Karstadt verteidigt Omnichannel-Kahlschlag:

Weniger Online-Sortiment, weniger Omnichannel. Die Abkehr von einer umfassenden kanalübergreifenden Denke bei Karstadt hatte in der Branche für mehr als nur Stirnrunzeln gesorgt. Nun hat E-Commerce-Leiter Klaus Haensch die "Strategie" in einem Interview mit Internet World verteidigt. Das alles sei "kaufmännisch sinnvoll" und man werde auch online Geld verdienen. Man wolle aber nicht "mit durchschnittlicher Leistung alles mitbesetzen". Das Sortiment werde daher so aufgestellt, dass die Logistikkosten das Ergebnis nicht beeinträchtigen. Unter anderem deswegen habe man auch den Fashion-Anteil "auf ein gesundes Maß" heruntergefahren. Click & Collect will Karstadt aber wohl weiter bieten.

Jetzt lesen: Zalando geht mit dem Selfie steil, Amazon testet Prime Now für Flash Sales.

"Zeig uns, wer Du bist" ruft Zalando in der neuen Kampagne
"Zeig uns, wer Du bist" ruft Zalando in der neuen Kampagne

Zalando geht mit dem Selfie steil:

Zalando im Selfie-Rausch. Die Herbst/Winter-Kampagne ruft im TV-Spot auf zu "Share your Style" und holt sich dafür in der inhouse entwickelten Kampagne Testimonials wie Christina Hendricks, Caroline de Maigret und Noah Becker als Fürsprecher. Die Marketing-Fachzeitschrift Horizont ist ganz verdattert, dass von der "früher lustvoll zelebrierten Freude am Shopping in der Kampagne keine Rede mehr ist".
Stattdessen dreht sich der Spot um die Selbstinszenierung. Mit gutem Grund: Statt TV-Werbung sind heute Marken, Magazine sowie Freunde und Promis auf Plattformen wie Instagram und Snapchat die großen Multiplikatoren, die für Inspiration und Kauflust in Sachen Mode  sorgen.
Dementsprechend sieht sich auch Zalando mehr und mehr als Plattform für Modethemen und Mode-Statements. Dazu gehört auch ein Social Hub für „Share Your Style“ auf Zalando. Teil der Kampagne ist eine Instant Feedback App, auf der sich Kunden über die Community gegenseitig in Sachen Mode beraten können. Die Kampagne läuft am 30. August 2015 in der Schweiz, in Deutschland, Frankreich, Belgien, Luxemburg, in den Niederlanden, UK, Schweden, Dänemark, Norwegen und Finnland.

Neue Köpfe bei Street One:

Ex-Hess-Natur-Manager Maximilian Lang wird neues Mitglied der Street One-Geschäftsführung. Er folgt auf Thomas Kromik, der in die CBR Fashion Holding gewechselt ist und dort die Produktausrichtung von Street One und Cecil verantworten soll. Zudem tritt Matthias Weber als Geschäftsführer der CBR eCommerce GmbH an. Weber war zuvor unter anderem als Vorsitzender der Geschäftsführung bei der Schwarz-Gruppe (Lidl) für den E-Commerce zuständig und arbeitete viele Jahre für HSE/H.O.T. TextilWirtschaft

   Anzeige
 

"Cross-Border Trade für deutsche Einzelhändler" ist das neue E-Book, welches sich exklusiv an deutsche Einzelhändler richtet. Es bündelt die Erfahrungen von Verkäufern auf der ganzen Welt, die diesen Schritt bereits erfolgreich vollzogen haben. Mehr


Leder Stoll profitiert vom Omnichannel:

Joachim Stoll profitiert mit seinem Frankfurter Fachgeschäft Leder Stoll von der Digitalisierung am POS und vom Webshop  Koffer24 und spricht im Interview mit Location Insider von "erheblichen Mehrumsätzen".


E-COMMERCE INTERNATIONAL

Amazon testet Prime Now für Flash Sales:

Amazon hübscht in den USA seinen Flash-Sales-Anbieter MyHabit auf und bietet Kunden in New York bei ausgewählten Artikel eine Prime Now-Lieferung an. Die Schnäppchen kommen dann binnen zwei Stunden mit kostenloser Lieferung. Geekwire

Amazon beendet Smartphone-Experiment:

Das Amazon Fire Phone war ein veritabler Flop. Und womöglich wird es keine Fortsetzung geben. Amazon wird keine weiteren Smartphones produzieren, raunen US-Medien. Ein Anzeichen dafür: Jon McCormack, bisher Hardware-Chef bei Amazon, wechselt zu Google, soll dort an der Entwicklung eines modularen Baukasten-Smartphones arbeiten. WSJ 



E-COMMERCE PRAXIS

Maschinelles Lernen von Amazon:

Amazon bietet seinen Service Amazon Machine Learning jetzt auch in Europa an. Amazon Machine Learning bietet Visualisierungstools und Assistenten, die Anwender durch den Aufbauprozess für Machine Learning-Modelle begleiten, ohne dass sie komplexe Algorithmen oder die Technologie erlernen müssen.  Der Service hilft unter anderem bei der Erkennung von betrügerischen Einzelhandelstransaktionen und der prädikativen Personalisierung von Inhalten.
 

Zitat des Tages: "Wenn die Rakete abhebt, sitzen wir an Bord." Martin Sinner, der bei Media-Saturn die Electronics Online Group (EOG) und das SPACELAB führt, im Interview über den neuen Consumer Electronics Retail Accelerator der Handelskette, "eine Art Business School für Startups". etailment



DIGITALE TRENDS & FAKTEN


Facebook erprobt virtuellen Assistenten:

Facebook testet einen persönlichen Assistenten namens "M" im Messenger. Der soll als eine Art digital verstärkter Concierge-Service dem Nutzer Arbeit abnehmen und beispielsweise Reservierungen im Restaurant oder Einkäufe abschließen. Venture Beat


Lesetipp des Tages: Nicht immer faire, aber treffende Abrechnung mit Social Media-Experten bei Business Insider: "Why I Will Never, Ever Hire A "Social Media Expert"

Beliebtester Beitrag am Vortag: 4 Beispiele für Content Marketing mit Glitzer

Grafik des Tages:
Wo steht der E-Commerce in Deutschland? Eine Infografik fasst Kernzahlen zusammen.


Sie wollen mit uns werben? Unsere Mediadaten.