Das Internet-Warenhaus Amazon lässt die stationären Händler als wertvollste Marke hinter sich. Saturn und Real holen im aktuellen Brand-Ranking von BBDO Consulting kräftig auf.

In dem branchenübergreifenden Ranking von 60 Handelsunternehmen der internationalen Managementberatung BBDO Consulting rangiert Amazon mit einem Markenstärke-Wert von 8,32 (auf einer Skala von 0 bis 10) vor dem Discounter Aldi (8,18) und der schwedischen Möbelhauskette Ikea (7,93) auf dem ersten Platz.

Saturn, Media Markt, C&A und Douglas unter den Top Ten

BBDO Consulting führt das Markenstärke-Ranking alle zwei Jahre durch. Trotz Verbesserung der absoluten Markenstärke um 0,29 Punkte gegenüber 2007 konnte Tchibo (Platz 4; 7,91) seine Top-Platzierung nicht verteidigen.

Unter den Top Ten finden sich darüber hinaus der Drogerist dm (Platz 5; 7,67), die Elektronikfachmärkte Saturn (Platz 6; 7,42) und Media Markt (Platz 7; 7,39), das Bekleidungshaus C&A (Platz 8; 7,38), die Parfümerie-Kette Douglas (Platz 9; 7,36) und der Optiker Fielmann (Platz 10; 7,36).

Grafik: BBDO Consulting
Grafik: BBDO Consulting
Das Ranking basiert auf der aktuellen Studie "Retail Brands in Deutschland - Markenstärke und Markenimages 2009", die einen umfassenden Überblick über die Qualität der Markenführung im deutschen Handel gibt.