Wie können Unternehmen ihre Prozesse so gestalten, dass sie merklich Kosten sparen? Und welche Software ist dafür nötig? Diese Fragen will das 4. IIR-Forum Business Process Management vom 12. bis 13. September 2005 in Düsseldorf beantworten. Anwender aus unterschiedlichen Branchen berichten von ihren Erfahrungen; namhafte Anbieter stellen ihre Lösungen und neue Trends vor.

Wie können Unternehmen ihre Prozesse so gestalten, dass sie merklich Kosten sparen? Und welche Software ist dafür nötig? Diese Fragen will das 4. IIR- Forum Business Process Management vom 12. bis 13. September 2005 in Düsseldorf beantworten. Anwender aus unterschiedlichen Branchen berichten von ihren Erfahrungen; namhafte Anbieter stellen ihre Lösungen und neue Trends vor.

Zu den diskutierten Themen gehören Automatisierung und die technische Integration von Prozessen, strategische und managementorientierte Ansätze sowie aktuelle Teilaspekte wie Change Management, Training, Workflow und Strategien.

Auch die Frage nach der Rolle eines Prozessmanagers im Unternehmen und die Auswahl eines geeigneten BPM-Tools stehen auf der Agenda.

Das Forum ist branchenübergreifend konzipiert: Unter den Referenten sind Experten aus den Bereichen Pharma, Logistik, Banken, Versicherungen und Energie.

Parallel zum Forum Business Process Management veranstaltet IIR Deutschland das 4. IIR-Forum Business Intelligence. Die Teilnehmer können ohne Aufpreis zwischen beiden Foren wechseln und sich so einen umfassenden Überblick verschaffen.

In einer begleitenden Fachausstellung präsentieren sich über 20 Anbieter wie unter anderem msg systems, Microsoft Deutschland, Business Objects, IBM Deutschland, IDS Scheer, ProClarity Germany, sd&m, entory AG, Hyperion sowie Deutsche Post IT Solutions. (KC)


KONTAKT

IIR Deutschland GmbH
Internet: www.bpm-event.com