Der deutsche Bio-Händler Alnatura will mit dem größten Schweizer Einzelhändler Migros zusammenarbeiten. Noch in diesem Jahr soll die Kooperation in einem Bio-Markt in der Schweiz getestet werden.

Alnatura und Migros wollen in der Schweiz ein neues Konzept für Bio-Märkte lancieren. Dies gaben Götz Rehn, Gründer und Geschäftsführer der Alnatura GmbH aus dem südhessischen Bickenbach, und Jörg Blunschi, Geschäftsleiter der Schweizer Genossenschaft Migros Zürich (GMZ), an diesem Mittwoch bekannt.

Gestützt auf das Konzept der Alnatura "Super Natur Märkte" in Deutschland will die Migros in der Schweiz "Alnatura-Migros" Bio-Märkte betreiben. Der Test eines ersten Bio-Marktes ist für den Spätsommer 2012 in Zürich-Höngg vorgesehen.

Gemeinsame Idee der sinnhaften Wirtschaft

Alnatura und die Migros sehen viele Gemeinsamkeiten in ihren Unternehmensgrundsätzen: Nachhaltigkeit, Kulturinitiativen und der Anspruch an eine sinnhafte Neubestimmung der Wirtschaft sind beiden ein Grundanliegen: "In der Zusammenarbeit mit der Migros sehen wir die große Chance, mehr Sinnvolles für die Kunden entstehen zu lassen und den Bio-Fachhandel in der Schweiz weiter zu stärken", kommentiert Alnatura-Chef Rehn.

Die Migros sieht in der Zusammenarbeit ebenfalls großes Potenzial: "Die Zusammenarbeit der beiden Unternehmen kann als Glücksfall bezeichnet werden. Auch die Migros hat das Prinzip der Nachhaltigkeit als zentrales Element in ihrer Strategie verankert", ist Blunschi überzeugt.