Die Veranstalter der weltgrößten Ernährungsmesse sind zufrieden: Die Anuga hat nach fünf Tagen eine positive Bilanz gezogen.

"Von Krise war auf der Anuga nichts zu spüren", sagte Dierk Frauen, Präsident des Bundesverbandes des deutschen Lebensmittelhandels (BVL), am Mittwoch in Köln.

153.500 Fachbesucher aus gut 180 Ländern kamen, etwas weniger als bei der letzten Branchenschau vor zwei Jahren. Die Zahl der Aussteller war mit 6.522 Anbietern unverändert hoch.

Klicken Sie hier für eine Bildergalerie der Anuga

"Die Messe hat gezeigt, dass die Ernährungsbranche auch in schwierigen Zeiten stabil ist", betonte Frauen. Die Veranstaltung habe zudem positive Marktimpulse für die nationale und internationale Ernährungswirtschaft gebracht, erklärte die Koelnmesse.