Gute Nachrichten für Autohändler - und für Kunden: Die Abwrackprämie wird aufgestockt. Doch über das Jahr 2009 hinaus soll der Kaufanreiz nicht gewährt werden.

Die staatliche Abwrackprämie zur Ankurbelung des Neuwagengeschäfts soll aufgestockt werden. Darüber haben sich nach Informationen der Deutschen Presse-Agentur dpa Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) und Vizekanzler Frank-Walter Steinmeier (SPD) am Mittwoch grundsätzlich verständigt.

Vereinbart wurde, dass die Prämie aber keinesfalls über 2009 hinaus gewährt wird.

Rund 350.000 Anträge

Bisher gab es eine Befristung auf 600.000 Anträge für Prämien von jeweils 2.500 Euro. Dafür hatte die Bundesregierung ein Budget von 1,5 Milliarden Euro bereitgestellt.

Bisher waren waren beim für die Mittelvergabe zuständigen Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (Bafa) bereits 346.741 Anträge auf Gewährung der Umweltprämie für die Verschrottung mindestens neun Jahre alter Autos eingegangen. Nach Verabschiedung der Prämie ist vor allem der Absatz von Kleinwagen rasant gestiegen.

Steinmeiers Forderung

Schon gestern hatte Bundesaußenminister und SPD-Kanzlerkandidat Steinmeier die Aufstockung der Prämie gefordert: "Wenn es weiterhin schwierig bleibt, dann werden wir auf das einzige Instrument für die Konjunktur in der Automobilbranche nicht sang -und klanglos verzichten können", sagte Steinmeier auf einer VW-Betriebsversammlung in Wolfsburg. "Das wird am Ende keiner  verantworten können."