4 aktuelle Nachrichten und Links kompakt um 4 herum. Das Wichtigste des Tages zum Mitnehmen.

Wer Zalando Kapital gibt, was der ChicChickClub sucht, wie Google ins Filmgeschäft einsteigt und wie Onliner mit dem Chancen des Crosschannel umgehen - all das nach dem Klick. 

Zalando gewinnt zwei neue kapitalstarke Investoren 

J.P. Morgan Asset Management und Quadrant Capital Advisors steigen als Gesellschafter bei Zalando  ein.  Höhe der Beteiligung: unklar. Zu den bestehenden Gesellschaftern gehören Rocket Internet, Holtzbrinck Ventures, Tengelmann Ventures, Investment AB Kinnevik und DST Global. Der Einstieg dürfte für weitere Investitionen zur rechten Zeit kommen. Zalando errichtet derzeit in Erfurt ein hochmodernes Logistikzentrum, um dort seine europäischen Vertriebsaktivitäten zu stärken. In Kürze wird der Shop in Polen und Norwegen gelauncht. (per mail)

Google verleiht jetzt auch Filme

Angriff auf iTunes, Lovefilm aber auch den klassischen Handel. Nach Apps, Spielen und Büchern bietet die digitale Unterhaltungsplattform "Google Play" ab sofort auch für Nutzer in Deutschland einen Filmverleih. Sehen kann man die Filme (Ausleihpreis zwischen drei und fünf Euro)  auf Android-Geräten und Computern sowie auf Fernsehern mit Browser. 

 
Das Curated-Shopping-Konzept des ChicChickClub scheint aufzugehen. Innerhalb eines Monats soll sich die Mitgliederzahl auf 150.000 verdoppelt haben. Nun wird ein CEO für das weitere Wachstum gesucht. 

Wie Internet-Nutzer vertriebskanalübergreifend suchen und kaufen

Fast jeder Internet-Nutzer hat schon einmal etwas online eingekauft (96,8 %), die meisten innerhalb der letzten 14 Tage (72,0 %). Wie aktiv dabei bereits vertriebskanalübergreifende Informations- und Einkaufsmöglichkeiten genutzt werden, hängt in erster Linie vom Produkt ab. Zu diesem Ergebnis kommt der W3B-Report "Trends im E-Commerce" von Fittkau & Maaß. Dafür wurden rund 14.000 Online-Einkäufer befragt.

Meist gelesen