Das Neueste aus der Welt des E-Commerce: Jeden Morgen kurz vor 9

Online-Handelskongress:  Wenn der deutsche E-Commerce nicht in die Gänge kommt, dann liegt die Ursache dafür im Management der Retailer. Auf dem Europäischen Online-Handelskongress - etailment summit 2012 in Berlin ging Torsten Waack van Wasen,  ehemaliger E-Commerce-Chef von Galeria Kaufhof, mit den Unternehmen hart ins Gericht. Risikovermeidung sei hierzulande vorherrrschend, so Torsten Waack van Wasen, inzwischen Partner der Diligenz Group. Stattdessen müsse es eine Risikobelohnung geben. Auch die Frage, wer nun für E-Commerce besser gerüstet sei, der Pure Player, der Versender oder der stationäre Händler, hält er für eine reine "Dogmen-Diskussion": "Man sollte seine Hausaufgaben machen und E-Commerce einfach konsequent umsetzen".

Mytoys wagt sich ins TV und Jack Wolfskin traut eBay nicht. Dies und mehr nach dem Klick.

Venture Capital:  Ist der Hype beim E-Commerce vorbei? Business Insider sieht zumindest Anzeichen dafür, dass sich die Bewertung  von Start-ups im E-Commerce abkühlt. So habe die letzte Finanzierungsrunde für den Branchenliebling Fab.com weniger Geld eingebracht als erwartet. Trotz formidabler Aussichten. Auch einige Investoren halten die jüngsten Bewertungen für Start-ups in Teilen für übertrieben. Und hierzulande? Da krankt vor allem der E-Food-Markt. Froodies ist Geschichte, Supermarkt.de stellte gerade den Betrieb ein,  sucht nach Investoren. Geld genug gibt es im Markt. Das bestätigte eine Diskussionsrunde mit Samuli Sirén, Manager Business Development und Investments, K - New Media, dem VC-Arm des Klingel Versands sowie Axel Schmiegelow, CEO dw capital, und Spreadshirt-Macher Lukasz Gadowski, Gründer unf CEO, Team Europe,  auf dem Europäischen Online-Handelskongress - etailment summit 2012 in Berlin. Doch das Geld sehen nun eher Projekte im Bereich Mobile, Health, Software as a Service und Logistik.

Mytoys:  Spielzeugversender Mytoys.de wirbt wieder im TV. Das Commercial zeigt einen Jungen und ein Mädchen, die von der Mutter nach Weihnachtswünschen befragt werden. Gedankenblasen zeigen dann die Wünsche und Möglichkeiten des Versenders auf. Die Kampagne kommt von der Hamburger Agentur VSF&P, meldet W+V.

Zitat des Tages: “Jack Wolfskin muss ein optimales Verkaufsumfeld für den Kunden sicherstellen. Eine kompetente Produktbeschreibung, aussagekräftige Abbildungen inklusive Detailaufnahmen und Erläuterungen der dahinterstehenden Technologien sind unabdingbar, um den Wert unserer Produkte schon beim Verkauf erlebbar zu machen”, Markus Bötsch, Chief Sales Officer, will die Marke laut Fabeau nicht über Internetauktionsplattformen verhökern und folgt damit dem Beispiel von Adidas.

Facebook:  Ein neues Tracking-Tool soll Werbekunden bei Facebook die Konversionskraft der Anzeigen deutlicher machen, meldet Reuters. Facebook will damit aufzeigen, wie Anzeigen auf der Plattform zum Kauf von Produkten beitragen.

Flaconi: Die Parfümerie Flaconi.de wirbt ab sofort im TV. Die erste Kampagne des jungen Premium-Online-Shops für Parfum und Kosmetik läuft auf den großen Privatsendern. Der Spot klärt über die Vorteile des Online-Beauty-Shoppings auf und setzt dazu den Verschönerungsprozess in Szene. Konzipiert wurde die Werbekampagne von TRYNOAGENCY.

Zahl des Tages:  Sechs von zehn Bundesbürgern (42 Millionen Deutsche) besitzen internetfähige Mobiltelefone. 44 Prozent der Deutschen (31 Millionen) geben sogar an, im Besitz eines modernen Smartphones zu sein. Dies geht aus der gemeinsamen Untersuchung der Fachgruppe Mobile und des Online-Vermarkterkreises (OVK) im Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) hervor. Dabei gehen jede Woche 13,7 Millionen Bundesbürger (19 Prozent) über ihr internetfähiges Mobiltelefon online, während 8,2 Millionen Deutsche (12 Prozent) über Tablets auf Online-Inhalte zugreifen. .

Grafik des Tages: Millennial Grocery Shoppers Favor Deals Over Brands

Grafik des Tages II: Alterstruktur von Webshop-Besuchern laut Nielsen

Lesetipp des Tages: This is your brain on coupons

Beliebtester Beitrag im Blog am Vortag: Schlechte Aussichten für E-Food

Sie wollen mit uns werben? Unsere Mediadaten.