Die Adam Opel AG will für die Einbindung ihres Vertriebskanals eine Lösung auf Basis von Navision Financials unterstützen. Das neue "Dealer-Management-System" (DMS) soll Händler europaweit in die Prozesskette des Automobilherstellers integrieren.

Die Adam Opel AG will für die Einbindung ihres Vertriebskanals eine Lösung auf Basis von Navision Financials unterstützen. Das neue "Dealer-Management-System" (DMS) soll Händler europaweit in die Prozesskette des Automobilherstellers integrieren.

In Zukunft werden Opel, Navision sowie deren Partner, die BOG Koblenz GmbH (ein Unternehmen der Systematics Gruppe) und die Incadea AG aus Riedering, zusammenarbeiten. Die Übereinkunft hat ein Gesamtvolumen von rund 190,4 Mio. Dänische Kronen (rund 50 Mio. DM). Navision rechnet mit dem Absatz von etwa 20.000 Nutzerlizenzen.

Für Navision ist die Entscheidung aus Rüsselsheim ein erster Schritt in der Entwicklung einer markenübergreifenden DMS-Lösung für die gesamte Automobilindustrie. Dieser Markt wird seit längerem von Navision Software mit Interesse verfolgt. Ziel des Unternehmens ist die Entwicklung von Lösungen für Vertriebspartner der Automobilindustrie aller Marken in Europa. Navision Software hat in diesem Zusammenhang bereits Kontakt zu weiteren namhaften Herstellern der Branche aufgenommen.

In Zusammenarbeit mit den Navision Solution Centern (NSCs), BOG sowie der Incadea will die Software-Firma Navision Opel-Händlern eine DMS-Software anbieten können, die auf die spezifischen Bedürfnisse der Automobilbranche von Opel zugeschnitten ist. Zudem sollen die Systeme den aktuellsten Stand von Unternehmens-Software widerspiegeln. Aufbauend auf den Standard-Funktionalitäten von Navision Financials, soll Incadea ihr Branchen-Know-how aus der Entwicklung ihrer "Incadea Engine", einer Lösung auf Basis von Navision Financials zur Einbindung von Vertriebsstrukturen in die Warenwirtschaftssysteme der Automobilindustrie, liefern. BOG bringt als zertifizierter DMS-Anbieter von Opel ihre Erfahrung aus 300 Vertragshändler-Unternehmen mit rund 8.000 Anwendern ein.

BOG soll die markenspezifischen Anforderungen von Opel mit Einbindung in die Prozesskette des Werkes realisieren. BOG wird die Opel-Vertragshändler bei der Einführung des neuen DMS beraten und die Anwender trainieren. Außerdem wird BOG für den Support und die Weiterentwicklung der Opel-spezifischen Applikationen verantwortlich sein.

Ziel ist es, ein DMS-System bereit zu stellen, das für jeden Opel-Händler ohne spezifisches IT-Wissen einfach zu pflegen und das zudem für künftige Einsatzfelder offen ist.

Die Lösung soll den Händler in den Bereichen Werkstatt-Management und Kundendienst ebenso unterstützen wie beim Fahrzeugverkauf und der Betreuung des After-Sales-Geschäftes. Ein erstes Pilotprojekt auf Basis von Navision Financials sowie die Implementierung von Systemen bei Opel-Vertragshändlern ist für 2001 geplant. (ST)


KONTAKT:

Navision Software
PC & C Vertriebs GmbH
Heiko Elmsheuser
Notkestraße 9-11
22607 Hamburg
Tel. 040-899677224
Fax 040-89967799
E-Mail: he@navision.de
Internet: www.navision.de