4 aktuelle Nachrichten und Links kompakt um 4 herum. Das Wichtigste des Tages zum Mitnehmen

Für Tennis-Point gibt es frisches Geld, für RTL-Zuschauer gibt es Schnäppchen von KaufDA, für E-Plus-Kunden wird mobiles Bezahlen Wirklichkeit und auch Apple bastelt an der mobilen Geldbörse. Details und Links nach dem Klick.

KaufDA kooperiert mit RTL-Gruppe

Durch eine Kooperation mit dem Portal KaufDA können Konsumenten künftig auf den Onlineseiten des TV-Senders RTL und dem Vox-Kochportal kochbar.de digitale Angebotsprospekte von lokalen Händlern wie Verbrauchermärkten, Textil- und Baumärkten oder Möbelhäusern anklicken.

Tennis-Point sammelt Millionenfinanzierung ein

Vorwerk Ventures und Omnes Capital, ehemals Credit Agricole Private Equity, investieren “einen mittleren siebenstelligen Betrag” und somit vermutlich 5 Millionen Euro, in Tennis-Point. Das 2007 gegründete Unternehmen betreibt neben dem Online-Spezialshop rund um das Thema Tennis auch Jogging-Point, einen Online-Shop für Lauffreunde, sowie vier Ladengeschäfte.

Mobile Payment: Keine einheitliche Lösung in Sicht

Apple rechnet offenbar mit der steigenden Bedeutung von Mobile-Payment und hat die App „Passbook“ konzipiert. Zwar bündelt „Passbook“ derzeit „nur“ Tickets, Kundenkarten und Coupons, doch es ist wahrscheinlich, dass Apple damit auch einen Schritt in Richtung mobiles Zahlen per digitaler Geldbörse am PoS geht.

E-Plus Gruppe und Targobank kooperieren beim mobilen Bezahlen

Die E-Plus Gruppe und die Targobank bieten ab Spätsommer 2012 eine erste Möglichkeit des mobilen Bezahlens auf Basis der NFC-Technologie (Near Field Communication) an: Ein MasterCard-Bezahlchip dient als kontaktloses Zahlungsmittel. Er wird Kunden zusammen mit einer klassischen MasterCard-Kreditkarte ohne zusätzliche Kosten ausgehändigt.