Welche technische Entwicklung im Tal der Enttäuschungen liegt, wer im Web mit Motorrad-Mode vorfährt, wo man seine Burger mit Paypal bezahlen kann und wer für und gegen Groupon wettet. All das nach dem Klick. 

E-Commerce Start-up Bad&Bold setzt auf Biker-Mode

Barbara Berger, selbst leidenschaftlicher Harley-Davidson-Fan und seit über 17 Jahren in der Textilbranche für namhafte Hersteller wie zuletzt Lodenfrey Menswear im Vertrieb tätig, startet mit Bad&Bold einen Webshop für Motorradmode. Mit dem Slogan „Biker’s finest fashion“  will der Shop außergewöhnliche und hochwertige Motorradmode bieten. Zum Sortiment zählen Marken wie Belstaff, Holy Freedom, Rude Riders und Rokker. In den nächsten Ausbaustufen werden Features wie Vorverkauf und limitierte Special-Deals für Club-Mitglieder, Bekleidungs-Abo-Services und Group-Buying Angebote für Motorradclubs integriert. Parallel zum Launch startet in Zusammenarbeit mit der Agentur Berger Baader Hermes eine Werbeoffensive über Social Media Plattformen und Anzeigen in Special Interest Zeitschriften. Mit an Bord ist als Anteilseigner auch Ehemann Matthias Berger, Chef der Werbeagentur Berger Baader Hermes in München. (per mail)

Ausverkauf bei Groupon?

Jochen Krisch spekuliert bei Exciting Commerce, ob Yahoo Groupon übernehmen könnte. Es wäre schließlich ein Schnäppchen. Doch würde Yahoo den Couponing-Dienst kaufen wollen, dann würde wohl einige Anteilseigner mit der Hoffnung auf einen Kursanstieg bei Übernahmegerüchten ihre Aktien noch behalten. Das Gegenteil aber scheint der Fall. Investoren, die frühzeitig bei Groupon eingestiegen sind, machen lieber jetzt noch schnell Kasse. Das Wall Street Journal berichtet von mehreren Früh-Investoren wie Marc Andreessen oder Kinnevik, die sich in größerem Maßstab von ihren Anteilen trennen. Andererseits haben eine Reihe weiterer Großinvestoren ihre Anteile kürzlich erhöht. Womöglich wetten sie doch auf Yahoo?

Gartner stellt neuen Hype-Cycle vor

Jedes Jahr veröffentlicht das Beratungsunternehmen Gartner seinen Hype-Cycle. Er zeigt auf, wo die technischen Entwicklungen stehen: Auf dem Gipfel der überzogenen Erwartungen, im Tal der Enttäuschungen, auf dem Pfad der Erleuchtung oder endlich auf dem Plateau der Produktivität.  NFC Payment ist demnach beispielsweise auf dem Weg Richtung Enttäuschung, Apps Stores wie auch Augmented Reality im Bereich übertriebener Erwartungen.

Hype Cycle 2012 / Grafik: Gartner
Hype Cycle 2012 / Grafik: Gartner

 McDonald’s erprobt Mobile Payment mit Paypal

Mobile Payment weiter auf dem Vormarsch: McDonald’s und Paypal antworten auf die Zahlungsallianz von Starbucks und Square – und erproben ab sofort gemeinsam die mobile Bezahlung von Burgern und Fritten.