eBay ist für viele Händler die erste Anlaufstelle, um den Onlinehandel zu proben. Doch wer nicht nur Dachbodenfunde verkauft, ist schnell auf hilfreiche und zeitsparende Werkzeuge und Software-Lösungen angewiesen. Wir stellen 6 Tools für eBay-Händler vor, die sich um das "geschnittene Brot" im Tagesgeschäft kümmern.


Etailment-KLASSIKER
Trotz Tempo-Wandel sind manche guten Dinge länger wertvoll.
Kluge Studien, sinnvolle Tipps, brauchbare Tools.
Deshalb präsentieren wir Ihnen die besten zeitlosen Artikel von etailment in loser Folge.

Verkaufsmanager Pro

Das von Ebay bereitgestellte Programm dürfte allen Händlern, die sich erstmals intensiver mit der Plattform beschäftigen, recht früh im Laufe der Recherche begegnen. Das Abonnement des Verkaufsmanagers kostet knapp 10 Euro pro Monat. Es unterstützt bei der Verwaltung des Lagerbestands, dem Einstellen von Angeboten und der Abwicklung durch Rechnungs- und Lieferscheindruck. Für 30 Tage kann das Programm ausprobiert werden.

4sellers

Die Komplettlösung von 4sellers kann viel. Und das hat auch seinen Preis. Individuell mit dem Kunden wird sein System errichtet, das aus Warenwirtschaft, Rechnungswesen, Abwicklung und Logistik besteht. Zielgruppe sind alle Händler, die auf mehreren Plattformen verkaufen und eine zentrale Verwaltung suchen. Für Gelegenheitsverkäufer und kleinere Anbieter dürfte die Investition eines eher in Richtung fünfstelligen Betrags nicht in Frage kommen.

Afterbuy

Afterbuy gehört ebenfalls zu Ebay und kümmert sich um das Listing von Produkten, Fulfillment und Zahlungsabwicklung. Und das zu gut kalkulierbaren Kosten. Vorteil ist die direkte Abfrage von aktuellen Transaktionen aus dem System von Ebay über eine API. Anbindungen an externe Systeme (Shop, Warenwirtschaft) sind möglich. Für solche Schnittstellen fallen Zusatzgebühren an. Powerseller müssen mit einem Grundbetrag knapp 22 Euro pro Monat rechnen.

emMida (Speed4Trade)

Das Produkt von Speed4Trade bezeichnet sich selbst als Middleware für den E-Commerce. Das Tool kann entweder selbst auf einem Server betrieben, oder als Service genutzt werden. Umfassend sind die Möglichkeiten, die sich dem Händler damit bieten. Von der Artikelverwaltung bis hin zur Zahlungsabwicklung ist alles im Paket drin. Es eignet sich für Ebay, aber auch Amazon, Rakuten oder Otto.de. Der Händler hat die Wahl zwischen einem vierstufigen Lizenzmodell, das von der Zahl der Verkaufskanäle und Artikel abhängt. Ab monatlich 200 Euro geht es los.

Smartlisting

Der Name ist Programm. Bei dieser Lösung geht es um die Präsentation der Produkte auf Ebay. Die verschiedenen Module umfassen eine automatisierte Bestands- und Kundenverwaltung. Mittels Templates fällt das Einstellen von Artikeln leichter und mit dem dynamischen Repricing kann der Händler auf die Gegebenheiten des Marktes reagieren. Mit knapp 30 Euro pro Monat ist man dabei.

Dreamrobot

Kleinere Händler erhalten bei Dreamrobot bereits für knapp 10 Euro pro Monat viele Funktionen, die sonst nur die Großen nutzen können. Aufträge einlesen, Zahlungen abgleichen, Druck der notwendigen Versandunterlagen oder das Verschicken von Kundeninformationen sind Beispiele. Auch wer bei Rakuten oder Amazon verkauft und noch keine Software im Einsatz hat, sollte sich das Werkzeug einmal ansehen.

Einige der im Beitrag "7 ausgewählte Tools für Amazon-Händler" vorgestellten Werkzeuge eignen sich übrigens auch für alle Händler, die in erster Linie auf eBay verkaufen.