Spreadshirt baut Marktplatz-Präsenz aus:

Nachdem Spreadshirt bereits seit einigen Monaten bei Rakuten USA mit seinen Produkten vertreten war, baut das Unternehmen nun seine Präsenz auf externen Marktplätzen weiter aus. Ab sofort ist Spreadshirt auch mit einem eigenen Shop bei Rakuten Deutschland vertreten, wie das Unternehmen in einer Pressemitteilung via E-Mail mitteilt. Mit der Neueröffnung erhöht sich die Zahl der externen Marktplätze auf acht. Das E-Commerce-Unternehmen startet zunächst mit ausgewählten Produkten im deutschen Rakuten-Store. Den Ausbau seines Vertriebsnetzes über die Marktplätze bezeichnet Spreadshirt selbst als wichtiges Element seiner Wachstumsstrategie.

Jetzt lesen: Weihnachtswochen bei Mönchengladbach bei eBay, Alnatura mit eigenem E-Commerce-Chef, Neue Ideen der EU für den Online-Handel, Lillydoo mit Windel-Abo, Hess Natur mit Pop-Up-Store.

Weihnachtswochen bei Mönchengladbach bei eBay:

Bis Neujahr wird es auf der Plattform Mönchengladbach by ebay vier Themenwochen geben. Unter den Oberthemen, zum Beispiel "Weihnachtsgeschenke für die Liebsten", werden ausgewählte Produkte und Geschenkideen von lokalen Händlern vorgestellt. Auch an Last-Minute-Geschenke wird gedacht. via Unternehmensmitteilung per Mail.


Alnatura mit eigenem E-Commerce-Chef:

Der Biogroßhändler Alnatura macht Online-Shop und E-Commerce zu einem eigenständigen Geschäftsbereich. Leiten wird diesen ab Januar 2016 Kai Schmidt, der bereits seit 5 Jahren im Unternehmen arbeitet. Zuletzt verantwortete Schmidt das Projekt- und Prozessmanagement. via Lebensmittelzeitung

Neue Ideen der EU für den Online-Handel:

Nach Informationen des Tagesspiegels will Günther Oettinger, EU-Kommissar für digitale Wirtschaft, am Mittwoch erste Gesetzesvorschläge präsentieren, die eine Vereinheitlichung von Verbraucherschutzstandards zum Ziel haben. Dies soll insbesondere Gewährleistungsfristen und Rücknahmezeiten betreffen. Dabei geht es in erster Linie um physische Güter. Die Regelungen für digitale Produkte sollen unangetastet bleiben. Auf die Diskussionen mit den Branchenverbänden darf man gespannt sein. via Tagesspiegel

   Anzeige
 

Vereinfachte Verkäuferstandards bei eBay: Mit den neuen, objektiveren Verkäuferstandards gibt eBay seinen Verkäufern ab dem 20. Februar 2016 mehr Kontrolle über ihren Servicestatus. Erfahren Sie, wie Sie sich optimal darauf vorbereiten können.


Lillydoo mit Windel-Abo:

Mal wieder Windeln und mal wieder ein Abo. Bereits jetzt gibt es ein kleines Produktangebot an Feuchttüchern, ab Februar soll es dann mit dem Windelabonnement losgehen. Das weiß Excitingcommerce zu berichten.

Hess Natur mit Pop-Up-Store:

Der Anbieter für Öko-Mode Hess Natur wird Mitte Dezember einen Pop-up-Store mitten in Berlin eröffnen. Auf 130 Quadratmetern werden dort Accessoires, Damen- und Herrenmode angeboten. Das Unternehmen will damit nicht nur seinen 100.000 Kunden aus der Hauptstadt entgegenkommen, die bisher per Shop und Katalog bestellen, sondern auch ein Zeichen setzen. Das Unternehmen möchte damit zeigen, dass nachhaltig produzierte Mode mit konventionellen Marken auf Augenhöhe steht. via Fashionunited




E-COMMERCE INTERNATIONAL

Sears befüllt den Kofferraum der Kunden:

Kunden, die am Bonusprogramm "Shop your way" der US-Warenhauskette Sears teilnehmen, dürfen sich nicht nur über eine aktualisierte Version der App für iOS und Android freuen. Sie können nun auch Produkte, die in den Filialen nicht mehr verfügbar sind, kostenlos nach Hause und in den eigenen Kofferraum liefern lassen. Stop and shop - sozusagen. Selbst Retouren lassen sich aus dem Kofferraum abholen. Gerade einmal 5 Minuten soll das Be- und Entladen dauern. Der Kunde muss dazu nicht einmal den Store betreten, denn bestellt und bezahlt werden kann per App. via Retailingtoday

Nordstrom beteiligt sich an Maßschuhhändler:

Nordstrom beteiligt sich am Händler für maßgenähte Schuhe Shoes of Prey. Bereits seit 2014 können Kunden der Kaufhauskette sich in sechs Filialen ihre Schuhe selbst entwerfen und anschließend bestellen. Bei der Finanzierungsrunde hat Shoes of Prey insgesamt 15,5 Mio Dollar von Investoren eingesammelt. via Techcrunch

Neuer Partner für Apple Pay - Dunkin’ Donuts:

In den vergangenen Wochen wurde es etwas stiller um Apple Pay. Nun kann aber ein weiterer prominenter Partner präsentiert werden, der Apples Zahlungssystem akzeptiert. In den Geschäften der auch hierzulande bekannten Kette Dunkin’ Donuts können Kunden dann via App und Apple Pay bezahlen. via Mobilecommercedaily

Preiserhöhungen bei UPS und FedEx - Händler müssen umdenken:

Mit durchschnittlichen Preiserhöhungen um die 5 Prozent setzten UPS und FedEx die Händler in den USA unter Druck. Denn die höheren Aufwendungen für den Versand gehen von der Marge ab. Denn wie auch in Deutschland sind den Kunden in den USA  versandkostenfreie Bestellungen in Shops wichtig. Auch vor diesem Hintergrund ist die Bestellung von LKW-Aufliegern durch Amazon (etailment berichtete) zu sehen, die deutlich auf den Aufbau einer Alternative hinweisen.via Multichannelmerchant
 


Grafik des Tages:
Eine interessante Zusammenstellung der Dienstleistungen, die Kunden bei einem Online-Marktplatz wichtig sind, hat das IFH in einer Infografik zusammengestellt. Quelle


Sie wollen mit uns werben? Unsere Mediadaten.