Das Neueste aus der Welt des E-Commerce: Jeden Morgen kurz vor 9 

Groupon:  Das Web lachte darüber: Ehrendoktortitel vom Schnäppchenportal. Für 39 Euro, beispielsweise als Dr. in “Transpersonal Communications” oder “Ufology” oder Dr. der Miami Life Development Church. Nichts zeigte den Charakter von Groupon als Ramschbude deutlicher als dieser Mumpitz. Jetzt hat das Verwaltungsgericht Berlin Groupon den Verkauf von 'Ehrendoktortiteln' untersagt. Ein ehrenwerter Platz für Marken ist das Portal dadurch noch nicht geworden.

Start-Up-Verband:  Gestern wurde in Berlin der Bundesverband Deutsche Startups gegründet. Aufgaben: Was eben alle Verbände in Berlin so machen. Aber das ist auch wichtig. Angela Merkels Internetgipfel und Besuche von Philipp Rösler bei Start-ups, zeigen zwar, dass die Politik ein wenig den Dialog sucht, aber hinter den Terminen steckte auch viel Kosmetik. Mehr zum Verband in Kürze.

Wie der Online-Shop von P&C aussieht, Start-ups sagen es durch die Blume und Bloomingdales macht sich überflüssig. Dies und mehr nach dem Klick.

Peek & Cloppenburg Peek & Cloppenburg Hamburg hat seinen Online-Shop vangraaf.com  gelauncht, benannt nach einer früheren Hemden-Eigenmarke. Wie der Shop aussieht? Wie von der Stange. Immerhin: Man hat gelernt das Commerce Content braucht und bietet auch so etwas ähnliches wie ein Online-Magazin.  P&C muss aus rechtlichen Gründen auf seinen Namen verzichten. Der Düsseldorfer P&C-Zweig will erst 2013 seinen Online-Shop starten,. (via)

Zitat des Tages: “Das heißt, dass auch in Deutschland, dem zweitwichtigsten Markt für Fab, ein großer Fokus auf Mobile gelegt wird und ein Großteil des Umsatzes, insbesondere am Wochenende, über Mobile (Tablets und Smartphones) generiert wird." Gründer von Casacanda und CEO von Fab.de in den Kommentaren bei etailment über die Relevanz der Onlinestrategie. 

Nielsen:  Gerade einmal sieben Prozent der Internetnutzer wollen laut Nielsen Lebensmittel und Getränke im nächsten halben Jahr online kaufen, ebenso sieht es bei Wasch-, Putz- und Reinigungsmitteln aus. Die Nielsen-Studie zeigt aber auch: Der Wert des Warenkorbs mit Fast Moving Consumer Goods ist online höher als im Laden. 

Miflora:  Venture Stars starten mit Miflora.de einen Blumenlieferservice, meldet Deutsche Start-ups. Der Inkubator von netzathleten-Mitgründer Stefan Pfannmöller bietet, wie könnte es heutzutage anders sein, ein Abo-Modell. Das widerum ist abgekupfert bei H.Bloom. In Deutschland blüht es schon mit getblumen (im Aufbau) und Bloomy Days, die auch Premium-Preise verlangen. Mein Geheimtipp, wenn auch noch ohne Abo, ist Valentins. Denn da zeigt sich einmal mehr, dass die Medienhäuser (hier Burda) schon intensiv ihre Finger im E-Commerce haben und Valentins bietet eine völlig irre XXL-Rose

Bloomingdale`s: Kein Umziehen mehr in der Umkleidekabine: Bloomingdale's testet zusammen mit Microsoft  in New York virtuelle Umkleidekabinen, die technisch auf Kinect basieren. Was prächtig ist. Dann muss man demnächst nur noch die Spielkonsole zuhause haben und zum Shoppen gar nicht mehr raus. Versteh also einer den Handel, der mal eben seinen haptischen Vorteil für technischen Firlefanz aufgibt und sich damit überflüssig macht. 

Facebook:  Wie dumm ist das denn bitte? Nur bei gerade einmal 30 der Top-500-Onlinehändler in den USA können sich Kunden mit ihrem Facebook-Account einloggen, sagt eine Studie von Social Labs. Eine Convenience-Hürde und ein Schuss ins Knie, weil vernetzte Kunden mehr einkaufen, wenn sie sehen, was ihre Freunde so zuletzt geshoppt haben.  Ich brauch übrigens keine Studie für die Feststellung, dass deutsche Online-Händler auch nicht schlauer sind. 

Zahl des Tages: Jeder fünfte Kunde macht ungeplante Einkäufe wegen Social Media, jeder fünfte Kunde macht ungeplante Einkäufe, weil er mit der App eines Händlers oder einer Marke herumspielt. Das sagt die Untersuchung “A Tectonic Shift  in Shopping Behavior: Ryan Digital Retail Study 2012.” Nur muss der Nutzer die App erst auch einmal haben: Nur 15 Prozent nutzen überhaupt Shopping-Apps.

Grafik des Tages: Die vier Fundamente des Couponing 2.0.

Lesetipp des Tages: E-Commerce: Die zehn wichtigsten Trends im Online-Handel zum Durchklicken. Zusammengestellt von etailment. 

Beliebtester Beitrag im Blog am Vortag: Mobile Commerce: Usability statt Firlefanz