Das Neueste aus der Welt des E-Commerce: Jeden Morgen kurz vor 9

Kik: Jetzt nimmt die Discounter-Schlacht im E-Commerce Fahrt auf. Der Textil-Billigheimer Kik eröffnet einen Webshop unter kik24.de. Die Versandkosten sind mit 4,95 Euro aber mehr als happig. Im neuen Online-Shop gibt es keinen Mindestbestellwert, schreibt die Textilwirtschaft. Offizieller Start ist zwar erst Anfang April, doch der Shop läuft bereits. Kik nutzt Magento.

Jetzt lesen: Spartoo macht in Mode und Amazon wartet auf das Smartphone.

 

Zitat des Tages: “Amazon vergisst nichts - Amazon will die Kunden gläsern." Buy-Local-Initiator Michael Riethmüller (RavensBuch) keilt im Börsenblatt gegen Amazon.

 

 Spartoo: Der französische Schuh-Shop macht jetzt auch in Textilien. Rund 6000 Produkte von über 100 Marken, darunter etliche renommierte Hersteller, umfasst das Angebot in diesem Segment. Die Lieferung ist kostenlos. Der Umsatz von Spartoo lag laut Textilwirtschaft 2012 bei 130 Mill. Euro.

Paypal: Laut der aktuellen Payment-Studie "Der Internetzahlungsverkehr aus Sicht der Verbraucher in D-A-CH - IZV11", durchgeführt vom ECC (IFH Köln) und der Hochschule Aschaffenburg, haben knapp 70 Prozent der Konsumenten in Deutschland PayPal bereits zum Bezahlen im Internet genutzt. Insgesamt wurden 2012 mehr als 29 Prozent aller Online-Kauftransaktionen in Deutschland über PayPal abgeschlossen. Mobil haben bereits etwa 63 Prozent der Befragten Käufe getätigt.

Amazon: Das Amazon-Smartphone kommt wohl doch erst 2014. Grund: Probleme bei der Fertigung, schreibt DigiTimes.

Rent a Runway: Ein Designer-Kleid ausleihen für den eigenen großen Auftritt. Das ist die Geschäftsidee von Rent a Runway. 24,4 Millionen Dollar an Investitionen hat der Shop mittlerweile eingesammelt, schreibt Business Insider.

Spotify: Der Musik-Streaming-Dienst Spotify meldet sechs Millionen Abonnenten. Im vergangenen Quartal kamen eine Million zahlende Nutzer hinzu. Insgesamt hat der Dienst laut Paid Content 24 Millionen User.

EU: Die EU will das grenzüberschreitende Shopping vereinfachen. Profitieren soll davon besonders der Onlinehandel. Die Gewährleistungsverpflichtungen sollen mit einem EU-Kaufrecht vereinheitlicht werden. Details schildert Der Handel.

Zahl des Tages: Schlechte Zeiten für Wachstums-Pessimisten. Für Europa erwarten die Marktforscher von Forrester einen E-Commerce-Umsatz von 191 Milliarden Euro bis 2017. Stand derzeit 112 Milliarden Euro. Bis 2017 soll in Deutschland der Marktanteil 10 Prozent des Einzelhandelsumsatzes erreichen. Mehr bei TheNextWeb.

Grafik des Tages: 74% of businesses believe user experience is key for improving sales.

Lesetipp des Tages: The biggest problem with same-day shipping: It’s not fast enough

Beliebtester Beitrag im Blog am Vortag: Google will miese Händler abstrafen

Sie wollen mit uns werben? Unsere Mediadaten.