Kunden von Amazon.de können nun ihre gebrauchten Bücher an den Onlinehändler verkaufen und erhalten dafür Gutscheine. Bislang konnten sie diese nur auf eigenes Risiko einstellen.

Schon länger können Kunden von Amazon.de ihre gebrauchten Bücher dort verkaufen. Nun geht Amazon einen Schritt weiter und kauft die Bücher von den Käufern nach dem Lesen selbst wieder ab.

Mit dem neuen Service "Trade-In" können Kunden die gebrauchten Bücher einschicken und erhalten dafür im Gegenzug Amazon-Gutscheine. Diese sind dann nicht nur für Bücher, sondern auch für Produkte aus derzeit 25 Kategorien gültig.

Einfaches Prozedere

Unter www.amazon.de/trade-in können sich die Kunden über den Tauschwert des jeweiligen Buches informieren und anschließend ein Versandetikett ausdrucken, mit dem sie die Bücher kostenfrei einsenden können. Nach Erhalt wird der Zustand der Bücher geprüft und dem Kunden anschließend der vereinbarte Wert gutgeschrieben.

Der Wert des Gutscheines wird automatisch auf das Gutscheinkonto des Kunden übertragen. Voraussetzung dafür ist, dass ein Buch die Qualitätskriterien erfüllt - beispielsweise unbeschädigt ist, nur wenige Gebrauchsspuren aufweist und keine persönlichen Anmerkungen enthält.

Wird ein Buch bei der Prüfung aufgrund seines Zustands nicht als "gut erhalten" eingestuft, können Kunden sich entscheiden, ob die Bücher an sie zurügeschickt werden sollen oder ob Amazon die Bücher für den Kunden entsorgen soll.

"Mit 'Trade-In' nimmt Amazon den Kunden Arbeit ab", wirbt Nicholas Denissen, Vice President Media bei Amazon, um den Lesestoff aus Zweiter Hand. "Der Eintausch-Service bietet ein praktisches Komplett-Paket für alle, die ihre Regale von alten Schmökern befreien und dafür Geschenkgutscheine erhalten möchten."  

Eintausch-Preis Mix aus Neupreis und Nachfrage

Der Eintausch-Preis für ein gebrauchtes Buch orientiert sich am Neupreis eines Buches sowie an der aktuellen Kundennachfrage. So hat Amazon beispielsweise den Rückkaufwert des im vorigen Jahr erschienenen Thrillers "Schändung" von Jussi Adler-Olsen in "gutem" Zustand auf 4,90 Euro festgelegt. Neu kostet es 14,90 Euro.

Derzeit kommt den Käufern das Buch bei Amazon.de kurioserweise gebraucht teurer zu stehen als ein neues: Amazon gibt aktuell den Preis für das gebrauchte Taschenbuch mit 12 Euro an, hinzu kommen drei Euro Porto für den Händler, der es verkauft. Für neue Bücher erhebt Amazon hingegen keine Versandkosten, so dass ein Amazonkunde für das neue Exemplar des Krimis zehn Cent weniger zahlt.

Amazon.de erhebt für die angekauften gebrauchten Bücher kein Porto, sagte eine Sprecherin von Amazon Deutschland zu derhandel.de. 

In Amerika können Kunden seit 2009 Bücher, DVDs und Videospiele gegen Gutscheine eintauschen. Seit Mai dieses Jahres bietet Amazon.com diesen Service auch für gebrauchte Elektronikartikel an.