Ab Mitte des Jahres setzen 77.000 Polizistinnen und Polizisten auf Multimedia in der Weiterbildung.

Ab Mitte des Jahres setzen 77.000 Polizistinnen und Polizisten auf Multimedia in der Weiterbildung. IVG Data, ein österreichischer Hersteller von multimedialen Selbstlern-Programmen, erhielt von der deutschen Exekutive den Auftrag, eine Lernsoftware für polizeiliche Anwendungen zu entwickeln. In dieser Größenordnung, so das Unternehmen, sei das Projekt bei der Polizei bundesweit einmalig.

Ab Mitte 2001 soll die neue Software "Integrationsverfahren Polizei" die Tätigkeit der Polizei wesentlich übersichtlicher und effizienter machen - von der Aufnahme eines Verkehrsunfalls bis zur effizienten Verbrechensbekämpfung. Für die reibungslose Einführung der Software sind umfassende Schulungen notwendig. IVG Data entwickelt dafür eine interaktive Lernsoftware, die in die neue Software "Integrationsverfahren Polizei" einführen soll. 77.000 Polizistinnen und Polizisten aus Bayern, Thüringen und Nordrhein-Westfalen werden künftig mit diesem Computer Based Training (CBT) lernen.

"IVG Data erfüllte als einziges Unternehmen alle geforderten Kriterien der EU-weiten Ausschreibung und überzeugte mit Innovation, Kreativität und praxisnaher Umsetzung", so Fritz Isenmann, EDV-Koordinator der bayrischen Polizei und Leiter dieses CBT-Projektes.

Eine erste Grundschulung mit der Lernsoftware "Integrationsverfahren Polizei" erhalten die Polizistinnen und Polizisten in Lernzentren mit Unterstützung von Tutoren. Später soll das Intranet-fähige Selbstlern-Programm dann auf allen PC-Arbeitsplätzen der Exekutive verfügbar sein. Bei Fragen zur Software kann über ein Lexikon die entsprechende Lernsequenz abgerufen werden. Projektleiter Fritz Isenmann gibt sich überzeugt von dieser neuen Lernsoftware: "Sie bietet die einmalige Möglichkeit, Lernen selbstbestimmt und effizient in den Arbeitsprozess zu integrieren. Als Alternative zu mehrtägigen Seminaren bringt sie darüber hinaus auch noch Einsparungen in zweistelliger Millionenhöhe."

Die Basis für das polizeispezifische Lern-Programm ist die neueste Version des Selbstlern-Systems "Graduate", das sich bereits bei vielen IVG Data-Projekten (u.a. für Porsche, Allianz, IBM, Volksbank, Raiffeisen) bewährt hat. Neben den Inhalten sorgen dabei auch multimediale Elemente (Audio, Simulationen, Animationen) und neueste Technik für Lernspaß. CBT-Spezialist und IVG-Geschäftsführer Johann Lackner: "Lernen mittels Web oder Intranet wird immer wichtiger. Die IVG Data-Programme bieten durch eine ftp-basierte, Browser-unabhängige Eigenentwicklung besonders gute Performance." (ST)


FIRMENPROFIL:

Die IVG Data GmbH wurde 1989 gegründet und ist nach eigenen Angaben Österreichs führendes Multimedia-Unternehmen mit Schwerpunkt mulimediale, interaktive Inhaltsvermittlung und Computer Based Training bzw. Web Based Training. IVG Data versteht sich sowohl als Generalunternehmer (Analyse, Konzeption, Produktion, Installation, Feedback-Analyse) als auch als Realisierungspartner führender Anbieter von Gesamtlösungen.


KONTAKT:

IVG Data GmbH
Johann Lackner
Kotzinastaße 3
A-4030 Linz
Tel. ++43-732-3860650
Fax: ++43-732-38606522
Internet: www.ivg.at