Das Neueste aus der Welt des E-Commerce: Jeden Morgen kurz vor 9 

Outfittery: Outfittery hat laut Gründerszene in einer neuen Finanzierungsrunde vier Millionen Euro eingesammelt. Neu an Bord sind Mangrove Capital Partners, RI Digital Ventures, Raffay & Cie und die Investitionsbank Berlin.

Die Gründerinnen Anna Alex und Julia Bösch, die bereits Holtzbrinck Ventures und den High-Tech-Gründerfonds überzeugen konnten, haben mit Outfittery ein E-Commerce-Modell auf die Beine gestellt, das Männern betreuten Einkauf anbietet.

Warum bei Ikea online kein Teelicht zündet und wer gegen Zalando das Handtuch wirft. Dies und mehr nach dem Klick.

Ikea:  Online backt Ikea sehr kleine Brötchen: 73 Millionen Euro. Das hat auch Gründe im Online-Auftritt: Keine zielorientierte Nutzerführung, keine Unterscheidung zwischen wichtigen und unwichtigen Informationen, unverständliche Handlungsaufforderungen, keine Web-Exzellenz im Detail. Sören Nilsson sagt bei CX-Commerce woran der Kunde und woran Ikea scheitert. Detailliert und lesenswert.

Zitat des Tages: “Wir können und wollen nicht gegen Zalando antreten, sondern müssen uns noch stärker abheben", sagt Görtz-Geschäftsführer Thorsten Hermelink im "Handelsblatt" und scheint den Kampf gegen Zalando aufgegeben zu haben. Der Online-Umsatz dümpelt bei 30 Millionen Euro.

Livingo:  Nachdem der Möbel-Shop Livingo wochenlang abgeschaltet war, geht die Marke laut Deutsche-Startups an die Möbel Trend GmbH. Die betreibt Plattformen wie moebel-sensation.de, stilbetten.de und kleiderschrank.de.

Vine: 6 Sekunden Video statt 140 Zeichen Text. Mit der Video-App Vine von Twitter können Sie in Nullkommanix mit dem Smartphone Videos ins Web stellen. Die App, weil kinderleicht zu bedienen, ist gerade mächtig angesagt und könnte eine Idee sein, ihre Promotion bei Twitter ja mal mit Stop-Motion-Aufnahmen in Endlosschleife zu stützen.

Shopblogger:  Zu Zeiten, also früher(TM), als ich das Horizont-Blog off-the-record.de erfand, war der Shopblogger, einer der ersten bloggenden Händler, schon Pflichtlektüre. Supermarkt-Mann Harste hat längst auch einen Online-Shop angebaut und nannte zum 8.Geburtstag auch ein paar Zahlen: 600.000 monatliche Besucher. Respekt!

Erwin Müller:  Wohnsegment online und Mittelstand? Geht doch. Heimtextilien-Anbieter Erwin Müller belegt Platz 1 in der Kundenzufriedenheitsstudie des ECC im Living-Bereich. Daninter folgen Impressionen und Strauss Innovation. Das weckt Hoffnungen, dass es auch auch noch mit dem Möbelhandel klappen kann.

Zahl des Tages:  Auf bis zu 9 Milliarden Dollar Cash werden die Geldreserven von Amazon nach dem Weihnachtsgeschäft geschätzt, schreibt der Guardian. Der Online-Händler dürfte seine Ergebnisse am Dienstag bekannt geben. 9 Milliarden Dollar? Da wäre es ja - Achtung Milchmädchenrechnung - ein leichtes, Zalando, bewertet mit knapp 3 Milliarden Euro, doch noch zu kaufen.

Grafik des Tages: Algorithmen verändern unser Leben. Ein wenig bestimmen sie es auch. Nicht nur Dank Google. Eine Grafik dröselt auf, wie das alles passieren konnte und wo es hinführt.

Lesetipp des Tages: Oft sind es zwei oder drei Personen, die als Start-up-Gründer dastehen - doch da ist auch noch die "The Co-Founder Mythology". Investor Mark Suster klärt auf.

Beliebtester Beitrag im Blog am Vortag: 10 Start-ups, die im E-Commerce etwas bewegen können

Sie wollen mit uns werben? Unsere Mediadaten.