Aldi Süd macht seine Filialen zu Geld und verkauft rund 140 Immobilien an das Private Equity-Unternehmen MGPA. Bereits Mitte August hatte die Allianz 80 Filialen übernommen.

Die verkauften Immobilien befinden sich vorwiegend im süd- sowie westdeutschen Raum. Dabei handelt es sich um Filialen, die teilweise an Aldi Süd zurückvermietet werden, sowie Reservegrundstücke und ein Logistikzentrum. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.

Käufer ist MGPA, eine global tätige Private-Equity-Beratungsgesellschaft mit Fokus auf Immobilieninvestments in Europa und Asien. In diesen Regionen verwaltet das Unternehmen nach eigenen Angaben derzeit ein Immobilienvermögen von mehr als 10 Milliarden US-Dollar. Dazu gehören Projektentwicklungen und Sanierungsprojekte sowie Projektpartnerschaften und Beteiligungen an Immobilienunternehmen.

Erste Transaktion in Deutschland

"Dies ist die erste Transaktion in Deutschland, die über eine Beteiligung des MGPA Europe Fund III erfolgte", erläutert Marius Schöner, Geschäftsführer von MGPA in Deutschland. "Der Fonds ist erst letztes Jahr aufgelegt worden. Wir verfügen über ausreichend Kapital, um weitere interessante Investitionsmöglichkeiten zu tätigen."

In den kommenden sechs Monaten liege der Akquisitionsschwerpunkt auf  Einzelhandelsobjekten, wobei insbesondere Fachmärkte von Interesse seien, so Schöner.

Noch 200 Millionen Euro für Deutschland im Köcher

Die MGPA plant, ihr Investitionsvolumen weiter auszubauen und will bis Ende des Jahres noch bis zu 200 Millionen Euro in Deutschland investieren.

Die Strategie bestehe darin, Immobilienportfolien mit einem langfristig gesicherten Mietertrag mit Immobilien oder Grundstücken zu kombinieren, die Wertsteigerungspotenzial bieten. Darüber hinaus will MGPA das Geschäft mit institutionellen Investoren in Deutschland vorantreiben.

MPGA wurde bei der Transaktion von der GIG Grundbesitz GmbH und von der Rechtsanwaltskanzlei CMS Hasche Sigle unterstützt. Aldi Süd wurde durch die JenAcon GmbH und die Rechtsanwaltskanzlei Schmidt, von der Osten & Huber beraten.

hb

Ein Interview mit dem CEO der Allianz Real Estate Germany Stefan H. Brendgen zu dem Kauf von 80 Aldi-Standorten lesen Sie in der September-Ausgabe des Wirtschaftsmagazins Der Handel. Ein kostenloses Probeexemplar erhalten Sie hier