Guten Morgen etailment-Leserinnen und Leser!

Zum Morgen eine kleine Textaufgabe: Ein Branchen-Manager (Buch) erklärt in einem Interview, man müsse schauen, was man von Amazon lernen können. Von Mitbewerbern setzt es Schelte. Ein Branchen-Manager (Mode) lobt via Social Media den Check-out-Prozess bei Amazon. In dessen Unternehmen brüten Entwickler nun an schnelleren Lösungen. Aufgabe: Diskutieren Sie die Zukunftsfähigkeit der jeweiligen Unternehmenskulturen.

Mehr kompakte und kuratierte News zum Digital Commerce nach dem Klick.


Windeln.de rutscht tiefer in die Miesen:

Wachstumshoffnung China - windeln.de macht sich mit einem Flagship-Store bei Alibaba auf der globalen Plattform von Tmall breit, verkauft dort deutsche Babyprodukte. China war schon in der Vergangenheit ein dicker Brocken in der Bilanz, verlor dann aber an Puste. Der gerade veröffentlichte Halbjahresbericht zeigt: Windeln.de braucht auch dringend eine Erfolgsstory. Sparrunden, Umstrukturierungen und ein EBIT, dass sich von minus 8,9 Millionen Euro (erstes Halbjahr 2015) auf minus 18,9 Millionen Euro im ersten Halbjahr 2016 deutlich verschlechtert, drücken auf das Gemüt. Da rettet auch ein Netto-Umsatz mit einem Plus von 35 Prozent, vor allem dank Zukäufen im Ausland, auf nun 101,6 Millionen Euro nichts.


Abercrombie & Fitch hofft auf Zalando-Frischekur:

Der US-Modefilialist Abercrombie & Fitch verkauft seine Marken Abercrombie & Fitch, Hollister und abercrombie kids künftig auch via Zalando. Der Vertrieb der einstige Kultmarke, die zuletzt Staub ansetzte, läuft in allen 15 europäischen Märkten. TW

MCM packt die Taschen ins Netz:

Der Taschenhersteller MCM startet einen Webshop für Europa. Das Sortiment des Online-Stores der deutschen Taschen-Marke reicht von der aktuellen Kollektion über bis hin zu limitierten Produkten. TW

INTERNATIONAL


Tesco bietet taggleichen Click & Collect-Service:

Tesco rüstet 300 Läden mit einem taggleichen Click & Collect-Service aus, meldet Telegraph. Das Same Day Abholangebot kostet je nach Zeitfenster bei der britischen Handelskette zwei oder drei Pfund. Nicht nur angesichts des Starts von Amazon Fresh in UK muss sich der Handelsriese mehr Mühe geben. Asda bietet bereits in 250 Läden einen entsprechenden Service. Auch Sainsbury’s führt lokale Tests durch.

Schweizer Post testet Lieferroboter:

Auch die Schweizer Post startet nun im September einen Test mit einem selbstfahrenden Lieferroboter von Starship. Der Bollerwagen 2.0 für den Bürgersteig ist hierzulande bereits bei Hermes und Media Markt im Feldversuch.

Wayfair startet Virtual Reality App:

Gucken wie die Gartenmöbel aus dem Katalog in der Landschaft wirken? Das kann man jetzt mit einer Virtual-Reality-App vom US-Möbelanbieter Wayfair. Nachteile: Die App Patio Playground gibts nur für Oculus Rift, bietet derzeit nur eine Standard-Landschaft als Hintergrund und der Sommer ist ja auch fast vorbei. Schöne Demo (Video) für ein paar Messen und Kongresse sowie die Vita einiger Manager.


TRENDS & FAKTEN

Google straft Pop-ups ab:

Aufploppende Werbung im Webshop stört nicht nur Kunden, sondern auch Google. Die Suchmaschine will deshalb mobile Seiten mit Pop-ups (Interstitials) schlechter bewerten, weil sie dem Nutzer zur Last fallen. Die Websites könnten dann aus den guten Suchergebnis-Platzierungen herausfallen. Verge 

Beliebtester Beitrag am Vortag: 10 Startups und "1000 Sekunden Zukunft"


"Bürofehler":

"ldskjf". So stands ohne weitere Inhalte im irrtümlich verschickten Newsletter zum e-map whitepaper. Ein technischer Fehler. Wir bitten um Entschuldigung. Das e-map whitepaper "Internationalisierung" erscheint heute und steht dann zum Download bereit.

Schon gewusst? Spannende Grafiken aus unseren Beiträgen sammeln wir bei Pinterest.

Sie wollen mit uns werben? Unsere Mediadaten.