Das Neueste aus der Welt des E-Commerce: Jeden Morgen kurz vor 9

Amazon: Der Online-Händler hat seinen Sicherheitsdienst gefeuert. Mitarbeitern der Hensel European Security Services (H.E.S.S.) waren in einer ARD-Reportage über die Arbeitsbedingungen der Lagerarbeiter bei Amazon Beziehungen zur rechtsextremen Szene vorgeworfen worden.

Zalando: Die Absagen an einen Börsengang klangen bei Zalando auch schon einmal deutlicher und langfristiger. "Im nächsten halben Jahr sind kein Verkauf und kein Börsengang geplant", sagte Geschäftsführer Rubin Ritter der Süddeutschen Zeitung. Jetzt darf man spekulieren, was denn für die zweite Jahreshälfte geplant ist.

Jetzt lesen: Warum Cyberport-Boss Olaf Siegel optimistisch ist und wo Deichmann das Plakat zum Shop macht

 

Zitat des Tages:Wir haben auch bei der Eröffnung der ersten Cyberport-Stores befürchtet, dass die Kanäle online und stationär sich gegenseitig kannibalisieren könnten. Doch das ist so nicht. Vielmehr beobachten wir ein Wachstum, das über die einzelnen Kanäle hinausgeht." Olaf Siegel, Geschäftsführer Cyberport, sieht im Interview mit Channel Partner keine Wachstumsbarrieren für den Elektronikmarkt. Ein Hebel für den Online-Handel werde darin liegen, zusätzliche Services zum reinen Warenverkauf anzubieten.

 

Deichmann: Der Schuhhändler Deichmann testet ab März in Bremen virtuelles Shopping per QR-Code an Plakatwänden. Eingekauft wird per Scan des Codes an der Produktabbildung, bezahlt per Paypal und der Artikel dann nach Hause geliefert. Partner ist der IT-Dienstleister Itellium. Laut Der Handel will der Schuhhändler zunächst 450 und in den beiden Folgewochen jeweils 250 "CityLight-Poster" platzieren. Auf den Plakaten können Kunden aus einem Sortiment von 20 Schuhen auswählen. Die Onlineshops der Deichmann-Gruppe wachsen mit Steigerungsraten zwischen 40 und 65 Prozent.

Tchibo: Gestern landete ein Paket in der Redaktion. Kaffee war darin. Von Tchibo. Der kommunikative Auftakt für meinprivatkaffee.tchibo.de. Auf dem Portal kann man seinen Kaffee selber mischen. Im Oktober 2012 hatte Tchibo die Plattform Mybeans übernommen.

ZooRoyal: Die KfW Bankengruppe steigt bei ZooRoyal ein. Zusammen mit frischen Geldern der Altinvestoren wie DuMont Ventures kommt da ein siebenstelliger Eurobetrag zusammen, meldet Gründerszene.

SinnLeffers: Die Modekette SinnLeffers ist jetzt mit einem Shop im Web. „In dieser Saison bieten wir insgesamt 1000 Artikel an und werden das Sortiment schrittweise erweitern“, kündigt Wilko Peters, Head of E-Commerce, gegenüber der TextilWirtschaft an. Retouren sind kostenfrei.

DHL: Der Logistiker DHL hat sein Kundenmagazin "Delivered." relauncht. Das 40-seitige Magazin stellt nun in sechs Ausgaben statt bislang vier Ausgaben globale Logistikthemen vor. "Delivered." erscheint auf Englisch in einer Auflage von 20.000 Exemplaren.

360buy: Der chinesische E-Commerce-Riese 360Buy hat in einer Finanzierungsrunde 700 Millionen US-Dollar eingesammelt. Zu den laut Investoren zählt laut TechCrunch der saudische Prinz Alwaleed Bin Talal und die saudiarabische Kingdom Holding Company.

Burger King: Plötzlich zierte gestern für eine Stunde das McDonalds-Logo das Twitter-Profil von Burger King. Hinzu kamen unsinnige Tweets wie "Der Whopper floppte - deshalb wurde die Fast-Food-Kette Burger King an den Rivalen McDonalds verkauft". Die Gruppe Anonymous soll den Account gehackt haben. Details erzählt die Welt.

Zahl des Tages: 40 Prozent der Konsumenten stehen digitalen Payment-Diensten aufgeschlossen gegenüber, vorausgesetzt sie sind sicher und einfach zu bedienen. Zu diesem Ergebnis kommt die Studie „TNS mPayment Sonar“, die TNS Infratest gemeinsam mit Yapital durchgeführt hat. Yapital ist ein Crosschannel-Payment-Anbieter und eine Tochter der Otto Group.

Grafik des Tages: Der Morgen ist die beste Zeit für E-Mail-Marketing. Aber das gilt nicht immer und für alle Mailings: The Science of Social Timing.

Lesetipp des Tages: Strategiewechsel bei Amazon? Persönliche Beratung auf dem Vormarsch!

Beliebtester Beitrag im Blog am Vortag: Möbelhandel: Ohne Mobile-Strategie wird Showrooming zur Bedrohung

Sie wollen mit uns werben? Unsere Mediadaten.