Auf der Königsallee in Düsseldorf soll der erste Flagship-Store der US-Marke Abercrombie & Fitch entstehen, meldet das Fachblatt Textilwirtschaft. Auch mit der Marke Hollister geht die Gruppe in die Expansion.

Abercrombie & Fitch eröffnet im November 2011 den ersten deutschen Laden in Düsseldorf. Eine offizielle Bestätigung gibt es zwar nicht, doch Laut dem Fachblatt Textilwirtschaft bestätigen Insider, dass der US-Filialist einen Mietvertrag in der Königsallee 17 unterschrieben hat.

Der Standort wurde laut dem Blatt zuvor von der Hypo Vereinsbank genutzt und wird jetzt umgebaut. In den neuen Laden an der Kö sollen angeblich 25 Millionen Euro investiert werden. Das Geschäft wird über eine Verkaufsfläche von 2.000 Quadtratmeter auf drei Etagen verfügen.

Der Düsseldorfer Laden wird Ende 2011 voraussichtlich die fünfte internationale Filiale sein. Bereits eröffnet wurden Geschäfte in London, Mailand und Tokio. Demnächst folgen Paris und Kopenhagen.

Hollister expandiert kräftig

Die Abercrombie & Fitch-Gruppe war im Dezember 2009 unter großem Aufsehen mit einem ersten Laden seiner Marke Hollister im Frankfurter Einkaufszentrum MyZeil gestartet.

Immer noch müssen die Kunden dort Schlange stehen, um in den 600 Quadratmeter großen Laden zu kommen. Laut Textilwirtschaft soll die Produktivität dort bei über 25.000 Euro pro Quadratmeter liegen.

Wie derhandel.de berichtete wird die Expansion von Hollister in Deutschland stark forciert. Bis Ende des Jahres eröffnen weitere Läden im Centro in Oberhausen (Oktober), im Elbe-Einkaufszentrum in Hamburg (November) und in der Rhein-Galerie in Ludwigshafen (Dezember).

Für 2011 stehen bereits Standorte in Köln (Rhein-Center; Februar/März), Neuss (Rheinpark-Center), Dresden (Altmarkt-Galerie; Februar/März), Dortmund (Thier-Galerie), Leipzig (Nova Eventis; September) und ein weiterer Shop in Hamburg (Herbst 2011) fest.

 TW / DH