ist günstiger (58 Prozent) und bietet mehr Produktinformationen (50 Prozent). Der stationäre Handel hat seine Stärken bei der Beratung (64 Prozent), dem Einkaufserlebnis (53 Prozent), einem einfachen Umtausch (49 Prozent), einer schnellen Verfügbarkeit der Waren (48 Prozent) und dem besseren Service (42 Prozent). Das ist das Ergebnis einer Umfrage der YouGov-Tochter ServiceRating unter über 2000 Konsumenten.

INTERNATIONAL
 

Sainsbury's macht sich bei Alibaba breit:

Der britische Lebensmittelhändler Sainsbury's schüttet noch mehr Produkte auf den chinesischen Online-Marktplatz Tmall Global von Alibaba. Sainsbury's will dort das Angebot an Eigenmarken verdoppeln. Guardian


TRENDS & FAKTEN

Uber beugt sich Didi:

Der Fahrdienstvermittler Uber macht in China nun gemeinsame Sache mit dem dortigen Platzhirschen Didi. Der chinesische Mitfahrservice steigt laut Medienberichten bei Uber mit einer Milliarde Dollar ein. 

Daimler tankt Blacklane mit frischen Millionen auf:

Mit einem Betrag in zweistelliger Millionenhöhe beteiligt sich Daimler Mobility Services an Blacklane. Der Uber-Konkurrent bietet in 50 Ländern einen Limousinen-Service samt Chauffeur. Blacklane kooperiert dabei mit lokalen, professionell lizenzierten Fahrdiensten. Daimler hatte sich bereits 2013 mit einem zweistelligen Millionenbetrag an dem Fahrdienst beteiligt. Manager Magazin

Online-Stellenmarkt "etailment Jobs":
Etailment baut sein Angebot im Bereich Karriere aus: Mit "etailment jobs" startet ein Online-Stellenmarkt, der auf die Ansprüche des Onlinehandels zugeschnitten ist. Nutzer finden dort künftig relevante Stellenangebote rund um den digitalen Handel. Derzeit befindet sich das Projekt noch in der Beta-Phase. Weitere Feature werden wir in den kommenden Wochen freischalten.

Lesetipp des Tages: Das neue Elektronikgesetz scheint für Teile des Onlinehandels noch Neuland zu sein, bilanziert Testbericht.de.

Beliebtester Beitrag am Vortag: Clevere Händler-Ideen in der Nische
Schon gewusst? Spannende Grafiken aus unseren Beiträgen sammeln wir bei Pinterest.

Sie wollen mit uns werben? Unsere Mediadaten.
Meist gelesen