Als Anbieter von Prepaid-Zahlungsmitteln beobachtet Paysafecard natürlich den Onlinemarkt genau. Und das Unternehmen hat gleich drei Trends ausgemacht, die das Jahr prägen werden.

Die Bedeutung von Wearables steigt

Noch gehören Desktop, Notebook oder Tablet nicht zum sprichwörtlichen alten Eisen, aber ihre Bedeutung wird angesichts aktueller technischer Entwicklungen abnehmen. Wearables werden als eine Möglichkeit, das Internet zu nutzen und darin einzukaufen, an Wichtigkeit zunehmen. Und bei Wearables muss es sich nicht zwangsläufig auch gleich um Uhren handeln.

Biometrie als Sicherheitsstandard setzt sich durch

Der Wunsch nach größerer Sicherheit von Transaktionen hat zur Entwicklung von biometrischen Verfahren zur Identifikation des Nutzers geführt. In den kommenden 12 Monaten werden immer mehr Vorgänge mit Fingerabdrücken, per Gesichtserkennung (zum Beispiel auch per Selfie) oder Scan der Netzhaut abgesichert werden.

Mehr Impulskäufe durch mobiles Bezahlen

Die Smartphone-Dichte in der Bevölkerung wird in vielen Ländern in naher Zukunft bei 100 Prozent liegen. Beste Voraussetzungen für das mobile Einkaufen also. Einfache Nutzung, schnellere Datenverbindungen und unkomplizierte Bezahlsysteme dürften die Zahlungsbereitschaft der Kunden steigern und damit zugleich auch die Zahl von Spontankäufen erhöhen. Sich unterwegs von den Auslagen in Schaufenstern inspirieren lassen und das gewünschte Produkt dann gleich kaufen und bezahlen. Dies wird für immer mehr Kunden zu alltäglichen Erfahrung werden.