Werbung für Aldi-Produkte? Undenkbar. Von wegen: Aldi Nord schaltet nun in Publikumszeitschriften Anzeigen, um die Eigenmarken zu bewerben. Sogar ein eigener Slogan wurde dafür entwickelt.

Bisher hieß es immer: "Aldi informiert." Das sollte nicht nach schmeichelnder Werbung klingen, sondern eher nach amtlichen, hochseriösen Bekanntmachungen für Verbraucher.

Doch nun hat der Discounter in eigenen Haus quasi eine Kulturrevolution ausgelöst. Denn erstmals in der Unternehmensgeschichte von bei Aldi Nord bewirbt das Unternehmen seine Eigenmarken in einer eigenen Kampagne, berichtet die "Lebensmittel Zeitung".

In Anzeigen in Publikumszeitschriften wie "Brigitte", "Freundin" und "TV- Movie" soll mit dem Slogan "Marken exklusiv bei Aldi" der Qualitätsanspruch des Discounters betont werden.
 
Zwei Jahre hat Aldi demnach einen großen Teil seines Sortiments überarbeitet. Rezepturen wurden überprüft, Verpackungen neu gestaltet und neue Dachmarken entwickelt. 30 neue Markennamen sind dabei entstanden.

Schwerpunkt auf neue Premium-Linie

Seit dieser Woche stellt der Discounter seine Eigenmarken der Öffentlichkeit vor, berichtet die "Lebensmittel Zeitung". Freihofer Gourmet, die neue Premium-Linie, wird dabei besonders in Szene gesetzt.

Prospekte an alle Haushalte und Werbung in elf Publikumszeitschriften sollen die Botschaft vermitteln, dass Aldi hohe Qualität zum günstigen Preis bietet. Da viele Marken heute im Aktionsgeschäft zum Preis der Aldi-Eigenmarke angeboten werden, will der Discounter das Vertrauen in die eigenen Produkte stärken.
 
Im Markt sollen Sonderplatzierungen, zusätzliche Deckenhänger und Plakate für mehr Aufmerksamkeit sorgen. Bislang hatte sich der Discounter stets auf seine wöchentliche Werbung in Tageszeitungen beschränkt.
 
Die Kundenwahrnehmung soll durch die neuen Maßnahmen verbessert werden. "Die Zeiten, in denen Ware im grauen Karton verkauft werden konnte, sind vorbei. Wir wollen dem Kunden auch über die verbesserte Aufmachung deutlich machen, dass wir eine hohe Qualität bieten", erläutert Wilhelm Albers, Bevollmächtigter des Verwaltungsrats bei Aldi Nord in der Lebensmittel Zeitung. Die bisherigen Preise würden dadurch aber nicht erhöht.