Der Elektronikspezialist und Aldi-Lieferant Medion hat 2009 weniger verdient - und trotzdem die eigene Prognose übertroffen.

Nach vorläufigen Zahlen ging das Vorsteuerergebnis von Medion um 45 Prozent auf 18,8 Millionen Euro zurück - erwartet hatte das Unternehmen lediglich ein Vorsteuerergebnis von 15 Millionen Euro. Der Umsatz schrumpfte um rund 12Prozent auf 1,41 Milliarden Euro.

Der Händler war besonders mit dem umsatzstarken Weihnachtsquartal zufrieden. Dazu habe der gute Absatz von Computern mit dem neuen Betriebssystem Windows 7 beigetragen. Doch Finanzkrise und der Preisrückgang bei Elektronikprodukten belasteten das Geschäft.

2008 hatte das börsennotierte Unternehmen einen Umsatz von 1,6 Milliarden Euro und einen Vorsteuergewinn von 34,4 Millionen Euro erzielt.