Das Ranking der Lebensmittelhändler nach der Markenstärke führt Aldi an, gefolgt von Lidl. Erst auf den Plätzen drei und vier folgen mit Rewe und Edeka traditionelle Supermarktbetreiber, so eine neue Studie.

Die Discounter Aldi und Lidl sind Markensieger im deutschen LEH - das zeigt die Studie "Der deutsche Lebensmittelhandel im Urteil der Kunden 2010" von der Lebensmittel Zeitung und Konzept & Markt.

Die Untersuchung analysiert die Stärken und Schwächen der Vertriebslinien des Lebensmittelhandels und zeigt auch Optimierungspotenziale auf. Die Markenstärke wurde nach den Kriterien Bekanntheit, Einkauf, Loyalität, Zufriedenheit und Haupteinkaufsstätte berechnet.

Wenn es um das Image der einzelnen Unternehmen geht, sieht das Bild ein wenig anders aus: Die Sieger in den unterschiedlichen Vertriebsschienen sind Globus bei der Großfläche, Rewe bei den kleinen und mittleren Flächen sowie Lidl bei den Discountern.

Preis ist nicht alles

Bei der Beurteilung der Einkaufsstätte ist der Preis nicht der alleinige entscheidende Faktor: Wichtige Kriterien aus Sicht des Konsumenten sind die Qualität von Obst und Gemüse, die Sauberkeit des Marktes, die Frische und die Haltbarkeit der Produkte im Kühlregal.

Insgesamt wird der Lebensmittelhandel in Deutschland von den Kunden als sehr leistungsfähig eingestuft. Defizite haben die meisten Vertriebslinien beim Verkaufspersonal, aber auch bei Einkaufsbedingungen wie der Sauberkeit und dem Zurechtfinden im Markt sowie bei einer guten Preisauszeichnung.

Die Studie basiert auf einer repräsentativen telefonischen Befragung von 2.000 Kunden des Lebensmittelhandels. Mehr Information unter http://www.lebensmittelzeitung.net/leh2010

Eine weitere Befragung hatte bereits ergeben, dass die Discounter Aldi und Lidl sind nicht nur wegen ihrer Preise beliebt: Verbraucher finden hier auch Einkaufserlebnisse.