Mit dem Wettbewerb "Vernet" des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie (BMWi) soll die Entwicklung und Erprobung neuer Sicherheitstechnologien, Standards und Organisationsprinzipien vorangebracht werden, um die Verlässlichkeit von Transaktionen im Internet zu erhöhen.

Mit dem Wettbewerb "Vernet" des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie (BMWi) soll die Entwicklung und Erprobung neuer Sicherheitstechnologien, Standards und Organisationsprinzipien vorangebracht werden, um die Verlässlichkeit von Transaktionen im Internet zu erhöhen.

Bei der bis Ende Oktober 2000 befristeten Ausschreibung wurden 48 Vorschläge von hoher Qualität eingereicht. Die Projekte wurden unter Einbeziehung einer unabhängigen und hochkarätig besetzten Jury eingehend geprüft. Acht Themen wurden zur Förderung ausgewählt. Sie sollen zu Best-Practice-Beispielen werden und die Aufgeschlossenheit für die neuen Medien steigern. Bundeswirtschaftsminister Dr. Werner Müller: "Vertrauen und Sicherheit sind die Grundvoraussetzungen für die Akzeptanz von Transaktionen im Internet und insbesondere für E-Commerce. Vernet leistet einen wirkungsvollen Beitrag hierzu. Zielorientiert zusammengestellte Projektkonsortien, bei denen die Wirtschaft mit der Wissenschaft eng kooperiert und die Anwender gleich eingebunden sind, werden zur Lösung der anstehenden Herausforderungen beitragen. Mit diesem Programm wird ein weiterer Punkt des Aktionsprogramms der Bundesregierung zur Informationsgesellschaft umgesetzt."

Das Spektrum der ausgewählten Projektideen reicht von einem mobilen Signiergerät für die sichere elektronische Unterzeichnung von Verträgen und Formularen bis zu einem beweiskräftigen Langzeit-Archivierungssystem für digitale Dokumente. U.a. wird ein System zur automatischen und manipulationssicheren Übertragung von Messdaten zum Strom- oder Gasverbrauch aus Unternehmen und Haushalten entwickelt. Interessant vor dem Hintergrund der jüngsten BSE-Fälle ist auch der ausgewählte Projektvorschlag zur sicheren und verlässlichen Identifikation und Verwaltung von tierbezogenen Daten.

Die Projektideen der acht "Spitzenreiter" werden ab Mitte 2001 umgesetzt. Das BMWi stellt dafür rd. 20 Millionen DM an Fördermitteln bereit. Die Durchführung der Projekte wird im Rahmen einer Begleitforschung analysiert und ausgewertet.

Weitere Informationen unter www.vernet-info.de. (RS)