Toys R Us spendiert Geld, Pictorama macht das Geldverdienen leichter, Books on Demand bekommt Verstärkung, E-Food kann auch Eiskrem bedeuten.

Toys R Us startet mobile Kampagne mit Coupies

Der Spielzeughändler wirbt mit seiner ersten Mobile-Couponing-Kampagne für seine bundesweit 60 Filialen. Die Rabattgutscheine im Wert von 5 Euro (ab 40 Euro Einkauf) werden über die Plattform Coupies per Smartphone-App verteilt. Sie können mit dem Smartphone direkt an der Kasse eingelöst werden. Coupies bietet seinen Kunden nach eigenen Angaben ein Netzwerk von mehr als 3 Millionen Usern. (per Mail)

App von Pictorama ermöglicht Fotoverkauf für Hobbyfotografen

Pictorama, ein Marktplatz für Microstockfotos, bietet nun auch eine iPhone-App an. Hobbyfotografen, die selbstgemachte Smartphone-Fotos verkaufen wollen, können diese über die App auf den Marktplatz hochladen. Für den Verkauf jeder Fotolizenz erhalten sie bis zu 50 Prozent des Verkaufspreises. Pictorama wurde 2011 gegründet und hat seinen Sitz in Hamburg und Berlin. Investoren des Startups sind die Investmentgesellschaft Truventuro sowie der Gameforge- und Flaregames-Gründer Klaas Kersting. (per Mail)

Florian Geuppert verstärkt BoD

Florian Geuppert tritt Mitte Juli in die Geschäftsführung von Books on Demand (BoD) ein. Er wird das Unternehmen gemeinsam mit Yogesh Torani leiten, der bereits im Januar zum Geschäftsführer ernannt wurde. Der 37-jährige Geuppert soll bei der Libri-Schwester die Bereiche Unternehmensentwicklung, Kommunikation, Marketing, Produktmanagement, Vertrieb und Finanzen leiten. Er war zuvor für die Online-Partnerbörse Friendscout24 tätig. (Buchreport)

Speiseeis per Klick

Das amerikanische Unternehmen Uber will nun sogar Eiskrem online kaufen. Wer Lust auf ein Eis hat, bestellt per App, gibt seinen Standort ein und wird – einen Mindestbestellwert von 5 Dollar vorausgesetzt – mit einem Uber-Truck beliefert. (VentureBeat)